facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News

Pressemitteilung zur Situation in der Gerhard-Hauptmann-Schule am 21.10.2014

Statement ANOUR:

Aus unserer Sicht haben sich Bezirk und Senat nicht an Abmachungen gehalten. Wir haben bereits längst unsere eigenen Perspektiven für die Schule als selbstverwaltetes Refugee Center entwickelt, von der Fahrradwerkstatt über Druckerei, Restaurant, Musik- und Theaterveranstaltungen, Zentrum für Frauen auf der Flucht. Wir werden die Schule nicht verlassen, wir werden weiter um unsere Rechte kämpfen.

Statement TURGAY:

Es ist zynisch, dass Geld für Polizeieinsätze und Security da ist, während gleichzeitig unsere Kulturprojekte noch immer kein Geld erhalten. Wir halten die Taktik von Bezirk und Senat nicht für sinnvoll, uns zu kriminalisieren und auf Räumung und Abschiebung zu setzen. Wir wollen Kunst und Kultur machen! Hier in der G.Hauptmann-Schule.

Statement FISCHER-FELS:

Das Refugee-Thema ist ein zentrales gesellschaftliches Problem, zu dem sich auch die Kulturinstitute verhalten müssen. Wir schlagen vor, die Refugees von HG Schule und O-Platz nicht zu kriminalisieren, sondern ihnen und ihrem berechtigten Anliegen mit Respekt und Hochachtung zu begegnen. Diese Leute sind Zeitzeugen, die uns etwas

zu sagen haben. Und diese Leute haben angefangen, ihren Traum von einem selbstverwalteten „Cultural-Center“ in die Tat umzusetzen, mit Kompetenz und Energie! Wir müssen mit allen Beteiligten im Gespräch bleiben. Wir gehen davon aus, dass alle Beteiligten an einer friedlichen Lösung interessiert sind. Kulturinstitutionen und Künstler unterstützen die Refugees: Grips Theater, Theater an der Parkaue, Maxim Gorki Theater, Ballhaus Naunynstrasse, Theater Strahl u.v.a.

Das Ballhaus Naunynstrasse lädt zahlreiche Vertreter der Stadtgesellschaft im November zu einer Solidaritätskampagne mit dem Arbeitstitel „MY RIGHT IS YOUR RIGHT“ ein.

Nachbarschaftsgruppe

Statement Max Peitzsch:

Es gibt ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis zwischen den Anwohnern der Ohlauerstr. Wir kennen viele der Schulbewohner seit langem und freuen uns über den freundschaftlichen Austausch, die nachbarschaftliche Unterstützung. Wie können nicht verstehen, wieso unsere Nachbarn als kriminelle Gefahr dargestellt werden.

Statement Kim Archipova:

Der versuchte Räumung der Schule vergangenen Juli sah nicht wie ein „freiwilliger Auszug“ aus und wir befürchten mit dem Auszugsultimatum des Bezirksamtes eine erneute Eskalation in unserem Kiez. Die Umsetzung der Ideen der Leute aus der Schule wurden vom Bezirk nicht ausreichend gefördert. Wir bedauern, dass es dem Bezirk bisher nicht gelungen ist einen konstruktiven Dialog mit den Bewohnern der Schule zu führen.

Statement Ringo:

Die schlechte Versorgung von Fremden im eigenen Bezirk mitanzusehen, bereitet mir Scham. In Ländern mit viel weniger Geld ist die Gastfreundschaft größer.

Wir alle werden weiter für ein selbstverwaltetes Flüchtlingszentrum in der Ohlauerstr. kämpfen!

Moderation Mai, Bewohnerin der Schule

Redner: Anour, Bewohner der Schule

Turgay Ulu, Bewohner der Schule und Aktivist

Stefan Fischer-Fels, Intendant Grips Theater

Max Peitzsch, Ringo, Kim Archipova, Nachbarschaftsinitiativen


News

berlin news / Demo / News

LET THEM IN! Freitag, 24.09.2021, 18:00 Uhr, Oranienplatz

Freitag, 24.09.2021 | 18:00 Uhr | Oranienplatz 10999 Berlin Anreise: U8, Bus 248 MoritzPlatz | M29 Oranienplatz | U1, U2, U3, U8 Kottbusser Tor by Coliberation Berlin Diesen Freitag organisieren wir eine Demo, um auf die grausame Situation an der östlichen EU-Grenze (Polen) aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren. Kommt alle und teilt unsere… Read more »

berlin news / News

Quo vadis Frontex? – Reform, control or abolish?

