facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
Statements / Videos

Keine weiteren illegalen Rückschiebungen!

english below:

!Keine weiteren illegalen Rückschiebungen!!!

!!Stoppt die Gewalt an den Grenzen!!

Kundegebung vor der spanischen Botschaft gegen inhumane und illegale Grenzpraktiken in Spanien/Melilla.

Dienstag, 4. November 2014, 8:00 Uhr, Treffpunkt: S-Bahnhof Tiergarten

Am 14. und 15. Oktober haben es mehr als 250 Migrant_innen geschafft über die hochmilitarisierten Zäune von Marokko in die spanische Enklave Melilla zu gelangen. Die Guardia Civil (spezielle Polizeieinheit) hat die Ankommenden brutal zusammengeschlagen. Einer von ihnen, Danny, wurde bis zur Bewusstlosigkeit geprügelt. Dabei verlor er eine Niere und ist seitdem halbseitig gelähmt. Die Guardia Civil hat die Geflüchteten sofort illegaler Weise durch eine Tür in den Zäunen wieder zurück nach Marokko geschoben. Viele wurden durch die Polizeieinheiten und den Stacheldraht der Zäune verwundet. 18 schwer verletzte Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Nur 17 Personen haben es geschafft in die Stadt Melilla und in das dortige CETI, die Erstaufnahme für Geflüchtete, zu gelangen. Die Polizei auf beiden Seiten der Zäune nutzen Waffen, wie Steine, Messer, Eisenstangen, Schlagstöcke, Pfefferspray, Tränengas und Gummigeschosse.
Sogar der Menschenrechtskommissar des Europarats, Nils Muiznieks, und Mitglieder des EU-Parlaments „verurteilen die spanische Guardia Civil für ihre gewalttätige Behandlung“ von Migrant_innen und fordern diese Praktiken, welche fundamentale Rechte von Menschen missachten, zu beenden.

Ein kurzes Video von Pro.De.In. über die illegalen Pushback-Aktionen vom 15. Oktober ist auf folgendem Link zu finden: http://vimeo.com/109010316

Diese Grenzpraktiken sind illegal. Europa hat die internationale Verpflichtung, Fälle individuell zu überprüfen und die Rechte auf Schutz und Asyl zu garantieren.

Staaten die Pushbacks durchführen, handeln illegal! Die Guardia Civil ist bereits auf Grund von zwei ähnlichen Fällen, welche nur ein, bzw. zwei Monate zurückliegen und für welche es gutes Beweismaterial gibt, angeklagt. Migrant_innen in Marokko berichten von bis zu zehn Pushbacks, die sie selbst erlebt haben.

Im Februar diesen Jahres wurden mehr als 15 Personen von der Guardia Civil getötet, als diese mit Gummigeschossen direkt auf Menschen schoss, die versuchten schwimmend über das Meer nach Ceuta zu gelangen.

Anstatt diese tötende Realität an den europäischen Außengrenzen zu stoppen, will Spanien auf nationaler Ebene Pushbacks erlauben, was eine klare Verletzung der Rechte von Migrant_innen darstellt.

Wir fordern ein willkommenheißendes Europa, und Bewegungsfreiheit für alle!

Stoppt die Mörder an den Grenzen!

Keine illegalen Pushback-Aktionen!

voix des migrants, droit des migrants, afrique-europe-interact, welcome to europe, nobordersmorocco, watch the med – alarmphone.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

!NO MORE PUSHBACKS!

!STOP VIOLENCE AT THE BORDERS!

Sit-in in front of the spanish embassy against the violent and illegal borderpractice in Spain/Melilla.

