facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News

PM (13.07.2013) vom Netzwerk gegen Lager und Abschiebungen Eisenhüttenstadt – protestierende Refugees und Unterstützer*Innen aus Berlin und Brandenburg

+++ Solidarität mit den hungerstreikenden Flüchtlingen in Eisenhüttenstadt! +++ Keine Abschiebehaft für den suizidgefährdeten
Gigi Grigalashvili! +++ Asylantrag von Usman Manir abgelehnt – Widerspruch eingelegt +++

Seit Freitag, dem 12. Juli, befinden sich 11 von momentan 13 inhaftierten Geflüchteten aufgrund der unhaltbaren Zustände im
Abschiebegefängnis von Eisenhüttenstadt im Hungerstreik.

Folgende Personen beteiligen sich an dem Hungerstreik:

Genadi Kokoladze – 33 Jahre alt

Giorgi Chechelashvili – 25 Jahre alt

Giorgie Machitidze – 24 Jahre alt

Wachtang Devdariani – 30 Jahre alt

Gotscha Kiknadze – 28 Jahre alt

Ismet Muraci – 20 Jahre alt

Satnam Singh Dhilion – 31 Jahre alt

Usman Manir – 27 Jahre alt

John Etto Adumekweche – 30 Jahre alt

Elina Imakaeva – 25 Jahre alt

Gigi Grigalashvili – 21 Jahre alt

*Ihre Forderungen sind:*

– Aufhebung der Haft!

– Aufhebung aller Abschiebebescheide!

– fairer Zugang zu einem Asylverfahren!

– freier Zugang zu externer, unabhängiger medizinischer und
psychotraumatischer Versorgung!

– freien und kostenlosen Rechtsschutz ermöglichen!

– Zugang zu unabhängigen Dolmetscher*Innen!

Wir unterstützen die hungerstreikenden Flüchtlinge in ihren
Forderungen und fordern die Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt, das
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Eisenhüttenstadt und
BOSS – die Betreiberfirma der ZAST und des Abschiebegefängnis, diese
zu erfüllen! Die Landesregierung von Brandenburg fordern wir dazu auf,
die Forderungen aktiv zu unterstützen und sich nicht auf
Nicht-Zuständigkeiten zurückzuziehen! Menschenrechtsverletzungen gehen
alle an!

*Keine Abschiebehaft für den suizidgefährdeten Gigi Grigalashvili!*

Wir sind betroffen über einen weiteren Suizidversuch in
Eisenhüttenstadt am vergangen Mittwoch. Der 21-Jährige Gigi
Grigalashvili verletzte sich mit einer Rasierklinge mit zahlreichen
Schnitten an den Armen und am Bauch. Laut eigener Aussage wurde er
danach bei dem Versuch, sich die Halschlagader aufzuschneiden, vom
Wachpersonal überwältigt. Gigi schilderte, dass er unter anderem an
Klaustrophobie leidet und traumatisiert ist. Während seines
Aufenthalts im Abschiebegefängnis hatte er keinen Zugang zu
psychotraumatischer Betreuung. Nachdem er zwei Nächte im Krankehaus
verbrachte, wurde Gigi am Freitag in das Abschiebegefängnis
zurückgeführt. Laut anwesenden Zeug*Innen war er zu diesem Zeitpunkt
immernoch suizidgefährdet und keineswegs hafttauglich. Durch dieses
unverantwortliche und intransparente Verhalten spielen die
Bundespolizei und die Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt mit dem
Leben nicht nur dieses suizidgefährdeten Flüchtlings. Der
Suizidversuch von Gigi Grigalashvili ist kein Einzelfall, sondern
trauriger Alltag. Nicht zuletzt der Suizid von Djamaa Isu am 28. Mai
macht deutlich, dass die Zustände in Eisenhüttenstadt Menschen
regelmäßig in den Tod treiben kann.

Wir fordern die zuständigen Behörden auf, Gigi in das Krankenhaus
zurückzuführen und ihm eine angemessene psychotraumatische Betreuung
zuzusichern, sowie einen freien Zugang zu einem Asylverfahren zu
ermöglichen!

