facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
Lager watch / News

IF YOU ARE REFUGEES / Wenn Ihr Geflüchtete seid

(deutsche Übersetzung unten)

I pretty know that all of the refugee camps have many problems. I live in one of them. It’s called Halberstadt refugee camp. This camp is really far away from the centre. I know that usually all camps have the same main problems. Food is not good. (First week I had a stomach problem from food.) You cannot get insurance, just emergency thing. Even when you have a big problem. For example, I know some people who need to go to hospital. But they can not go. You must wait for your transfer. Because that camp is temporary. You must contract with an angel to not gonna die. It’s forbidden to go outside. You can’t leave Halberstadt. If you are lucky you must share your room with four people. The room has only a couch and a wardrobe. Toilet and bathroom doors don’t have locks on the outside. Only small and double rooms have doorlocks. If you need internet you must go to one spot in the outside to have wifi. It is really an open air prison. How can you possibly improve yourself and connect with others? We know it’s isolation. They always try to deport us. Last week I have talked with one Syrian friend. His wife lost 30 kilograms during the camp. She doesn’t have the possibility to talk with someone. She is always alone. She doesn’t want to do anything, not even go outside right now. She has a psychological report from the doctor. He says I showed the social worker to go better places, but they say you must wait for the fucking transfer. People are becoming depressive.

There is only one way to break out of all that shit thing. We have to struggle this system where we live. We don’t need to wait for a magic thing. We should know, that all of the states won’t help us. The capitalist system produces all these shit things. They like to make wars. They earn money from the working class. They try to kill mother earth. They sell guns, bombs and that kind of stuff to each other. These days Turkey has ‘’a problem’’ with the German state, but Germany still sells tanks to the Turkish army in the same days. We know how this political stuff is going. We will see how life is going after the referendum in Turkey. They manage this fucking world. They want that nobody realizes it. One of their targets is to try to teach us that we are enemies to each other. But we are not. It doesn’t matter where you are from. How can more than one million people live in hunger while why they need to make money. We know who creates this world. We are in front of them with our body. We are against all of these shit things. We have to organize with each other. We have to be in front of them to say no border no nation stop deportation. We know their aim is to make a problem out of us. We don’t agree with this. We know mother earth has enough of everthing for life, but without capitalism. Don’t give up – just Rise up! We are refugees, we know that who are you.

Wenn ihr Geflüchtete seid (deutsche Übersetzung)

Ich weiß ganz gut, dass alle Flüchtlingslager viele Probleme haben. Ich lebe in einem von ihnen. Es heißt Halberstadt Flüchtlingsheim. Das Lager ist echt weit weg vom Zentrum. Ich weiß, dass meistens alle Lager die gleichen Hauptprobleme haben. Das Essen ist nicht gut. (In der ersten Woche hatte ich ein Magenproblem vom Essen.) Du kriegst keine Gesundheitsversorgung, nur in Notfällen. Sogar wenn Du ein großes Problem hast. Ich kenne zum Beispiel ein paar Leute, die ins Krankenhaus müssen. Aber sie können nicht gehen. Du musst auf deinen Transfer warten. Weil dieses Lager ist nur vorübergehend. Du musst einen Vertrag mit einem Engel machen um nicht zu sterben. Es ist verboten rauß zu gehen. Du darfst Halberstadt nicht verlassen. Wenn Du Glück hast, teilst Du Deinen Raum mit vier Personen. Das Zimmer hat nur eine Couch und eine Garderobe. Toiletten und Bad haben außen kein Schloss. Nur die kleinen und Doppelzimmer haben Türschlösser. Für das Internet musst Du zu einer Stelle im Freien gehen, an der es WIFI gibt. Es ist wirklich wie ein Open Air Gefängnis. Wie kannst Du irgendwie vorankommen und in Kontakt mit anderen Leuten kommen? Wir wissen, das ist Isolation. Sie versuchen die ganze Zeit uns abzuschieben. Letzte Woche habe ich mit einem syrischen Freund gesprochen. Seine Frau hat 30 kg abgenommen, seit sie im Lager ist. Sie hat nicht die Möglichkeit mit irgendwem zu sprechen. Sie ist immer allein. Sie möchte nichts mehr tun, nicht einmal mehr rauß gehen zur Zeit. Sie hat ein psychologisches Attest von einem Arzt. Er sagte, er hätte dem Sozialarbeiter bessere Orte, wo sie hingehen könne, gezeigt, aber sie sagen, sie müsse erst auf den verdammten Transfer warten. Die Menschen werden depressiv.

Es gibt nur einen Weg aus dieser ganzen Scheiße auszubrechen. Wir müssen dieses System bekämpfen, in dem wir leben. Wir müssen nicht auf ein magisches Ereignis warten. Wir sollten wissen, dass all diese Staaten uns nicht helfen werden. Das kapitalistische System produziert diese ganze Scheiße. Sie wollen Kriege führen. Sie verdienen Geld mit der Arbeiterklasse. Sie versuchen Mutter Erde zu vernichten. Sie verkaufen sich gegenseitig Waffen, Bomben und so Zeug. In diesen Tagen hat die Türkei “ein Problem” mit dem deutschen Staat, aber an den gleichen Tagen verkauft Deutschland weiter Panzer an die türkische Armee. Wir wissen, wie diese Politik abläuft. Wir werden sehen, wie sich das Leben nach dem Referendum in der Türkei entwickelt. Sie verwalten diese verfluchte Welt. Sie wollen nicht, dass das irgendwer merkt. Eines ihrer Ziele ist es, uns beizubringen, dass wir einander Feinde sind. Aber das sind wir nicht. Es kommt nicht darauf an, woher Du kommst. Wie können mehr als eine Million Menschen in Hunger leben, während sie ihr Geld verdienen? Wir wissen, wer diese Welt erzeugt. Wir stehen vor ihnen mit unserem Körper. Wir sind gegen all diesen Scheiß. Wir müssen uns zusammen organisieren. Wir müssen vor ihnen stehen und sagen ‘no border no nation stop deportation’. Wir wissen, dass sie aus uns ein Problem machen wollen. Wir sind damit nicht einverstanden. Wir wissen, Mutter Erde hat genug von allem für das Leben, aber ohne Kapitalismus. Gebt nicht auf – Steht auf! Wir sind Geflüchtete, wir kennen das, was ihr seid.

