facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News / Statements / the-voice-jenna

Oury Jalloh: Press release of PEACE- Int. concerning the developments in the case

Initiative in memory of Oury Jalloh

Oury Jalloh

On 27th of October 2015 the Initiative in Memory of Oury Jalloh is calling once more to a press conference in order to exhibit the findings till now, concerning the case of Oury Jalloh, demanding anew that the case be dealt with as a murder case and be investigated thoroughly and to the full.

It is close to 11 years, on the 7th of January 2005 Oury Jalloh, an African asylum seeker from Sierra Leone, was rubbed of his young life in a police cell in the German city of Dessau. The circumstances surrounding his death have not been adequately explained neither by police present at the time of the crime nor by judicial efforts on the side of the German regime. Countless days of hearings in the German courts costing almost half a million euro have proved futile in the case while numerous persecutions and charges against those seeking the truth of Oury Jalloh’s murder have put activists and relatives under enormous pressure. The unprofessional, unreliable, biased and actively manipulated criminal investigations have led to the African Communities, the Initiative in Memory of Oury Jalloh and supporters of their course to believe that the German regime is unwilling to give justice for the murdered African.

Closed to 11 years now the state attorney of Saxony-Anhalt in Germany is still following the version of the police, backed by their chosen experts that Jalloh took his own life, by putting an inflammable mattress on fire although he was chained on hand and feet to the tiled walls and floor while lain on the mattress.

We first of all acknowledge and call for the support of the Initiative in Memory of Oury Jalloh, the African Communities and supporters for their relentless efforts to seek the truth behind this heinous crime. Their efforts stop neither at borders nor at persecution. The Initiative has entrusted renowned fire investigators, toxicologists and forensic pathologists who are independent from German authorities to carry out thorough review, re-evaluation and re-assessment of available court files, official investigation records and self-implemented experts opinions as to elaborate clarifying answers to the questions that arose from the fire report of the assigned thermic physicist, Mr. Maksim Smirnou, commissioned in 2013.

The Initiative in Memory of Oury Jalloh is once more calling for a press conference on the 27th of October 2015, in order to exhibit the findings till now and demand anew that the case be dealt with as a murder case and be investigated thoroughly and to the full.

Jalloh’s mother who was in Germany more than twice to witness the trials, will not see justice being done to her son anymore (since she transcended to meet the Ancestors and Ancestresses), but the fight must continue for the sake of the African communities living in Germany and to set a precedent.

We call everyone especially the German, regional and international Media to join the Initiative in Memory of Oury Jalloh on Tuesday 27th of October 2015, at 10 a.m. at Haus der Demokratie und Menschenrechte Berlin (House of Democracy and Human Rights) Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin – Prenzlauer Berg, be informed and publish the new findings about the murder of our African brother.

We demand Truth, Justice and Reparation! For Oury Jalloh.

In the African community, you touch one you touch all!

·      We call on the African Union (AU) representative in Germany, the African Ambassadors and their diplomatic corps in Germany to be part of the call for Justice for the murdered African, Oury Jalloh.

·      We demand the AU and the various African governments to set up mechanisms and hotlines to listen to, defend and protect Africans and nationals in the Diaspora from abuses in other continents and countries of residence.

PEACE – Harambee for UHURU

For more information:
https://vimeo.com/79113052
https://initiativeouryjalloh.files.wordpress.com/2015/08/invitation-press-conference-info-2.pdf
http://thevoiceforum.org/node/4008

Peer Exchange of African Communities for Empowerment – PEACE-Int.

Mbonjo – Victoria-Limbe III,

P.O. Box 91, Victoria-Limbe
Southwest Region, Cameroon.
(+237) – 662355529 /650314570 (Cameroon)
(+49) – 0152-13469342 (Germany)

webpage: https://www.peace-int.org/
Email: info[@]peace-int[dot]org
Skype: peace-int


News

berlin news / News / oplatz

O-Platz Verein

english & arabic below Der Oplatz war eines der Zentren der Protestbewegung geflüchteter Menschen in Deutschland. Der neu gegründete OPlatz Verein will diesen Protest durch politische Bildungsarbeit aus geflüchteter Perspektive weiterführen. Dazu sind Workshops, Theateraufführungen, Informationsveranstaltungen, Info-Points in verschiedenen Städten, Veranstaltungen rund um den Jahrestages der Besetzung des Oranienplatzes und weitere Aktionen geplant. Wenn ihr… Read more »

