facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News

Pressemitteilung zu den rassistischen Angriffen vom 17.06.2013

Pressemitteilung der streikenden Geflüchteten auf dem Oranienplatz, Berlin vom 18.06.2013

Rassistisch motivierter Mordversuch und Polizeigewalt gegen Geflüchtete!

Am frühen Abend des 17.06.2013 gegen 19 Uhr kam es zu einer rassistisch motivierten Messerattacke im Refugee-Camp auf dem Oranienplatz. Mit dem Ausruf „Scheiß N….!“ stürzte sich ein Mann mit einem Messer auf einen Menschen mit afrikanischem Migrationshintergrund und stach ihm einmal in die Brust. Dies ist ein klarer Mordversuch! Der Flüchtling musste  im Krankenhaus behandelt werden. Er ist zu seinem Glück und zu unserer aller Erleichterung außer Lebensgfahr. Dem Täter gelang es, unerkannt zu flüchten.

Die sofort eintreffenden martialisch auftretenden Polizeikräfte eskalierten die Situation. Sie attackierten uns, die Campbewohner_innen und Unterstützer_innen, als einige versuchten, Menschen aus dem Täterumfeld zu stellen und so mögliche Beweismittel zu sichern. Zu keinem Zeitpunkt bestand für diese die Gefahr tätlicher Übergriffe unsererseits. Begleitet von rassistischen Äußerungen schlugen die Einsatzkräfte brutal mit Schlagstöcken auf uns ein und sprühten Pfefferspray aus unmittelbarer Nähe direkt in die Gesichter. Wiederholt drangen sie über ca. 2 Stunden hinweg kettenbildend bis tief in das Protestcamp ein, teilweise Polizeihunde ohne Maulkorb einsetzend. Sich ihnen entgegenstellende Menschen wurden zu Boden gerissen, getreten und geschlagen und dabei neun Personen von uns festgenommen. Einige mussten aufgrund der dabei erlittenen Verletzungen in Krankenwagen medizinisch versorgt werden.

Es kam ferner im Verlauf der Vorfälle zu rassistischen Provokationen von umstehenden Passant_innen, die ihren Beifall für den gelungene Messerangriff ausdrückten oder gar mehr solcher Attacken forderten. Es kam auch zu tätlichen Übergriffen unter den Augen der Polizei, die nicht gegen die Aggressoren einschritt.

Später im Laufe der Nacht vor der Polizeiwache auf freien Fuß gesetzte und ins Camp zurückgekehrte Flüchtlinge berichteten von Angreifern, die in denselben Mannschaftswagen bestenfalls ihre Personalien aufnehmen lassen  mussten und sofort wieder auf die Strasse entlassen wurden.

Wir halten voller Wut fest:

Die Polizei hat erneut ihre Form der Eskalation unter Beweis gestellt: es gilt offenbar, die Geflüchteten und Aktivisten, die sich lautstark zur Wehr setzten, vor sich her zu treiben und die Spannung so zu verschärfen, bis die blanke Polizeigewalt als die notwendige Form der Befriedung erscheinen und legitimiert werden kann. Sie nennen das Deeskalation.

Wir sagen aber: nach dem gestrigen erschütternden Mordanschlag auf einen von uns Geflüchteten hätte nicht ein einziger oder einzige von uns geschlagen oder gefangen genommen werden dürfen! Wir fühlen uns doppelt getroffen!

Wir klagen die Polizei an, wie immer wieder in vergleichbaren Situationen massiv Front gegen uns Geflüchtete zu machen und uns mit brutaler Gewalt und offenem Rassismus entgegenzutreten.

Wir klagen die Polizeiführung an, damit bewusst Stimmung gegen uns in der Bevölkerung zu schüren und uns angreifenden rassistischem Mob Vorschub zu leisten! Gestern fühlten sich einige Menschen geradezu eingeladen dazu. Wir können das nur als unverhohlende Komplizenschaft betrachten! Teile der Medien reagierten mit Falschmeldungen.

Wir rufen auf zu einer Demonstration am heutigen Tag um 17 Uhr zum Oranienplatz, um uns laut und sichtbar öffentlich gegen die rassistischen Vorfälle vom gestrigen Tag zur Wehr zu setzen.

Solidarität ist unsere Waffe!


