facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
berlin news / Chad Youth in Germany / News

TSCHAD – WORKSHOP about the current situation in the country by activists

14.02.2016 | 15 Uhr (3 pm) | Kreuzberg Museum FHXB
Adalbertstr.95a, Kottbusser Tor U8-U1

from the group Chad Youth in Germany

*English – We will explain the system in Chad*
In our workshop we will speak first about the 103 children from Chad, who got kidnapped in October 2007 by the french aid-agency „L’Arche de Zoé“ pretending that they are orphans. After that three workers from this aid-agency got imprisoned. When in 2008 rebels wanted to overthrow the regime of Idriss Deby and take over the power in the capital N´Djamena, France and the regime made a deal: If the regime is letting the workers from „L’Arche de Zoé“ out of prison, France will fight the rebels with his army.  
Idriss Deby declared himself the president in 1990, but he never did anything for the people in Chad. No education, no health-care and no infrastructure. But he made a lot of money with oil, which vanished in corruption. If you talk about your rights or criticize the regime, you will get killed. This is no democracy, this is a dictatorship.

*Français – Nous expliquons le système au Tchad*
Lors de notre Workshop, nous allons d’abord parler des 103 enfants qui ont été kidnappé en octobre 2007 par l’organisation humanitaire “L’Arche de Zoé” en prétendant qu’ils étaient des orphelins. Après cela, trois membres de l’organisation humanitaire ont été emprisonné. Quand en 2008 des rebelles ont essayé de renverser le régime d’Idriss Déby et de prendre
la capitale N’Djamena sous leur contrôle,  la France et le régime tchadien ont trouvé un accord: la libération des membres de “L’Arche de Zoé” en échange de l’appui  militaire de la France dans le combat contre les rebelles.
Idriss Déby s’est auto-déclaré président 1990, et l’est encore aujourd’hui. D’autant que l’homme n’aura jamais rien fait pour les tchadien.ne.s: pas d’accès à l’éducation, pas de système de santé et aucune infrastructure n’a été développée. Cependant, beaucoup d’argent a été gagné grâce aux rentes du pétrole. Loin d’avoir été investi, l’argent a disparu en pot-de-vins. Au Tchad, si on parle de ses droits ou si on critique le régime, on est rapidement tué. Ce n’est donc pas une démocratie, mais une dictature.

*Deutsch – Wir werden das System im Tschad erklären*
In unserem Workshop werden wir zuerst über die 103 Kinder aus dem Tschad sprechen, die im Oktober 2007 von der französischen Hilfsorganisation „L’Arche de Zoé“ durch Betrug als Waisen ausgegeben und entführt wurden. Drei Mitarbeiter von der Hilfsorganisation wurden daraufhin eingesperrt. Als 2008 Rebellen versuchten das Regime von Idriss Deby zu stürzen und die Hauptstadt N´Djamena einzunehmen, machten Frankreich und das Regime einen Deal: Freilassung der Mitarbeiter von „L’Arche de Zoé“  gegen das militärische Zurückschlagen der Rebellen durch Frankreich. Idriss Deby hat sich seit 1990 bis jetzt selbst zum Präsidenten erklärt, jedoch nie etwas für die Menschen im Tschad getan. Keine Bildung, kein Gesundheitswesen und keine Infrastruktur. Aber es wurde viel Geld mit Öl gemacht. Geld, welches in der Korruption verschwunden ist. Wenn du über deine Rechte sprichst oder das Regime kritisierst, wirst du getötet. Dies ist keine Demokratie, dies ist eine Diktatur.


berlin news

berlin news / News

Romnja Power Month 2019

Liebe Freund*innen, Schwestern* und Interessierte*! Das Programm zum Romnja* Power Month 2019 ist da! Dieses Jahr findet dieser Veranstaltungsmonat das vierte Mal in Berlin und das erste Mal bundesweit statt! Freuen Sie sich/ ihr euch wieder auf eine Bandbreite von Veranstaltungen, die die künstlerischen, gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und weitere Beiträge von Rom*nja und Sinti*zzi hervorheben! Hier… Read more »

Romnja Power Month 2019
berlin news

Passkontrolle! – Leben ohne Papiere in Geschichte und Gegenwart. Ein kollaboratives Forschungs- und Ausstellungsprojekt

Projektlaufzeit: 01.04.2017 bis 31.03.2019 Projektleitung: Prof. Dr. Iman Attia (ASH Berlin) Prof. Dr. Susan Kamel (HTW Berlin) Projektpartner: Jüdisches Museum Berlin Verband für interkulturelle Arbeit – VIA-Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V. / RomaniPhen Archiv FHXB-Museum Fachliche Unterstützung: IniRromnja Jugendliche ohne Grenzen International Women Space Dokumente: ifaf_passkontrolle_expose.pdf1.0 ifaf_passkontrolle_poster.pdf3.3 M   In Zusammenarbeit mit Jugendliche ohne Grenzen, dem Jüdischen Museum Berlin, dem… Read more »

