facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News / School

New eviction threat for Gerhart Hauptmann School by March, 19th

– update: support the crowdfunding campaign for the court costs against district.

On 20.2.15, employees of the district of Friedrichshain-Kreuzberg came to the school with police to serve an eviction order. The residents were ordered to pack their things and get out until 19 March 2015.

The reason given was that the District and the church organization Diakonie want to renovate the school to convert it into a refugee center. Diakonie wants to lease and manage the whole property and claims the building would have to be empty.

Furthermore, the letter refers to the roof protest of summer 2014 and the “agreement” between the school residents and the district. It claims the agreement was made under pressure to prevent “escalation” and would give the people from the school no legal right to stay in the school. Claiming that the district budget is frozen since September 2014, the “bad financial situation” caused by security guards, energy costs and maintenance, not to mention the ten days police blockade (which costed 5 million Euros) serves as a justification for the urgence of an immediate reaction.

The district’s new eviction threat also contradicts all solutions that would allow the people to stay in the school and open an autonomous International Refugee Center. It provokes an escalation for no reason.

raumung-1stpage

Click to see the complete eviction letter by district

The district justifies the eviction threat with the fact that the church organization Diakonie wants to renovate the school in order to convert it into a refugee center. Diakonie wants to lease and manage the whole property and claims the building would have to be empty for the constructions. Let us remember how Diakonie acted during the “negotiations” about the eviction of the protest camp at Oranienplatz. The so-called “Kolat Agreement” of April 2014 which was supported by Diakonie was a fake promise. The refugees who left Oranienplatz were kicked out of Diakonie residences after less than half a year.

The letter (dated February, 13) threatens with forced eviction in case they do not comply with the order. It is signed by Jana Borkamp (Green Party), district chief for finance, culture, and adult education. The residents with a so-called “House ID” are supposed to get “vouchers for hostel beds over a period of 4 weeks.” Within this time, the authorities are “encouraged” to find long-term houses or give “specialized advice.”

Besides the fact that the letter is written in a bureaucratic, cynical, and ridiculous language, it only picks out selected arguments and misses the following crucial points entirely: in November the local court of Tempelhof-Kreuzberg gave right to the injunctions of two refugees, residents of the school, to stay in it by referring to the agreement of July. What we see here, is clearly the same tactics and political logic in conflict situations with political opponents by the district as applied by the senate in the aftermath of the Kolat agreement. The Green Party as well as the Christian Democrats use arbitrary argumentation and turn the accusation upside down – a typical rhetoric and racist practise. What is more, the district stands in line with other state instiutions arguing with a bad budgetary situation when it comes to the basic needs of under- and non-privileged people or collectives.

We will not allow them to divide us and to turn against each other! We have to stand together to be able to fight this political struggle!

There is the possibility to object this eviction order. Formally, it will not have a suspensive effect. So let´s get in on RIGHT NOW and support the people from the school!

– oplatz.net media group

ACT: Join the campaign against new eviction of ohlauer school

 

YOU CAN'T EVICT A MOVEMENT


News

berlin news / News / oplatz

O-Platz Verein

english & arabic below Der Oplatz war eines der Zentren der Protestbewegung geflüchteter Menschen in Deutschland. Der neu gegründete OPlatz Verein will diesen Protest durch politische Bildungsarbeit aus geflüchteter Perspektive weiterführen. Dazu sind Workshops, Theateraufführungen, Informationsveranstaltungen, Info-Points in verschiedenen Städten, Veranstaltungen rund um den Jahrestages der Besetzung des Oranienplatzes und weitere Aktionen geplant. Wenn ihr… Read more »

Oplatz Verein
berlin news / News / Support/Solidarity

Roma-Frau klagt gegen rassistische Straftäterin

von RAN – Roma Antidiskrimination Network Am 29. März waren M., ihr Mann und ihr Schwager in einer Berliner U-Bahn unterwegs, als sie von einer Frau mit einem Messer attackiert wurden. Die Frau hat dem Schwager in den Bauch gestochen und nur um 2cm die Leber verfehlt. Als sie M.s Mann angreifen wollte, konnte dieser… Read more »

berlin news / News

Roma-Aktivistin wehrt sich gegen Messerangriff

von Alle Bleiben vor kurzem wurde die Roma-Aktivistin M. in einer Berliner U-Bahn angegriffen. Eine Frau hat M. und ihren Schwager, der mit ihr unterwegs war, rassistisch beleidigt und sie dann mit einem Messer attackiert. M.konnte der Angreiferin das Messer entwenden. Weitere Passagiere schritten erst ein, als sie wahrnahmen, dass M. stark blutete. Die Angreiferin… Read more »