News

berlin news / News

Women Rise Up for Afrin

Radio F* und Freies Radio Berlin 88,4 MhZ unterstützen die Kampagne #womenriseupforafrin. Ein Berliner Meinungsbild zum Einmarsch der türkischen Armee in Nordsyrien und zu den deutschen Waffenexporten an die Türkei. (Sendung  15.04.2018 auf deutsch) Mehr zur Kampagne: https://anfenglish.com/women/second-stage-of-women-rise-up-for-afrin-campaign-launched-26004   ++++++ Radio F* and Freies Radio Berlin 88,4 MhZ support the campaign #womenriseupforafrin. Street impressions from… Read more »

women rise up for Afrin
News

Boconas: Film screening and discussion with Bolivian food

Texto en espanol abajo Bokonas 2016 – 68 minutes – Spanish with English subtitle A film about immigrant and domestic workers making the radio program “I am a domestic worker with pride and dignity” in Bolivia. People from “Respect Berlin” group ( respectberlin.org ) will join us to talk about the situation of immigrant domestic… Read more »

News / Statements / Support/Solidarity / Videos

8 APRIL WORLD WIDE ROMA MOVEMENT ?

8 APRIL WORLD WIDE ROMA MOVEMENT ? 8 APRIL WORLD WIDE ROMA MOVEMENT???by Romadness Strange Movies Production Gepostet von alle bleiben! am Sonntag, 8. April 2018 Auch 2018 ist es schwer, dem internationalen Tag der Roma in Deutschland entspannt entgegenzusehen. Wie auch in den letzten Jahren werden schutzsuchende Roma in unzumutbare Szenarien zurückgeschickt. Oder aufgefordert,… Read more »

8.April Internationaler Tag der Roma

Featured

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule
News / oplatz

Wegweisendes Urteil gegen den Einsatz für das Grundrecht auf Asyl – Haftstrafen für vier DemonstrationsteilnehmerInnen des March for Freedom

English Einladung zur Pressekonferenz, Montag 22.05.17, 11:00, Waldemarstr. 46 10999 Berlin   3 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom wurden vier TeilnehmerInnen einer friedlichen Demonstration in Luxembourg-Stadt zu hohen Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Verlauf des Prozesses und das Gerichtsurteil erscheinen bei nüchterner Betrachtung äußerst willkürlich und keinen rechtsstaatlichen Maßstäben entsprechend. Der March… Read more »

Recent

berlin news / News

Women Rise Up for Afrin

Radio F* und Freies Radio Berlin 88,4 MhZ unterstützen die Kampagne #womenriseupforafrin. Ein Berliner Meinungsbild zum Einmarsch der türkischen Armee in Nordsyrien und zu den deutschen Waffenexporten an die Türkei. (Sendung  15.04.2018 auf deutsch) Mehr zur Kampagne: https://anfenglish.com/women/second-stage-of-women-rise-up-for-afrin-campaign-launched-26004   ++++++ Radio F* and Freies Radio Berlin 88,4 MhZ support the campaign #womenriseupforafrin. Street impressions from… Read more »

women rise up for Afrin
News

Boconas: Film screening and discussion with Bolivian food

Texto en espanol abajo Bokonas 2016 – 68 minutes – Spanish with English subtitle A film about immigrant and domestic workers making the radio program “I am a domestic worker with pride and dignity” in Bolivia. People from “Respect Berlin” group ( respectberlin.org ) will join us to talk about the situation of immigrant domestic… Read more »

deportations / german wide movement / Statements / The Voice

Reflection on the crisis of racism in Germany and Europe: Refugee-Migrants struggle is the solution

Statement by Osaren Igbinoba of The Voice – Refugee Forum (Community Network) Critics on crisis of racism in Europe: Refugee-Migrants struggle is the solution. Most protests of the non-refugees and supporters’ struggles are often polarized to dominate and to neglect the autonomous struggles of the refugees political communities. Even demonstrations and Conferences continue to ignore… Read more »

News / Statements / Support/Solidarity / Videos

8 APRIL WORLD WIDE ROMA MOVEMENT ?

8 APRIL WORLD WIDE ROMA MOVEMENT ? 8 APRIL WORLD WIDE ROMA MOVEMENT???by Romadness Strange Movies Production Gepostet von alle bleiben! am Sonntag, 8. April 2018 Auch 2018 ist es schwer, dem internationalen Tag der Roma in Deutschland entspannt entgegenzusehen. Wie auch in den letzten Jahren werden schutzsuchende Roma in unzumutbare Szenarien zurückgeschickt. Oder aufgefordert,… Read more »

8.April Internationaler Tag der Roma
berlin news / News

Investigation report of racist attack at Görlitzer Park, Berlin, on 18th March

From my own investigation and research so far, this is what I have discovered about the racist attack against black men at Wrangelstr., 10997 Berlin, FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG, on Monday 19th of March 2018, at about 8pm in the evening. According to the first eye witness, by the name Lexos, a young Gambian man, narrated that the… Read more »

german wide movement / Statements

Statement on police brutality in the reception center in Donauwörth on 14th of March

Deutsch unten —– On Wednesday, 14th of March, police forces showed extreme brutality towards the inhabitants of the reception center and arrested at least 29 persons. This happened after a legitimate protest against an attempted deportation. The location of those who were arrested is still unclear. There was no violence against humans on the side… Read more »