by Borderline – Europe Panel discussions on the illegal activities of the EU border agency and its glaring control deficit. Criticism of practices that violate human rights has accompanied the “European Border and Coast Guard Agency”, or “Frontex” – since its founding in 2004. From its involvement in illegal pushbacks to its cooperation with the… Read more »

berlin news / International Refugee Movement / News / Support/Solidarity

Freedom to move, freedom to stay! Rally in front of BAMF, 6 September, 13h

The asylum-seeking population is mostly affected by the lack of opportunities, by the limitations of the state and its structures. Their integrity, their identity, their lives are in mortal danger where they come from and when they arrive here they are met with indifferent and inhumane treatment by the BAMF and the Ausländerbehörde. These institutions… Read more »

Featured

german wide movement / Knowledges / News / Support/Solidarity

Conference on the Sudanese refugees’ situation in Germany (31 January at 21:00 on Skype)

Update 3 On 31/1/2021 at 21:00 we have a continuation of a workshop about Sudanese refugees from Schaumberg/Niedersachsen online to discuss the refugee’s situation. This is the 4th workshop now. We are not going to be silent, until the deportation is stopped, until the isolation of refugees is broken, and until the primary, secondary, and universal… Read more »

picture of demonstration banner against lager and deportation
Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.

Recent

berlin news / Demo / News

LET THEM IN! Freitag, 24.09.2021, 18:00 Uhr, Oranienplatz

Freitag, 24.09.2021 | 18:00 Uhr | Oranienplatz 10999 Berlin Anreise: U8, Bus 248 MoritzPlatz | M29 Oranienplatz | U1, U2, U3, U8 Kottbusser Tor by Coliberation Berlin Diesen Freitag organisieren wir eine Demo, um auf die grausame Situation an der östlichen EU-Grenze (Polen) aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren. Kommt alle und teilt unsere… Read more »

berlin news / News

Quo vadis Frontex? – Reform, control or abolish?

by Borderline – Europe Panel discussions on the illegal activities of the EU border agency and its glaring control deficit. Criticism of practices that violate human rights has accompanied the “European Border and Coast Guard Agency”, or “Frontex” – since its founding in 2004. From its involvement in illegal pushbacks to its cooperation with the… Read more »

berlin news / International Refugee Movement / News / Support/Solidarity

Freedom to move, freedom to stay! Rally in front of BAMF, 6 September, 13h

The asylum-seeking population is mostly affected by the lack of opportunities, by the limitations of the state and its structures. Their integrity, their identity, their lives are in mortal danger where they come from and when they arrive here they are met with indifferent and inhumane treatment by the BAMF and the Ausländerbehörde. These institutions… Read more »

berlin news / german wide movement / International Refugee Movement / News / oplatz

Success! YOU STILL CAN’T EVICT A MOVEMENT!!!

After six days of protest the district provided a favorable response and met almost all of our demands. The document is now under Napuli’s name. Now it’s possible to establish an info-point again which is allowed to be as big as 7 x 11 meters. The document states that “the info-point can be used as… Read more »

berlin news / News / oplatz / Support/Solidarity / Videos

“You can’t evict a movement! And evacuate now!”

Wir fordern den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und den Berliner Senat auf, sich an die 2014 mit der Refugee-Bewegung getroffene Vereinbarung zu halten, den Oranienplatz auf Wunsch als Infopunkt für Veranstaltungen und Proteste nutzen zu können. Am Freitag, den 27. August 2021, sollte auf dem Oranienplatz eine Veranstaltungsreihe des Tak-Theaters beginnen – darunter eine Diskussion mit Napuli… Read more »

berlin news / News / Support/Solidarity

Soli-Küfa: Anti-Deportation Café, Samstag, 7.August, 16-21.30 Uhr, Oranienstraße 45

➔ Saturday, 7 August between 16:00 until 21:30➔ Bilgisaray (Oranienstraße 45 / U8 Moritzplatz) In Berlin finden die ganze Zeit Abschiebungen statt. Allabendlich droht die Gefahr von Polizeirazzien: Menschen werden aus ihren Betten geholt und in Abschiebeflugzeuge gezwungen. Dies findet in ganz Berlin statt; in Flüchtlingsunterkünften, in der Nachbarschaft, in Wohnungen um die Ecke. Während… Read more »