Featured

Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule

Recent

berlin news / Demo

Demo in Berlin: Abschiebehaft abschaffen! Für eine (Un)Geordnete Rückkehr zur Menschenwürde und Solidarität!

( english | francais |العربية (arabisch))Facebook | Twitter Pünktlich zum 100. Geburtstag der Abschiebehaft in Deutschland soll diese mit dem  “Geordnete-Rückkehr-Gesetz” massiv ausgebaut werden. Da gibt’s nichts zu feiern!        Wird dieses Gesetz in der aktuellen Form verabschiedet, können geflüchtete und migrierte Menschen bald ohne richterlichen Beschluss oder Einzelfallprüfung in normalen Gefängnissen inhaftiert werden. Die    Voraussetzungen für eine Inhaftierung sollen enorm abgesenkt werden… Read more »

berlin news / News / oplatz

O-Platz Verein

english & arabic below Der Oplatz war eines der Zentren der Protestbewegung geflüchteter Menschen in Deutschland. Der neu gegründete OPlatz Verein will diesen Protest durch politische Bildungsarbeit aus geflüchteter Perspektive weiterführen. Dazu sind Workshops, Theateraufführungen, Informationsveranstaltungen, Info-Points in verschiedenen Städten, Veranstaltungen rund um den Jahrestages der Besetzung des Oranienplatzes und weitere Aktionen geplant. Wenn ihr… Read more »

Oplatz Verein
berlin news / News / Support/Solidarity

Roma-Frau klagt gegen rassistische Straftäterin

von RAN – Roma Antidiskrimination Network Am 29. März waren M., ihr Mann und ihr Schwager in einer Berliner U-Bahn unterwegs, als sie von einer Frau mit einem Messer attackiert wurden. Die Frau hat dem Schwager in den Bauch gestochen und nur um 2cm die Leber verfehlt. Als sie M.s Mann angreifen wollte, konnte dieser… Read more »

berlin news / News

Roma-Aktivistin wehrt sich gegen Messerangriff

von Alle Bleiben vor kurzem wurde die Roma-Aktivistin M. in einer Berliner U-Bahn angegriffen. Eine Frau hat M. und ihren Schwager, der mit ihr unterwegs war, rassistisch beleidigt und sie dann mit einem Messer attackiert. M.konnte der Angreiferin das Messer entwenden. Weitere Passagiere schritten erst ein, als sie wahrnahmen, dass M. stark blutete. Die Angreiferin… Read more »

News

Schule ohne Abschiebung – die Broschüre

vom Roma Center Göttingen e.V Liebe Leute, die Broschüre der Kampagne Zukunft für Alle – Schule ohne Abschiebung ist da! Lest die Hintergründe der Kampagne, wie ihr Kinder und Jugendliche ohne sicheren Aufenthalt unterstützen könnt und an wen ihr euch wenden könnt. Die Kampagne richtet sich an Schulen, Lehrkräfte und Schüler_innen, kann aber auch von… Read more »

Zukunft für alle Schule ohne Abschiebung
berlin news / corasol / News

Yves’ Versprechen oder Warum es kein Zurück gibt

Ein Film mit anschließender Diskussion aus der Reihe “Blick nach Afrika” von attac Berlin und dem RegenbogenKINO am 15. April um 19:30 Uhr Wann: 15.04.2019 – 19:30 Uhr Wo: Lausitzer Straße 22, 10999 Berlin Online: https://attacberlin.de/news/yves-versprechen-oder-warum-es-kein-zurueck-gibt Ein Dokumentarfilm von Melanie Gärtner D 2017, 79 Min. Original mit deutschen Untertiteln Yves sitzt in Spanien fest. Es geht… Read more »