facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
Uncategorized

Isolationslager Breitenworbis schließen!

Delegationsbesuch der Flüchtlingsfrauenkonferenzvorbereitungsgruppe
17. November 2012 – 12:00 Uhr – Mühlhäuser Straße 35 in Breitenworbis
Freundinnen und Freunde, Schwestern und Brüder, Mitstreiterinnen und Mitstreiter,
das Isolationslager in Breitenworbis lernten einige von uns in 2011 kennen. In 2011 haben Freundinnen und Freunde von THE VOICE und des BREAK ISOLATION Netzwerks die Isolationslager für Flüchtlinge in Thüringen besucht und mehrere Treffen organisiert, um die Selbstorganisierung der Flüchtlinge in ihrem Kampf für Menschenwürde zu stärken. Im vergangenen Sommer haben wir in Erfurt während des BREAK ISOLATION Flüchtlingssommercamps Flüchtlinge aus Breitenworbis kennengelernt. Anschließend besuchten wir das Lager. Einige von uns hatten zuvor im Flüchtlingssommercamp am Treffen der Flüchtlingsfrauen teilgenommen und dort beschlossen, im Frühjahr 2013 die erste Flüchtingsfrauenkonferenz zu organisieren. Beim Besuch im Lager hat uns als Frauen besonders die Situation der dort lebenden Schwestern interessiert.
Um die Freundinnen und Freunde vor Ort in ihrem Kampf für die Schließung des Lagers in Breitenworbis zu stärken und die bereits geknüpften Kontakte auszubauen möchten wir sie am 17.11.2012 besuchen. Gleichzeitig wollen wir dort mit anderen Flüchtlingsfrauen und Migrantinnen gemeinsam die Planung der Flüchtlingsfrauenkonferenz vorantreiben und konkretisieren. Kommt am 17. November nach Breitenworbis und lasst uns gemeinsam der Wut unserer dort lebenden Schwestern Ausdruck verleihen und mit ihnen gemeinsam die Schließung des Lagers beschleunigen.
Viele unsere Schwestern in Breitenworbis kommen aus Afghanistan. Der seit über 30 Jahren andauernde Krieg in Afghanistan hat allen Menschen dort schweres Leid zugetragen. Unsere Schwestern haben aber zusätzlich als Frauen gelitten, weil dieser Krieg die Entwicklung der Gesellschaft weg von einer feudalen Gesellschaft verhindert hat. Die Frauen wurden und werden mit Gewalt in ihre traditionellen Rollen gezwungen. Die Besatzung seit 2001 und die eingesetzte Regierung führt die Scharia weiter und verhindert die freie Entfaltung der Frauen in der Gesellschaft. Sie hatten und haben immer noch keinen Zugang zur Bildung. Eine Schwester sagte uns bei unserem Besuch während des BREAK ISOLATION Flüchtlingssommercamps: „Wir waren nicht in der Gesellschaft. Wir waren ausgeschlossen!“ Gleichzeitig aber trugen sie die Verantwortung für die Kinder und für das Leben. Einige von ihnen haben die Verantwortung für das Leben ihrer Kinder in ihre Hände genommen und sind nun mit ihnen in Breitenworbis. Was sie hier erleben, ist das genaue Gegenteil von dem, was ihnen tagtäglich in den Medien präsentiert wurde. Der Wunsch nach einem Leben in Sicherheit, nach den Menschenrechten platzt zwischen den schimmeligen Wänden des Isolationslagers, zwischen Kakerlaken und dem Gestank der anliegenden Düngemittelfabrik. In der Isolation sterben die Träume, dass ihre Kinder das Leid in Afghanistan nicht mehr erleben müssen. Eine Schwester erzählte uns im vergangenen September: „Nachts schließe ich mich in der Toilette ein und weine, damit meine Kinder meine Trauer und meine Schmerzen nicht sehen.“ Es sind aber nicht nur Frauen aus Afghanistan in Breitenworbis, sondern auch aus dem Iran, aus Aserbaidschan oder dem ehemaligen Jugoslawien. Alle suchen nur eines: Freiheit für sich und Sicherheit für ihre Kinder. Was sie finden, ist aber ein Leben ohne Perspektive. Sie sehen, wie ihre Kinder psychisch erkranken und unter den schlimmsten Bedingungen ihr Lachen verlieren.
www.thevoiceforum.org          www.thecaravan.org
Gemeinsam mit ihnen wollen wir das Lachen zurückerobern. Wir wollen unsere Leben erobern und selbst in die Hand nehmen. Deshalb kommen wir aus Bielefeld, Düsseldorf, Jena, Magdeburg, Velbert, Wuppertal. Schließt euch uns an.
Organisiert gemeinsam die Flüchtlingsfrauenkonferenz und stärkt die Kämpfe der Flüchtlinge dort wo ihr seid!
Kontakt:KARAWNE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen | Tel.: ++49 (0) …. | Email: wuppkarawane@yahoo.de