 

10.03.2017

Greenwar.


News

News / Support/Solidarity / Videos

Aufruf: Polizeiangriff Donauwörth – Prozesse gegen Geflüchtete ab 7.11. in Augsburg

Donauwörth police attack – David Jassey’s interview from Culture of Deportation II on Vimeo. *25.10.2018 Aufruf (erratum)* (in English: http://cultureofdeportation.org/2018/10/25/donauwoerth-call) *Polizeiangriff Donauwörth – Prozesse gegen Geflüchtete starten am 7. November in Augsburg* Der bayerische Staat setzt die strafrechtliche Verfolgung der Geflüchteten fort, die im März Opfer der Polizeirazzia in Donauwörth wurden. Gerichtsprozesse gegen die gambischen Geflüchteten, die… Read more »

berlin news / international / News

“The revolution won’t be televised” – Senegal uprising – screening + discussion with their protagonist

On the 11th November, KEUR GUI, founder members of Y en a Marre will share they experience of fight at 19h in the K9, kinzigstr 9 10247 Berlin First will be screened the film “The revolution won’t be televised” which won an award in the Berlinale and it’ll follow up with a discussion with one… Read more »

News

Romani Truck from Latveria bei We’ll come united

Romani Truck from Latveria bei we’ll come united zusammen mit Magneto und Dr. Doom kommen wir nach Hamburg, um die Welt vorm Faschismus zu retten. Am 29. September findet in Hamburg die große Parade gegen Rassismus statt: we‘ll come united. Das Roma Antidiscrimination Network, alle bleiben und das Roma Solidarity Bündnis gestalten zusammen einen Truck mit… Read more »

We'll come united

Featured

Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule

Recent

News / Support/Solidarity / Videos

Aufruf: Polizeiangriff Donauwörth – Prozesse gegen Geflüchtete ab 7.11. in Augsburg

Donauwörth police attack – David Jassey’s interview from Culture of Deportation II on Vimeo. *25.10.2018 Aufruf (erratum)* (in English: http://cultureofdeportation.org/2018/10/25/donauwoerth-call) *Polizeiangriff Donauwörth – Prozesse gegen Geflüchtete starten am 7. November in Augsburg* Der bayerische Staat setzt die strafrechtliche Verfolgung der Geflüchteten fort, die im März Opfer der Polizeirazzia in Donauwörth wurden. Gerichtsprozesse gegen die gambischen Geflüchteten, die… Read more »

berlin news / international / News

“The revolution won’t be televised” – Senegal uprising – screening + discussion with their protagonist

On the 11th November, KEUR GUI, founder members of Y en a Marre will share they experience of fight at 19h in the K9, kinzigstr 9 10247 Berlin First will be screened the film “The revolution won’t be televised” which won an award in the Berlinale and it’ll follow up with a discussion with one… Read more »

News

Romani Truck from Latveria bei We’ll come united

Romani Truck from Latveria bei we’ll come united zusammen mit Magneto und Dr. Doom kommen wir nach Hamburg, um die Welt vorm Faschismus zu retten. Am 29. September findet in Hamburg die große Parade gegen Rassismus statt: we‘ll come united. Das Roma Antidiscrimination Network, alle bleiben und das Roma Solidarity Bündnis gestalten zusammen einen Truck mit… Read more »

We'll come united
Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance online

The first pile of newspapers has arrived and can be read/picked up for distribution at Café Karanfil, Mahlower Str 7 in Neukölln. If we run out of stock, grab them at the We’ll come united demo in Hamburg or get hold of your copies by sending a mail to dailyresistance@systemli.org! The online PDF version of… Read more »

Daily Resistance Newspaper

‘Daily Resistance’ #5 is in print!

The new issue coming with articles in many languages by Women in Exile & Friends, Justizwatch, Lager Mobilisation Network Berlin, Moving Europe, Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan, Roma Center, and many more. Grab them at the We’ll come united demo in Hamburg or get hold of your copies by sending a mail to dailyresistance@systemli.org!… Read more »

News

Informationen zum Familiennachzug für Menschen mit subsidiärem Schutz

Die Kampagne “Familienleben für alle!” hat ein nützliches Informationsblatt zum Familiennachzug von Menschen mit subsidiären Schutz veröffentlicht: Infobrief-zu-Familiennachzug-für-Menschen-mit-subsidiärem-Schutz (PDF)   Liebe Leute mit subsidiärem Schutz, اعزائي اصحاب الحماية الفرعية wir haben in den letzten Wochen viele Informationen über die Visumverfahren von Familienangehörigen von subsidiär geschützte Flüchtlingen gesammelt. Diese Informationen möchten wir hier mit euch teilen… Read more »