Tuesday, 4th of november 2014, 8 am, meetingplace: S-Bahnhof Tiergarten

On 14th and 15th of october more than 250 people managed to enter the spanish enclave Melilla, climbing the highmilitarized fences between Morocco and Spain. The Guardia Civil have beaten them up cruelly. One of them, Danny was beaten up to unconsciousnes. He lost a kidney and is half paralyzed now. The Guardia Civil pushed back the refugees immediately through the fences to Morocco. Many were wounded by the police forces and the barbed wires. 18 heavily injured people needed to be brought to hospital. Only 17 persons managed to enter Melilla and to stay there in the CETI. The polices on both side of the fences use weapons like stones, knives, iron and wooden bars, truncheons, pepper spray, tear gas and rubber bullets.

Even the European Commissioner for Human Rights, Nils Muiznieks, and members of the European parliament “condemn the Spanish Guardia Civil of its violent treatment” of migrants and demand to stop these practices denying peoples fundamental rights.

You can watch a short video of Pro.De.In, showing further illegal push back on 15th of october in the following link: http://vimeo.com/109010316

This borderpractice is illegal because Europes international obligation is to prove situations individually and to guarantee the rights of international protection and to seek asylum. It is illegal for a state to push back! The Guardia Civil is already accused because of two similar incidents just one and two month ago, of which exist good prooving material. Migrants in Marocco report about until 10 pushbacks, they already have experienced.

In February this year, more than 15 persons have been killed by the Guardia Civil when they directly shot rubber bullets on persons in the sea, trying to swim to Ceuta. Instead of stoping with that killing reality at the outerborders, Spain wants to legalize on national level the pushbacks, which is a clear violation of migrants rights.

We demand a welcoming Europe and freedom of movement for everybody!

Stop murderers at the borders!

No more illegal pushbackactions!

voix des migrants, droit des migrants, afrique-europe-interact, welcome to europe, nobordersmorocco, watch the med – alarmphone.


Statements

News / Statements / Support/Solidarity

Protest: Schutzräume schaffen – Abschiebungen verhindern – Kriminalisierung der Solidarität stoppen

  Schlossplatz Aschaffenburg von Solidarity City Aschaffenburg & Seebrücke Aschaffenburg and We’ll come united Donnerstag, 6. Mai in Aschaffenburg – Prozess gegen Hagen Kopp wegen Aufruf zu Bürger:innenAsyl 9.00 Uhr Prozessbeginn im Landgericht11.00 Uhr Kundgebung auf dem Schlossplatz Charterabschiebungen nach Afghanistan und nun sogar nach Sri Lanka, Einzelabschiebungen nach Somalia oder Äthiopien. Die Verantwortlichen kennen keine Tabus mehr…. Read more »

berlin news / News / Statements

22.03.2021: Berlins lebensgefährliche Abschiebepolitik – Suizid eines jungen Mannes aus Guinea

Flüchtlingsrat Berlin, Guinée Solidaire, Beratungs- und Betreuungszentrum für junge Geflüchtete und Migrant*innen BBZ, Black Lives Matter Berlin, Migrantifa Berlin, We’ll Come United Berlin Brandenburg, Moabit hilft e.V., Schöneberg hilft e.V., Be an Angel e.V., Willkommen im Westend, ISD Initiative Schwarze Menschen in Deutschland e.V. hier als pdf Berlins Innensenator präsentiert sich im Vorwahlkampf als Hardliner in Punkto Abschiebungen. Ob Guinea,… Read more »

Daily Resistance Newspaper / international / International Refugee Movement / News / Statements

Urgent Call from Moria Camp for Help in Corona Times

Update 2/9/2020: This call was the second open letter to the EU and its member states to evict the Moria camp on the greek island of Lesvos in face of the pandemic threat. The inhabitants of the overcrowded camp have not received any answer so far, while everyone on the spot, including the support initiatives… Read more »

Featured

german wide movement / Knowledges / News / Support/Solidarity

Conference on the Sudanese refugees’ situation in Germany (31 January at 21:00 on Skype)

Update 3 On 31/1/2021 at 21:00 we have a continuation of a workshop about Sudanese refugees from Schaumberg/Niedersachsen online to discuss the refugee’s situation. This is the 4th workshop now. We are not going to be silent, until the deportation is stopped, until the isolation of refugees is broken, and until the primary, secondary, and universal… Read more »

picture of demonstration banner against lager and deportation
Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.