Tags:


Uncategorized

german wide movement / refugee-struggle / Uncategorized

Call out for big Non-Citizen meeting 6.-7. September 2016 in Munich

Non-Citizens, Refugees and Supporters are invited to join us and become part of the movement! The issue of refugee´s struggle was perhaps always injustice; We left out home countries because of having inhuman laws, injustice kingdom systems have broken the system for a common person life. Life is cheaper than anything, politics is business, religion… Read more »

Featured

Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule

Recent

News

Schule ohne Abschiebung – die Broschüre

vom Roma Center Göttingen e.V Liebe Leute, die Broschüre der Kampagne Zukunft für Alle – Schule ohne Abschiebung ist da! Lest die Hintergründe der Kampagne, wie ihr Kinder und Jugendliche ohne sicheren Aufenthalt unterstützen könnt und an wen ihr euch wenden könnt. Die Kampagne richtet sich an Schulen, Lehrkräfte und Schüler_innen, kann aber auch von… Read more »

Zukunft für alle Schule ohne Abschiebung
berlin news / corasol / News

Yves’ Versprechen oder Warum es kein Zurück gibt

Ein Film mit anschließender Diskussion aus der Reihe “Blick nach Afrika” von attac Berlin und dem RegenbogenKINO am 15. April um 19:30 Uhr Wann: 15.04.2019 – 19:30 Uhr Wo: Lausitzer Straße 22, 10999 Berlin Online: https://attacberlin.de/news/yves-versprechen-oder-warum-es-kein-zurueck-gibt Ein Dokumentarfilm von Melanie Gärtner D 2017, 79 Min. Original mit deutschen Untertiteln Yves sitzt in Spanien fest. Es geht… Read more »

LMNB - Lager Mobilisation Network Berlin / News

Securityfirmen in Flüchtlingsunterkünften

WORKSHOP Lager Mobilisation Network Berlin WHEN / WANN: 30.03.2019 WHAT TIME / ZU WELCHER UHRZEIT: 2 p.m, 14 Uhr WHERE /WO : Friesenstr. 6, 10965 Berlin — english below / français ci-dessous — Wir wollen mit euch über Sicherheitsfirmen in der Flüchtlingsunterkunftreden. Wir besprechen was das deutsche Recht ihnen erlaubt und was nicht. Hierzu wird… Read more »

berlin news / Demo

Demonstration am 30.03.2019 in Berlin: „Für sichere Häfen und solidarische Städte: SeehoferWegbassen

von Seebrücke Samstag, 30. März, 14 UhrBerlin, bei der Oberbaumbrücke Heimathorst hat wieder zugeschlagen – diesmal besonders radikal. Für uns ist klar: hierauf bedarf es eine Antwort der solidarischen Gesellschaft, also von uns allen! Am 30.03.19 werden wir wieder richtig laut und streiten für unsere Gesellschaft der Vielen, der Sicheren Häfen und solidarischen Städte. Mach… Read more »

Karawane / Lager watch / News / Support/Solidarity

21.03.19 – Vortrag und Podiumsdiskussion: Ankerzentren – Isolation, Entrechtung und Gewalt

von Karawane München mit Bewohner*innen aus verschiedenen bayerischen AnkER-Zentren und der Sozialwissenschaflerin und Justizwatch-Aktivistin Aino Korvensyrjä Donnerstag , 21.März 2019, 19:00 UhrCafé des Bellevue de Monaco, Müllerstrasse 2-6, München Bayern ist bundesweit Vorreiter bei der Unterbringung von Geflüchteten in sog. ‚AnkER-Zentren‘. Seit dem 01. August 2018 werden alle neu ankommenden Flüchtlinge in den AnkER-Einrichtungen untergebracht…. Read more »