facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
berlin news / Chad Youth in Germany / News

TSCHAD – WORKSHOP about the current situation in the country by activists

14.02.2016 | 15 Uhr (3 pm) | Kreuzberg Museum FHXB
Adalbertstr.95a, Kottbusser Tor U8-U1

from the group Chad Youth in Germany

*English – We will explain the system in Chad*
In our workshop we will speak first about the 103 children from Chad, who got kidnapped in October 2007 by the french aid-agency „L’Arche de Zoé“ pretending that they are orphans. After that three workers from this aid-agency got imprisoned. When in 2008 rebels wanted to overthrow the regime of Idriss Deby and take over the power in the capital N´Djamena, France and the regime made a deal: If the regime is letting the workers from „L’Arche de Zoé“ out of prison, France will fight the rebels with his army.  
Idriss Deby declared himself the president in 1990, but he never did anything for the people in Chad. No education, no health-care and no infrastructure. But he made a lot of money with oil, which vanished in corruption. If you talk about your rights or criticize the regime, you will get killed. This is no democracy, this is a dictatorship.

*Français – Nous expliquons le système au Tchad*
Lors de notre Workshop, nous allons d’abord parler des 103 enfants qui ont été kidnappé en octobre 2007 par l’organisation humanitaire “L’Arche de Zoé” en prétendant qu’ils étaient des orphelins. Après cela, trois membres de l’organisation humanitaire ont été emprisonné. Quand en 2008 des rebelles ont essayé de renverser le régime d’Idriss Déby et de prendre
la capitale N’Djamena sous leur contrôle,  la France et le régime tchadien ont trouvé un accord: la libération des membres de “L’Arche de Zoé” en échange de l’appui  militaire de la France dans le combat contre les rebelles.
Idriss Déby s’est auto-déclaré président 1990, et l’est encore aujourd’hui. D’autant que l’homme n’aura jamais rien fait pour les tchadien.ne.s: pas d’accès à l’éducation, pas de système de santé et aucune infrastructure n’a été développée. Cependant, beaucoup d’argent a été gagné grâce aux rentes du pétrole. Loin d’avoir été investi, l’argent a disparu en pot-de-vins. Au Tchad, si on parle de ses droits ou si on critique le régime, on est rapidement tué. Ce n’est donc pas une démocratie, mais une dictature.

*Deutsch – Wir werden das System im Tschad erklären*
In unserem Workshop werden wir zuerst über die 103 Kinder aus dem Tschad sprechen, die im Oktober 2007 von der französischen Hilfsorganisation „L’Arche de Zoé“ durch Betrug als Waisen ausgegeben und entführt wurden. Drei Mitarbeiter von der Hilfsorganisation wurden daraufhin eingesperrt. Als 2008 Rebellen versuchten das Regime von Idriss Deby zu stürzen und die Hauptstadt N´Djamena einzunehmen, machten Frankreich und das Regime einen Deal: Freilassung der Mitarbeiter von „L’Arche de Zoé“  gegen das militärische Zurückschlagen der Rebellen durch Frankreich. Idriss Deby hat sich seit 1990 bis jetzt selbst zum Präsidenten erklärt, jedoch nie etwas für die Menschen im Tschad getan. Keine Bildung, kein Gesundheitswesen und keine Infrastruktur. Aber es wurde viel Geld mit Öl gemacht. Geld, welches in der Korruption verschwunden ist. Wenn du über deine Rechte sprichst oder das Regime kritisierst, wirst du getötet. Dies ist keine Demokratie, dies ist eine Diktatur.


berlin news

berlin news / News / Support/Solidarity

MESSERANGRIFF AUF ROMA: PROZESSBEGINN

vom Roma Antidiskrimination Network 24.09.2019 Mit der Verlesung der Anklage begann gestern der Prozess gegen Marias Angreiferin. Der Staatsanwalt äußerte, die Angreiferin habe mit ihrem Verhalten in Kauf genommen, dass Maria und ihre Verwandten sterben. Die Angeklagte wollte sich nicht äußern und ihr Anwalt hat in ihrem Namen eine Erklärung vorgelesen. In ihrer Aussage schilderte… Read more »

berlin news / News / Statements / women-in-exile

PM: “Brücken Bauen”-Festival: Ein Protestcamp von geflüchteten Frauen* am Oranienplatz

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Pressekonferenz anlässlich des “Brücken Bauen”-Festivals am 25.07.2019 um 10:30 im Aquarium, Skalitzer Straße 6 10999 Berlin von Women in Exile & Friends Nach Schwierigkeiten, eine Genehmigung für unser Protestcamp zu bekommen, das in Form eines Festivals vom 26.-28.07. auf dem Oranienplatz stattfinden wird, haben uns die Kreuzberger Behörden… Read more »

Featured

Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule

Recent

international / Knowledges / News / Support/Solidarity

Sudan Revolution Interview

T: We already know you from the Oranienplatz resistance but can you introduce yourself a bit? A: Adam Bahar. I am coming from Sudan. I’m born in Sudan but I’m in Germany since 2012. Politically active in Sudan since 2002. I was in university fighting for the right of the people of Sudan and against… Read more »

international / Knowledges / News / Statements / Support/Solidarity

Einheit ist eine Waffe

Ali Ahmed lebt seit 2013 in Hamburg und ist Aktivist der Gruppe „Lampedusa in Hamburg“. Aktuell ist er einer von fünf Sprecher*innen, die die Interessen der sudanesischen Aufstandsbewegung im Ausland vertreten. Am 30. Juni 1989 riss Omar al-Bashir die Macht im Sudan durch einen Militärputsch gegen eine zivile Regierung an sich. Dabei wurde er von… Read more »

berlin news / News / Support/Solidarity

MESSERANGRIFF AUF ROMA: PROZESSBEGINN

vom Roma Antidiskrimination Network 24.09.2019 Mit der Verlesung der Anklage begann gestern der Prozess gegen Marias Angreiferin. Der Staatsanwalt äußerte, die Angreiferin habe mit ihrem Verhalten in Kauf genommen, dass Maria und ihre Verwandten sterben. Die Angeklagte wollte sich nicht äußern und ihr Anwalt hat in ihrem Namen eine Erklärung vorgelesen. In ihrer Aussage schilderte… Read more »

corasol / News

28.09. 10 Jahre – Das muss gefeiert werden! // 28/09 10 ans – ça se fête! // Sept. 28th 10 years have to be celebrated!

– francais en bas – english below – 10 Jahre – Das muss gefeiert werden! Im Jahr 2009 haben wir unseren unerbittlichen Kampf gegen Rassismus und andere Formen der Diskriminierung begonnen. Wir haben gegen das Gutschein-System, die neuen Asylgesetze, Abschiebungen, die Residenzpflicht, die Schikanen der Ausländerbehörde, und vieles mehr gekämpft.Wir haben auch Flüchtlinge und Aktivisten… Read more »