facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
feb28dd / refugee-struggle

protestcamp on Theaterplatz, Dresden: Declaration of the non-citizens of the „refugee struggle Dresden“

Why we put up the protest camp at Theaterplatz, Dresden:

Dresden’s protest camp is sure that Saxony’s government does not want to take any responsibility towards the non-citizens’ situation. That is why we decided to bring our protest to the streets and demonstrate here.

We believe that Saxony’s government had enough information and time to analyse the non-citizens problems and choose the best reaction.

We, non-citizens are convinced to object this situation and want the government to accept our demands for equal rights with citizens

These are some of the problems that made us come to the streets:

deportations
no equal rights to choose a job
no right to choose our own residence place and obligation to live in the lagers in cities or villages we did not choose
no right to an equal health insurance and „Krankenscheine“
no language courses for everyone from the beginning and no opportunity for further education
intransparent rules for the procedures of the BAMF (interviews, court times, negative answers)

Summary: no possibility to take decisions for our lives as human beings

Twitter:
@AsylumMovement

‪#‎feb28dd‬ ‪#‎nopegida‬ ‪#‎dresden‬ ‪#‎RememberingK‬

Erklärung der Non-Citizens des „Refugee Struggle Dresden“ zum Protestcamp auf dem Theaterplatz:

Warum wir das Protestcamp auf dem Theaterplatz errichtet haben:

Das Protestcamp „Refugee Struggle Dresden“ ist sich sicher, dass die Sächsische Regierung keine Verantwortung für die Situation der Non-Citizens (Geflüchtete ohne Bürgerrechte) übernimmt. Deshalb haben wir Protestierenden uns entschlossen, ihren Protest auf die Straße zu tragen und hier zu demonstrieren.

Die Protestierenden sind sich sicher, dass die Sächsische Regierung genug Informationen und Zeit hatte, um die Situation der Non-Citizens zu analysieren und die richtigen Schritte einzuleiten.

Wir, die Non-Citizens sind überzeugt, uns dieser Situation zu widersetzen und wollen, dass die Regierung unsere Forderungen umsetzt. Dies sind einige Punkte, aufgrund derer wir auf die Straße gehen:

Abschiebungen
kein gleiches Recht zu arbeiten
kein Recht den eigenen Wohnort auszuwählen und Zwang, in den Lagern (Heimen) in Städten und Dörfern zu leben, die wir nicht gewählt haben
Keine gleiche Gesundheitsversorgung und die Aufrechterhaltung des Krankenscheinsystems
Keine Sprachkurse für alle von Beginn an und kein Recht auf Bildung an Schulen und Universitäten
Intransparente Regelungen für die Prozesse des BAMF in Bezug auf Anhörungen und Verfahrensfristen

Zusammenfassend: Als Menschen dürfen wir keine Entscheidungen für unser eigenes Leben treffen.

Twitter:
@AsylumMovement

#feb28dd #nopegida #dresden #RememberingK


refugee-struggle

News / refugee-struggle

Trockener Hungerstreik für Bleiberecht, Ebersberg, 23. Mai 2017

von Refugee Struggle for Freedom Seit heute morgen Dienstag den 23.05.2017 befinden sich wir uns mit 36 Protestierenden im trockenen Hungerstreik. Die Forderungen werden direkt an die Ausländerbehörde im Landratsamt Ebersberg adressiert, stellvertretend für alle asylrechtsrelevanten Organe. Wir sind die Geflüchteten von Refugee Struggle for Freedom. In 2012 begannen wir mit unseren Protesten. Bis heute… Read more »

german wide movement / News / refugee-struggle / Statements / Support/Solidarity

Protest in Ebersberg, 22. Mai 2017

by Refugee Struggle for Freedom Hi dear people we are 36 refugees from Refugee Struggle For Freedom and from today 22.5.2017 on we are protesting in #Ebersberg in Munich. What we need is your #solidarity. We are fighting for the right to stay and against deportations. It would be great if you share our post…. Read more »

Knowledges / refugee-struggle

Reflection: “Fear? Put it! A discussion on fear and how to overcome it in Refugee protest”

Bino Bwansi Byakuleka (Activist, Artist and Radio-Maker), Napuli Paul (Activist and Non-Violence-Trainer), Erez (Activist) and Lisa Doppler (Researcher and Activist) Lisa Doppler: In interviews we did some month ago you, Napuli, talked about the situation in Lagers where a lot of people get aggressive, start to hate everybody but also that this changed for a… Read more »