Leben ohne Papiere in Geschichte und Gegenwart. Ein kollaboratives Forschungs- und Ausstellungsprojekt
berlin news

Koko Lepo: autonomy, solidarity, and equality in Belgrade, Serbia 15.01.2019, 17 Uhr, Kalabal!k

Koko Lepo is an autonomous collective in Belgrade, Serbia that has experimented with numerous practices of youth solidarity and alternative education practices with the children and young teens of the informal urban settlement “Deponija”. The speaker will present their first-hand experience with the history, struggles, and developments of the project: from its origins as an… Read more »

Featured

Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule

Recent

berlin news / News

Romnja Power Month 2019

Liebe Freund*innen, Schwestern* und Interessierte*! Das Programm zum Romnja* Power Month 2019 ist da! Dieses Jahr findet dieser Veranstaltungsmonat das vierte Mal in Berlin und das erste Mal bundesweit statt! Freuen Sie sich/ ihr euch wieder auf eine Bandbreite von Veranstaltungen, die die künstlerischen, gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und weitere Beiträge von Rom*nja und Sinti*zzi hervorheben! Hier… Read more »

Romnja Power Month 2019
Familienleben für alle / german wide movement

Together for family reunification and fundamental rights!

Gemeinsam für Familiennachzug und Grundrechte! سويا. لم الشمل والحقوق الأساسية! Together for family reunification and fundamental rights! همه باهم برایِ حقِ پیوستنِ اعضایِ خانواده و حقوقِ بنیادین! Ensemble pour la réunification familiale et les droits fondamentaux! ВМЕСТЕ ЗА ВОССОЕДИНЕНИЕ СЕМЕЙ И ОСНОВЫ ПРАВА Demo in Berlin: 2 February 2019, 13:00, S-Bahnhof Friedrichstr. Other actions: Termine… Read more »

berlin news

Passkontrolle! – Leben ohne Papiere in Geschichte und Gegenwart. Ein kollaboratives Forschungs- und Ausstellungsprojekt

Projektlaufzeit: 01.04.2017 bis 31.03.2019 Projektleitung: Prof. Dr. Iman Attia (ASH Berlin) Prof. Dr. Susan Kamel (HTW Berlin) Projektpartner: Jüdisches Museum Berlin Verband für interkulturelle Arbeit – VIA-Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V. / RomaniPhen Archiv FHXB-Museum Fachliche Unterstützung: IniRromnja Jugendliche ohne Grenzen International Women Space Dokumente: ifaf_passkontrolle_expose.pdf1.0 ifaf_passkontrolle_poster.pdf3.3 M   In Zusammenarbeit mit Jugendliche ohne Grenzen, dem Jüdischen Museum Berlin, dem… Read more »

Leben ohne Papiere in Geschichte und Gegenwart. Ein kollaboratives Forschungs- und Ausstellungsprojekt
berlin news

Koko Lepo: autonomy, solidarity, and equality in Belgrade, Serbia 15.01.2019, 17 Uhr, Kalabal!k

Koko Lepo is an autonomous collective in Belgrade, Serbia that has experimented with numerous practices of youth solidarity and alternative education practices with the children and young teens of the informal urban settlement “Deponija”. The speaker will present their first-hand experience with the history, struggles, and developments of the project: from its origins as an… Read more »

International Women's Space / News

WE EXIST, WE ARE HERE – BOOK LAUNCH | UNS GIBT ES, WIR SIND HIER – BUCHVORSTELLUNG

Der International Women Space lädt euch ein, die Veröffentlichung unseres zweiten Buches UNS GIBT ES, WIR SIND HIER mit uns zu feiern. Das Buch dokumentiert die Lebensgeschichten von geflüchteten Frauen und Migrantinnen in Deutschland. Zusammen mit euch möchten wir uns über die Geschichten und Erfahrungen aus dem Buch und darüber hinaus austauschen. Und wir wollen… Read more »

we exist we are here
berlin news / News

Konferenz: Die Sahara – eine neue tödliche Außengrenze der EU? Externalisierung der Grenzen

Wann: 24.11.2018 – 10:00 Uhr Wo: Aquarium (neben Südblock) Skalitzer Str. 6 10999 Berlin English see below Die südliche Grenze der Europäischen Union bildet nicht mehr das Mittelmeer, sondern wurde mit Hilfe von Überwachungstechnik, Grenzzäunen und militärischen Checkpoints “externalisiert”, das heißt nach Nordafrika verlagert. Die neue südliche EU Außengrenze liegt in Libyen, Niger, Senegal, Algerien… Read more »