facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
international / News / Support/Solidarity

OPEN BORDER CARAVAN from Berlin, September 24th – 27th

Open borders caravan

Open borders caravan

 

(german below)

Leipzig and Vienna showed us how to do it – in Berlin we want to follow their example. Together with many international friends, comrades and other people we will help refugees to cross the borders. Instead of only watching, we want to practically support the refugee struggles on the European borders by organizing shuttle service.

While still talking of welcoming culture, the closure of the border was already being prepared. The armed federal police closed the border in Bavaria while the humanitarian catastrophe in the border areas of Serbia and Croatia, in the camps of Hungary and along the transit routes intensified. This closed border policy inside the Fortress Europe will not stop anyone from fleeing, but will lead to even more misery, fear and death. In this moment, it becomes obvious that the warm words of welcome of these last days were of little value. Therefore, our answer can only be practical help to cross the borders!

Contact:

openborders@posteo.de

Caravan Phone 01578-6424265 (contactable thursday)

Follow on Twitter: #openborderscaravan

International call and overview over the convoys from different cities, you will find here: Facebook

Liveticker: Balkanroute border monitoring

Jungle World article

 

 

Place of departure: Parking area LPG BioMarkt Mehringdamm 20-30 10961 Berlin

Please be there Thursday evening, 24th of September at 9:30pm. We will start at 10pm.

Let us join this uprising against the Dublin system. The last weeks have shown that the border regime can shake if challenged by the the power of the masses. The closure of the German borders has unleashed a domino effect reaching the European periphery. So let us create a domino effect of border crossing, civil disobedience and humanity.

Convoys from Vienna and Leipzig have already supported hundreds of people on their flight. #OpenBorderCaravan will depart from Berlin this weekend. We will depart and arrive in coordination with supporters and comrades from Italy and hopefully many other places. It will be a convoy, a caravan, carrying things that the people in the border areas of Croatia, Serbia, Slovenia and along the transit routes need most urgently – and carrying the will to to practically facilitate their flight.

We will be on the road heading from Berlin towards South-East Europe from Thursday evening (22:00) until Sunday night/ Monday morning (24.9. – 27.9.). The convoy needs you, your energy and your solidarity. If you can join us or provide a car, please contact us. We also need donations: especially blankets, tents, warm clothes and shoes.

A preparation meeting takes place this Wednesday, 23.9., 19:30 at Vierte Welt Zentrum Kreuzberg | Galerie 1. OG | Kottbusser Tor, Directions: http://www.viertewelt.de/vierte-welt.html

Account for donations Vobik e.V.

keyword: Spende OpenBoarderCaravan

DE52 1009 0000 7271 4260 08

BIC: BEVODEBBXXX

 

(german)

Open Border Caravane

Internationale Karawane und Fluchthilfekonvoi

Leipzig und Wien haben es vorgemacht – von Berlin aus wollen wir es auch tun, koordiniert mit vielen internationalen Freund_innen, Genoss_innen, anderen Fluchthelfer_innen : Nicht mehr zusehen, sondern praktisch unterstützen. Solidarischen Schienenersatzverkehr organisieren!

Während von Willkommenskultur die Rede war, wurde die Abschottung der Grenzen schon vorbereitet. Die bewaffnete Bundespolizei hat die Grenze in Bayern dichtgemacht, während sich die humanitäre Katastrophe im Grenzgebieten von Serbien und Kroation, in den Lagern von Ungarn und entlang der Routen zuspitzt. Die Abschottung wird niemanden von der Flucht abhalten, aber zu mehr Not, Angst und Tod führen. Wir erfahren zur Stunde, wie wenig die warmen Willkommens-Worte der letzten Tage wert sind. Die einzige radikal humane Anwort ist: Fluchthilfe.

Schließen wir uns dem Aufstand gegen das Dublin-System an. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass das Grenzregime ins Wanken geraten kann, wenn viele sich nicht aufhalten lassen. Die Schließung der deutschen Grenzen setzt die Abschottung in einem Dominoeffekt bis in die europäische Peripherie fort. Schaffen wir einen Dominoeffekt von Grenzüberwindung, von zivilem Ungehorsam und Menschlickeit!

Konvois aus Wien und Leizpig haben bereits hunderte Menschen auf ihrer Flucht unterstützt. #OpenBorderCaravan soll am Wochenende nun auch von Berlin abreisen. Wir werden koordiniert mit mit vielen Helfer_innen, Unterstützer_innnen und Genoss_innen aus Italien und hoffentlich auch noch weiteren Ländern aufbrechen und ankommen. Es wird ein Konvoi, eine Karawane mit dem Dringendsten, was die Menschen im Grenzgebiet von Kroation, Serbien, Slowenien und entlang der Transitrouten benötigen, sein. Und mit dem Willen, ihre Flucht nach Kräften zu erleichtern.