A discussion on fear

Featured

News / oplatz

Wegweisendes Urteil gegen den Einsatz für das Grundrecht auf Asyl – Haftstrafen für vier DemonstrationsteilnehmerInnen des March for Freedom

English Einladung zur Pressekonferenz, Montag 22.05.17, 11:00, Waldemarstr. 46 10999 Berlin   3 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom wurden vier TeilnehmerInnen einer friedlichen Demonstration in Luxembourg-Stadt zu hohen Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Verlauf des Prozesses und das Gerichtsurteil erscheinen bei nüchterner Betrachtung äußerst willkürlich und keinen rechtsstaatlichen Maßstäben entsprechend. Der March… Read more »

Daily Resistance Newspaper

Distribute the latest edition of Daily Resistance newspaper: Non-citizen Rise Up in Bavaria

Non-citizen Rise Up in Bavaria Dear people of the world, we have published the new issue of the newspaper “Daily Resistance”, and now it’s the time to bring the paper to the hands of people living in the lagers, by you! This issue comes “separately” in 7 languages This issue of Daily Resistance has a… Read more »

Daily Resistance Refugee Protest 2016 Bavaria
News

Information-Comic “Stop Deportation” is out now!

The stop deportation info comic is finished, translated, and ready to spread. You can find it in Arabic, English, Farsi, French, German, Romanes, Serbo-Croatian, Spanish and Turkish here: http://oplatz.net/stop-deportation The comic contains useful and important information for people under threat of deportation, but also for people supporting them. Spread it and share the link in your… Read more »

Ways to stop deportation

Recent

berlin news / News / Women

Inauguration Conference | Center for Intersectional Justice

Saturday 16 September 2017, 10 AM Access: ICI Berlin Pfefferberg area Christinenstr. 18/19, Haus 8 or Schönhauser Allee 176 U-2 Senefelder Platz Tentative Program (subject to change): MORNING 10:00 > Registration and Coffee 11:00 – 11:30 > Opening Address – Emilia Roig (Founder & Executive Director) 11:30 – 12:15 > Keynote Speech – Kimberlé Williams… Read more »

Center for intersectional justice Berlin
Demo / deportations / News / Support/Solidarity

Kundgebung gegen die Abschiebeflüge in den Kosovo, nach Albanien, Serbien und Afghanistan

Am Dienstag, den 12.9. um 17 Uhr am Flughafen Düsseldorf – Terminal B facebook.com/events Wir fordern die NRW-Landesregierung alle Abschiebeflüge abzusagen. Am 12. und 13. September 2017 sollen neben der Sammelabschiebung nach Afghanistan am Dienstag. auch Abschiebeflüge in die Balkanländer vom Flughafen Düsseldorf stattfinden.Wir rufen dazu auf, sich mit den Betroffenen zu solidarisieren und gegen… Read more »

News / Videos / why we are here

Heutiger Protest in Gedenken an die Opfer des sudanesischen Regimes

Die sudanesischen politischen Aktivist*innen in der Bundesrepublik Deutschland protestieren vor der sudanesischen Botschaft in Berlin, um die zahlreichen Opfer des Regimes zu gedenken. الوقفة الاحتجاحية أمام سفارة النظام ببرلين/ألماني يهيب النشطاء السياسيون بالمانيا بجميع الكوادر والقوي السياسية بالمانيا للمشاركة في الوقفة الاحتجاجية أمام سفارة النظام ببرلين/ألمانيا ، وذلك لإحياء ذكري شهداء الثورة السودانية  وللتنديد بجرائم… Read more »

berlin news / Women / women-in-exile

Women* breaking borders Konferenz!

Download Flyer Als Frauen* sind wir mit sexistischen und rassistischen Grenzen konfrontiert und allen möglichen Vorurteilen ausgesetzt, nachdem wir gefährlichste Routen nach Europa überlebt haben. Als geflüchtete Frauen* stehen wir vor, während und nach der Flucht vor vielen inneren und äußeren Grenzen. Wir brauchen unsere gegenseitige Solidarität, um innere und äußere Grenzen/Barrieren zu überwinden. Lasst… Read more »

Women breaking borders Conference flyer
corasol / News

Corasol: Manifestation 7.9. – Contre la tyrannie der Ausländerbehörde

Les lois d‘asile rendent difficiles les conditions de vie des réfugié*es. Le Ausländerbehörde de Königs Wusterhausen particulièrement traîte très mal les réfugié*es, voir même, bafoue leurs dignités. Face á cette injustice, nous vous invitons massivement á venir manifester avec nous le 7 Septembre á 12 heures. Le point de rencontre est devant la gare de… Read more »