Oplatz Verein
berlin news / News / Support/Solidarity

Roma-Frau klagt gegen rassistische Straftäterin

von RAN – Roma Antidiskrimination Network Am 29. März waren M., ihr Mann und ihr Schwager in einer Berliner U-Bahn unterwegs, als sie von einer Frau mit einem Messer attackiert wurden. Die Frau hat dem Schwager in den Bauch gestochen und nur um 2cm die Leber verfehlt. Als sie M.s Mann angreifen wollte, konnte dieser… Read more »

berlin news / News

Roma-Aktivistin wehrt sich gegen Messerangriff

von Alle Bleiben vor kurzem wurde die Roma-Aktivistin M. in einer Berliner U-Bahn angegriffen. Eine Frau hat M. und ihren Schwager, der mit ihr unterwegs war, rassistisch beleidigt und sie dann mit einem Messer attackiert. M.konnte der Angreiferin das Messer entwenden. Weitere Passagiere schritten erst ein, als sie wahrnahmen, dass M. stark blutete. Die Angreiferin… Read more »

Featured

Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule

Recent

berlin news / Demo

Demo in Berlin: Abschiebehaft abschaffen! Für eine (Un)Geordnete Rückkehr zur Menschenwürde und Solidarität!

( english | francais |العربية (arabisch))Facebook | Twitter Pünktlich zum 100. Geburtstag der Abschiebehaft in Deutschland soll diese mit dem  “Geordnete-Rückkehr-Gesetz” massiv ausgebaut werden. Da gibt’s nichts zu feiern!        Wird dieses Gesetz in der aktuellen Form verabschiedet, können geflüchtete und migrierte Menschen bald ohne richterlichen Beschluss oder Einzelfallprüfung in normalen Gefängnissen inhaftiert werden. Die    Voraussetzungen für eine Inhaftierung sollen enorm abgesenkt werden… Read more »

berlin news / News / oplatz

O-Platz Verein

english & arabic below Der Oplatz war eines der Zentren der Protestbewegung geflüchteter Menschen in Deutschland. Der neu gegründete OPlatz Verein will diesen Protest durch politische Bildungsarbeit aus geflüchteter Perspektive weiterführen. Dazu sind Workshops, Theateraufführungen, Informationsveranstaltungen, Info-Points in verschiedenen Städten, Veranstaltungen rund um den Jahrestages der Besetzung des Oranienplatzes und weitere Aktionen geplant. Wenn ihr… Read more »

Oplatz Verein
berlin news / News / Support/Solidarity

Roma-Frau klagt gegen rassistische Straftäterin

von RAN – Roma Antidiskrimination Network Am 29. März waren M., ihr Mann und ihr Schwager in einer Berliner U-Bahn unterwegs, als sie von einer Frau mit einem Messer attackiert wurden. Die Frau hat dem Schwager in den Bauch gestochen und nur um 2cm die Leber verfehlt. Als sie M.s Mann angreifen wollte, konnte dieser… Read more »

berlin news / News

Roma-Aktivistin wehrt sich gegen Messerangriff

von Alle Bleiben vor kurzem wurde die Roma-Aktivistin M. in einer Berliner U-Bahn angegriffen. Eine Frau hat M. und ihren Schwager, der mit ihr unterwegs war, rassistisch beleidigt und sie dann mit einem Messer attackiert. M.konnte der Angreiferin das Messer entwenden. Weitere Passagiere schritten erst ein, als sie wahrnahmen, dass M. stark blutete. Die Angreiferin… Read more »

News

Schule ohne Abschiebung – die Broschüre

vom Roma Center Göttingen e.V Liebe Leute, die Broschüre der Kampagne Zukunft für Alle – Schule ohne Abschiebung ist da! Lest die Hintergründe der Kampagne, wie ihr Kinder und Jugendliche ohne sicheren Aufenthalt unterstützen könnt und an wen ihr euch wenden könnt. Die Kampagne richtet sich an Schulen, Lehrkräfte und Schüler_innen, kann aber auch von… Read more »

Zukunft für alle Schule ohne Abschiebung
berlin news / corasol / News

Yves’ Versprechen oder Warum es kein Zurück gibt

Ein Film mit anschließender Diskussion aus der Reihe “Blick nach Afrika” von attac Berlin und dem RegenbogenKINO am 15. April um 19:30 Uhr Wann: 15.04.2019 – 19:30 Uhr Wo: Lausitzer Straße 22, 10999 Berlin Online: https://attacberlin.de/news/yves-versprechen-oder-warum-es-kein-zurueck-gibt Ein Dokumentarfilm von Melanie Gärtner D 2017, 79 Min. Original mit deutschen Untertiteln Yves sitzt in Spanien fest. Es geht… Read more »