facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
refugees welcome but
german wide movement / News

Refugees welcome, but… — germanwide action day

Deautsch unten…

Refugees welcome, but…

refugees-welcome-but“At that time, white men, in their hands the Bible and in our hands bread came, but now is in our hands the Bible and in their hands our blood.” Patrice Lumumba.

In recent months, but a thousand refugees came out of the war in the Middle East and Africa to Europe.

On the one hand, the mainstream media in Europe showed just tired and destroyed faces and bodies of these people – Without to focus or analyze much the “whys” and “wherefores”. Similarly, Germany and the German majority society like to represent herself as benefactress, but not as the one who also causes the catastrophe.

On the other hand caused this (by the lack of analysis) situation: a 100% political issue converts into an applauding crowd that applauds for the competition which was won in the not-to-be-killed in the forced Marathon. Unfortunately, the discourse on human rights has the potential, to cover up the reality of the policy of NATO, WTO (World Trade Organization) and IMF (International Monetary Fund).

This comical picture even goes so far that the leader of one of the biggest arms producers and one of the largest exploiters (G8) of the natural resources of Africa and weighty partner of all dictatorial governments (cf. Selling weapons to Saudi Arabia; support for the establishment of the Egyptian intelligence service) says: “Thanks to everyone that we have shown the world our humanitarian face of Germany”

Now it is our duty to transform this strange image and to give the political and social movements more weight and expression to a loud and powerful “STOP”.

We want to show political and practical solidarity with the refugees, and therefore there should be a day when we go germanwide on the streets and our slogan / requirement is welcome refugees, but also:

  • Stop the war in the Middle East.

  • Stop with the weapons production and export.

  • Stop the economic, political and cultural occupation of Africa.

  • Stop with the military policy.

  • End of the North Atlantic terror organization (NATO)

It will be OUR referendum on the street.

How to participate?

If anyone shares the same feeling and the opinion of this callout, please forward this idea and spread the news, so that we can talk about and find a date for the Day of Action.

Our proposal – a day from the weekend of 23./24./25.10 or 30 / 31.10 /. 1.11. – Please communicate your preference back to us, the day with the most votes will be announced: http://doodle.com/poll/ydexxnwsbpccfprb

You want to comment something? Write us via refugeeswelcomeaberauch@gmail.com

Of course you are invited to do your own callout for the one common action day.

Another idea is also to give out a joint press statement, proposals for a press statement can be posted (without the group name → We want a minimum of consens!) on the Piratenpad (there other groups can read it and agree or not): https://piratenpad.de/p/hmWPCymKkk

Deutsch:

Idee für einen bundesweiten Aktionstag

Refugees welcome, but…

„Damals kamen weiße Männer, in ihren Händen die Bibel und in unserer Hand Brot, aber jetzt ist in unserer Hand die Bibel und in ihren Händen unser Blut“ Patrice Lumumba.

In den letzten Monaten kamen abertausend Geflüchtete aus dem Krieg im Mittleren Osten und Afrika nach Europa.
Auf der einen Seite zeigten die Mainstream-Medien Europas nur müde und zerstörte Gesichter und Körper dieser Menschen – Ohne viel „Warums“ und „Weshalbs“ zu fokussieren oder zu analysieren. Ebenso lässt sich Deutschland und die deutsche Mehrheitsgesellschaft gerne als Wohltäterin darstellen, nicht aber als Mitverursacherin.
Auf der anderen Seite verursacht diese (durch die fehlende Analyse) Situation, dass sich eine 100%ige politische Problematik in eine applaudierende Menschenmasse umwandelt, die für den gewonnen Wettkampf beim nicht-umgekommenen im erzwungenen Marathon ums Leben applaudiert. Leider hat der Diskurs um die Menschenrechte das Potential, die Realität der Politik von NATO, WTO (World Trade Organisation) und IMF (International Monetary Fund) zu vertuschen.
Dieses komische Bild geht sogar soweit, dass die Anführerin einer der größten Waffenproduzenten und einer der größten Aussauger (G8) der natürlichen Bodenschätze von Afrika und gewichtiger Partner aller diktatorischen Regierungen (vgl. Waffenexport an Saudi Arabien; Hilfe beim Aufbau des ägyptischen Geheimdiensts), sagt: „Danke an alle, dass wir der Welt so ein humanitäres Gesicht Deutschlands gezeigt haben“
Jetzt ist es unsere Pflicht, dieses komische Bild umzuwandeln und den politischen und sozialen Bewegungen mehr Gewicht und Ausdruck zu geben, um laut und kraftvoll „STOPP“ zu sagen.
Wir wollen politische und praktische Solidarität mit den Geflüchteten zeigen und deshalb soll es einen Tag geben, an dem wir bundesweit auf die Straßen gehen und unser Slogan/Forderung ist „refugees welcome, aber auch:

  • Stopp dem Krieg im Mittleren Osten.
  • Stopp mit der Waffenproduktion und dem -Export.
  • Stopp der ökonomischen, politischen und kulturellen Besetzung Afrikas.
  • Stopp mit der Militärpolitik.
  • Ende mit der Nordatlantischen Terrororganisation (NATO)“

Es wird UNSER Referendum auf der Straße.

Wenn irgendwer das gleiche Gefühl und die Meinung dieses Aufrufs teilt, leite er*sie den Aufruf bitte weiter, damit wir einen Termin für den Aktionstag finden können.
Unser Vorschlag – EIN Tag vom WE 23./24./25.10 oder WE 30./31.10./1.11. – Bitte meldet eure Präferenz an uns zurück, der Tag mit den meisten Zustimmungen wird dann bekannt gegeben → http://doodle.com/poll/ydexxnwsbpccfprb

Ihr habt Anregungen, schreibt uns via refugeeswelcomeaberauch@gmail.com

Selbstverständlich seid ihr auch eingeladen, mit einem eigenen Aufruf zum gemeinsamen Aktionstag zu mobilisieren!

Eine andere Idee ist es auch, eine gemeinsame Presseerklärung rauszugeben, Vorschläge für eine Presseerklärung sollen ohne Vermerk der Gruppenzugehörigkeit → Wir wollen einen Minimalkonses! – auf das Piratenpad gepostet werden (dort kann von anderen Gruppen zugestimmt werden): https://piratenpad.de/p/hmWPCymKkkr


german wide movement

Demo / german wide movement / News / Support/Solidarity / the-voice-jenna

Jena: Stop Deportation Parade! In Protest against the G20 Summit and the wars against Refugees!!

Saturday, June 24, 2017 – 13:00 Jena Demonstration 24.06.2017 | Stop All Deportations | Smash the G20 Summit of Vampires and Mothers of all bombs Refugee Solidarity Parade Rally at 1pm | Demonstration at 4pm | Meeting point in Johannisplatz, Jena At 5pm in JenaOptic in Carl-Zeiss Strasse, there will be a symbolic memorial in… Read more »

Stop Deportation Parade! In Protest against the G20 Summit and the wars against Refugees Jena
Demo / german wide movement / News / Support/Solidarity

Stop deportations! Demo gegen Abschiebungen am Frankfurter Flughafen heute um 18.30 Uhr

von Afghan Refugee Movement جنبش مهاجرین افغان Deutsch+Englisch unten توجه! توجه! افغانستان امن نیست! به تاریخ 2017/05/31 برای ششمین بار اخراج گروهی پناهجویان افغان از کشور آلمان به افغانستان صورت میگیرد. جمهوری فدرال آلمان بار دیگر ثابت ساخت که هیچ چیز از گذشته خود نیاموخته و هنوز هم پناهجویان را به یک کشور جنگ زده… Read more »

german wide movement / News / refugee-struggle / Statements / Support/Solidarity

Protest in Ebersberg, 22. Mai 2017

by Refugee Struggle for Freedom Hi dear people we are 36 refugees from Refugee Struggle For Freedom and from today 22.5.2017 on we are protesting in #Ebersberg in Munich. What we need is your #solidarity. We are fighting for the right to stay and against deportations. It would be great if you share our post…. Read more »

Featured

News / oplatz

Wegweisendes Urteil gegen den Einsatz für das Grundrecht auf Asyl – Haftstrafen für vier DemonstrationsteilnehmerInnen des March for Freedom