Von Donnerstagabend (22:00 Uhr) bis Sonntagnacht/Montagmorgen (24.9. bis 27.9.) werden wir unterwegs sein. Von Berlin gen Südosten. Der Konvoi braucht euch, eure Tatkraft und Solidarität. Wenn ihr mitkommen könnt oder ein Auto zur Verfügung stellen, tretet mit uns in Kontakt. Wir benötigen auch dringend Sachspenden: Vor allem Decken, Zelte, warme Kleidung, Schuhe.

CPcaL_eWUAQm5QX.jpg_large

Organisiert von der Interventionistischen Linken

Kontakt:

openborders@posteo.de

Caravan Telefon-Nr. 01578-6424265 (ab Donnerstag erreichbar)

Treffpunkt/ Abfahrtsort:

Parkplatz LPG BioMarkt

Mehringdamm 20-30

10961 Berlin

Bitte am Donnerstag, 24.09.2015 um 21:30 Uhr dort sein. Um 22:00 Uhr wollen wir losfahren

Spendenkonto: Empfänger: Vobik e.V.

Stichwort: Spende OpenBoarderCaravan

DE52 1009 0000 7271 4260 08

BIC: BEVODEBBXXX

Internationaler Aufruf und eine Übersicht über die Konvois aus verschiedenen Städten finden sich hier: https://www.facebook.com/openborderscaravan

<http://dereferer.org?https://www.facebook.com/openborderscaravan>

Es wird am kommenden Mittwoch dazu ein Vorbereitungstreffen geben: 23.9., 19:30, Vierte Welt, Zentrum Kreuzberg | Galerie 1. OG | Kottbusser Tor
Wegbeschreibung: http://www.viertewelt.de/vierte-welt.html

 


international

international / Knowledges / News / Support/Solidarity

Sudan Revolution Interview

T: We already know you from the Oranienplatz resistance but can you introduce yourself a bit? A: Adam Bahar. I am coming from Sudan. I’m born in Sudan but I’m in Germany since 2012. Politically active in Sudan since 2002. I was in university fighting for the right of the people of Sudan and against… Read more »

international / Knowledges / News / Statements / Support/Solidarity

Einheit ist eine Waffe

Ali Ahmed lebt seit 2013 in Hamburg und ist Aktivist der Gruppe „Lampedusa in Hamburg“. Aktuell ist er einer von fünf Sprecher*innen, die die Interessen der sudanesischen Aufstandsbewegung im Ausland vertreten. Am 30. Juni 1989 riss Omar al-Bashir die Macht im Sudan durch einen Militärputsch gegen eine zivile Regierung an sich. Dabei wurde er von… Read more »

Featured

Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule

Recent

News

Offenens Plenum! Open plenary! Join SleepingplaceOrga, 12.Februar 2020, 20 h

english below*** Macht bei der Schlafplatzorga mit: Schlafplätze organisieren sich nicht von selbst! Werdet Teil von der Schlafplatzcrew und macht mit uns möglich, dass etwas weniger Menschen draußen schlafen!Bei uns fällt einiges an: • bei unseren Schichten die Suchenden an die Angebote zu vermitteln • Unterstützung für Suchende • Vernetzung mit anderen Gruppen • Veranstaltungen… Read more »

berlin news / News

Lesung: Zwischen Barrieren, Träumen und Selbstorganisation – Erfahrungen junger Geflüchteter, 21.11.2019

Liebe Geschwister, Liebe Interessierte, liebe Alle, wir laden Sie/Euch ganz herzlich zu folgender Veranstaltung in Kooperation mit Berlin Global Village im Rahmen unseres Projekts “Schule zieht Grenzen – wir ziehen nicht mit” ein. Lesung: Zwischen Barrieren, Träumen und Selbstorganisation – Erfahrungen junger Geflüchteter Do, 21.11.2019 19:00 Uhr Berlin Global Village  Am Sudhaus 2 12053 Berlin Zwischen Barrieren,… Read more »

berlin news

Solidarität mit Adam Baher – Rassistische Kriminalisierung stoppen!

Aufruf zur solidarischen Prozessbegleitung am Di, 19.11.2019 um 13:45h im Amtsgericht Tiergarten 5 Jahre nach der gewaltvollen Räumung des Protestcamps am Berliner Oranienplatz eröffnet die Berliner Staatsanwaltschaft einen Prozess gegen den bekannten Refugee-Aktivisten Adam Baher. Adam engagiert sich seit Beginn der selbstorganisierten Protestbewegung für die Rechte von Geflüchteten, gegen Rassismus und Polizeigewalt. Nun muss er… Read more »

international / Knowledges / News / Support/Solidarity

Sudan Revolution Interview

T: We already know you from the Oranienplatz resistance but can you introduce yourself a bit? A: Adam Bahar. I am coming from Sudan. I’m born in Sudan but I’m in Germany since 2012. Politically active in Sudan since 2002. I was in university fighting for the right of the people of Sudan and against… Read more »