*Asylantrag von Usman Manir abgelehnt – Widerspruch eingelegt*

Das BAMF hat den am Donnerstag am Verwaltungsgericht Frankfurt(Oder)
gestellten Eilantrag zur Aussetzung der Haft abgelehnt. Es wurde
Widerspruch eingelegt.

Wir kündigen im Falle der Abschiebung von Usman Manir schon jetzt
Proteste an!

Kein Mensch ist illegal!

Abschiebung ist Mord!

Bleiberecht und Bewegungsfreiheit für alle Menschen!


News

News

Offenens Plenum! Open plenary! Join SleepingplaceOrga, 12.Februar 2020, 20 h

english below*** Macht bei der Schlafplatzorga mit: Schlafplätze organisieren sich nicht von selbst! Werdet Teil von der Schlafplatzcrew und macht mit uns möglich, dass etwas weniger Menschen draußen schlafen!Bei uns fällt einiges an: • bei unseren Schichten die Suchenden an die Angebote zu vermitteln • Unterstützung für Suchende • Vernetzung mit anderen Gruppen • Veranstaltungen… Read more »

berlin news / News

Lesung: Zwischen Barrieren, Träumen und Selbstorganisation – Erfahrungen junger Geflüchteter, 21.11.2019

Liebe Geschwister, Liebe Interessierte, liebe Alle, wir laden Sie/Euch ganz herzlich zu folgender Veranstaltung in Kooperation mit Berlin Global Village im Rahmen unseres Projekts “Schule zieht Grenzen – wir ziehen nicht mit” ein. Lesung: Zwischen Barrieren, Träumen und Selbstorganisation – Erfahrungen junger Geflüchteter Do, 21.11.2019 19:00 Uhr Berlin Global Village  Am Sudhaus 2 12053 Berlin Zwischen Barrieren,… Read more »

Featured

Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule

Recent

News

Offenens Plenum! Open plenary! Join SleepingplaceOrga, 12.Februar 2020, 20 h

english below*** Macht bei der Schlafplatzorga mit: Schlafplätze organisieren sich nicht von selbst! Werdet Teil von der Schlafplatzcrew und macht mit uns möglich, dass etwas weniger Menschen draußen schlafen!Bei uns fällt einiges an: • bei unseren Schichten die Suchenden an die Angebote zu vermitteln • Unterstützung für Suchende • Vernetzung mit anderen Gruppen • Veranstaltungen… Read more »

berlin news / News

Lesung: Zwischen Barrieren, Träumen und Selbstorganisation – Erfahrungen junger Geflüchteter, 21.11.2019

Liebe Geschwister, Liebe Interessierte, liebe Alle, wir laden Sie/Euch ganz herzlich zu folgender Veranstaltung in Kooperation mit Berlin Global Village im Rahmen unseres Projekts “Schule zieht Grenzen – wir ziehen nicht mit” ein. Lesung: Zwischen Barrieren, Träumen und Selbstorganisation – Erfahrungen junger Geflüchteter Do, 21.11.2019 19:00 Uhr Berlin Global Village  Am Sudhaus 2 12053 Berlin Zwischen Barrieren,… Read more »

berlin news

Solidarität mit Adam Baher – Rassistische Kriminalisierung stoppen!

Aufruf zur solidarischen Prozessbegleitung am Di, 19.11.2019 um 13:45h im Amtsgericht Tiergarten 5 Jahre nach der gewaltvollen Räumung des Protestcamps am Berliner Oranienplatz eröffnet die Berliner Staatsanwaltschaft einen Prozess gegen den bekannten Refugee-Aktivisten Adam Baher. Adam engagiert sich seit Beginn der selbstorganisierten Protestbewegung für die Rechte von Geflüchteten, gegen Rassismus und Polizeigewalt. Nun muss er… Read more »

international / Knowledges / News / Support/Solidarity

Sudan Revolution Interview

T: We already know you from the Oranienplatz resistance but can you introduce yourself a bit? A: Adam Bahar. I am coming from Sudan. I’m born in Sudan but I’m in Germany since 2012. Politically active in Sudan since 2002. I was in university fighting for the right of the people of Sudan and against… Read more »