English Einladung zur Pressekonferenz, Montag 22.05.17, 11:00, Waldemarstr. 46 10999 Berlin   3 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom wurden vier TeilnehmerInnen einer friedlichen Demonstration in Luxembourg-Stadt zu hohen Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Verlauf des Prozesses und das Gerichtsurteil erscheinen bei nüchterner Betrachtung äußerst willkürlich und keinen rechtsstaatlichen Maßstäben entsprechend. Der March… Read more »

Daily Resistance Newspaper

Distribute the latest edition of Daily Resistance newspaper: Non-citizen Rise Up in Bavaria

Non-citizen Rise Up in Bavaria Dear people of the world, we have published the new issue of the newspaper “Daily Resistance”, and now it’s the time to bring the paper to the hands of people living in the lagers, by you! This issue comes “separately” in 7 languages This issue of Daily Resistance has a… Read more »

Daily Resistance Refugee Protest 2016 Bavaria
News

Information-Comic “Stop Deportation” is out now!

The stop deportation info comic is finished, translated, and ready to spread. You can find it in Arabic, English, Farsi, French, German, Romanes, Serbo-Croatian, Spanish and Turkish here: http://oplatz.net/stop-deportation The comic contains useful and important information for people under threat of deportation, but also for people supporting them. Spread it and share the link in your… Read more »

Ways to stop deportation

Recent

berlin news / News / Women

Inauguration Conference | Center for Intersectional Justice

Saturday 16 September 2017, 10 AM Access: ICI Berlin Pfefferberg area Christinenstr. 18/19, Haus 8 or Schönhauser Allee 176 U-2 Senefelder Platz Tentative Program (subject to change): MORNING 10:00 > Registration and Coffee 11:00 – 11:30 > Opening Address – Emilia Roig (Founder & Executive Director) 11:30 – 12:15 > Keynote Speech – Kimberlé Williams… Read more »

Center for intersectional justice Berlin
Demo / deportations / News / Support/Solidarity

Kundgebung gegen die Abschiebeflüge in den Kosovo, nach Albanien, Serbien und Afghanistan

Am Dienstag, den 12.9. um 17 Uhr am Flughafen Düsseldorf – Terminal B facebook.com/events Wir fordern die NRW-Landesregierung alle Abschiebeflüge abzusagen. Am 12. und 13. September 2017 sollen neben der Sammelabschiebung nach Afghanistan am Dienstag. auch Abschiebeflüge in die Balkanländer vom Flughafen Düsseldorf stattfinden.Wir rufen dazu auf, sich mit den Betroffenen zu solidarisieren und gegen… Read more »

News / Videos / why we are here

Heutiger Protest in Gedenken an die Opfer des sudanesischen Regimes

Die sudanesischen politischen Aktivist*innen in der Bundesrepublik Deutschland protestieren vor der sudanesischen Botschaft in Berlin, um die zahlreichen Opfer des Regimes zu gedenken. الوقفة الاحتجاحية أمام سفارة النظام ببرلين/ألماني يهيب النشطاء السياسيون بالمانيا بجميع الكوادر والقوي السياسية بالمانيا للمشاركة في الوقفة الاحتجاجية أمام سفارة النظام ببرلين/ألمانيا ، وذلك لإحياء ذكري شهداء الثورة السودانية  وللتنديد بجرائم… Read more »

berlin news / Women / women-in-exile

Women* breaking borders Konferenz!

Download Flyer Als Frauen* sind wir mit sexistischen und rassistischen Grenzen konfrontiert und allen möglichen Vorurteilen ausgesetzt, nachdem wir gefährlichste Routen nach Europa überlebt haben. Als geflüchtete Frauen* stehen wir vor, während und nach der Flucht vor vielen inneren und äußeren Grenzen. Wir brauchen unsere gegenseitige Solidarität, um innere und äußere Grenzen/Barrieren zu überwinden. Lasst… Read more »

Women breaking borders Conference flyer
corasol / News

Corasol: Manifestation 7.9. – Contre la tyrannie der Ausländerbehörde

Les lois d‘asile rendent difficiles les conditions de vie des réfugié*es. Le Ausländerbehörde de Königs Wusterhausen particulièrement traîte très mal les réfugié*es, voir même, bafoue leurs dignités. Face á cette injustice, nous vous invitons massivement á venir manifester avec nous le 7 Septembre á 12 heures. Le point de rencontre est devant la gare de… Read more »