Recent

berlin news / corasol / international / International Refugee Movement / News / oplatz / Refugee Groups Berlin / Support/Solidarity

Commemoration rally for the deceased due to the European border regime on 15 October at Oranienplatz

GEDENKKUNDGEBUNG – COMMEMORATIONFriday, 15 October at 16:00, Oranienplatz, Berlin-Kreuzberg https://www.facebook.com/events/388215709515081?ref=newsfeed Am 15.10.2021, 16:00 Uhr, Oranienplatz, wollen wir wie jedes Jahr allen Menschen gedenken, die durch das europäische Grenzregime ihr Leben verloren haben. Kommt zahlreich, bringt gerne Blumen und eure persönlichen Gedenkmomente mit. On 15/10/2021, 16:00, Oranienplatz, we want to commemorate, as we do every year,… Read more »

berlin news / News / Support/Solidarity

Rally against BAMF: #JamilaBleibt & mourning for Ella

by @TransRefugees Protest in front of BAMF Berlin, Saturday, 09.10.21 between 15.00 – 18.00 ( U9 Berliner Straße), Bundesallee/Ecke Badensche Str. every Saturday, first date 9.10. Jamila is a Trans woman from Qatar who fled to Germany via Ethiopia. In Ethiopia she was jailed for nearly one year because she is a Trans woman. The… Read more »

Demo / News / oplatz

KEINE LAGER! NIRGENDWO! Kundgebung und Küfa am 9.Oktober, 12 Uhr, Oplatz

von NoBorderAssembly Durchbrecht die Isolation und protestiert gegen rassistische Segregationsgesetze und Lagerunterbringung! KEINE LAGER! NIRGENDWO! In den Lagern von Berlin leben 20.000 Menschen, die einer Lagerindustrie ausgeliefert sind, die legal von der Zwangsunterbringung in isolierten Boxen profitiert. Die Lager sind näher an Gefängnissen als an Wohnungen. Diese Lager kooperieren mit mitternächtlichen Abschieberazzien, sie nutzen die… Read more »

berlin news / international / International Refugee Movement / News / oplatz / Support/Solidarity

Zapatistas am O-Platz! Rise up – let‘s fight together in the struggle for life!

Kundgebung am 6.10. um 16 Uhr auf dem Oranienplatz, Berlin-Kreuzberg Am Mittwoch, den 6. Oktober, ab 16:00 Uhr laden wir die zapatistischen Genoss*innen und alle Interessierten zu einem Treffen auf dem Oranienplatz ein. Warum auf dem Oranienplatz? Dieser Platz in Berlin-Kreuzberg ist zu einem Symbol der antirassistischen Kämpfe geworden, vor allem aber ist er ein… Read more »

News / Support/Solidarity

No Lager, nowhere! Aktionstag am 9. Oktober 2021

Aufruf zum bundesweiten #NoLagerNowhere Aktionstag am 9. Oktober 2021 von Aktion Bleiberecht Freiburg Fluchtursachen sind vielfältig. Bei dem Versuch, ihr Leben zu retten, sterben täglich unzählige Geflüchtete. Überlebende, die es in ein EU-Land schaffen, erwartet dort nicht etwa ein geschützter und menschenwürdiger Lebensraum. Sie müssen in Zelt-Camps wie Kara Tepe ausharren und werden in Deutschland… Read more »

berlin news / Demo / News

LET THEM IN! Freitag, 24.09.2021, 18:00 Uhr, Oranienplatz

Freitag, 24.09.2021 | 18:00 Uhr | Oranienplatz 10999 Berlin Anreise: U8, Bus 248 MoritzPlatz | M29 Oranienplatz | U1, U2, U3, U8 Kottbusser Tor by Coliberation Berlin Diesen Freitag organisieren wir eine Demo, um auf die grausame Situation an der östlichen EU-Grenze (Polen) aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren. Kommt alle und teilt unsere… Read more »