facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
Uncategorized

Gemeinsame Stellungnahme der streikenden Flüchtlinge in Deutschland / بیانیه مشترک پناهجویان متحصن در آلمان

متن فارسی در انتهای پست موجود است.

Die Flüchtlinge wehren sich aus einem eigenständigen Denk- und Erkenntnisprozess heraus gegen die Bedingungen, unter denen sie leben müssen. Sie organisieren und führen selbst ihren Protest gegen die Gesetze, die ihre Handlungsfreiheit und ihre Unabhängigkeit einschränken.

Nachdem 148 Tage vergangen sind, seit die Straßenproteste der Flüchtlinge am 19. März 2012 in Würzburg begonnen haben, die sich mittlerweile auf andere Städte ausgeweitet haben, hat die Berliner Tageszeitung taz einen Artikel (09/08/2012) diesbezüglich veröffentlicht. Darin ist die Rede davon, dass die Organisation KARAWANE die Proteste und Streiks bundesweit organisiert habe.

In Anbetracht des Charakters der Protestbewegung und der Tatsachen halten wir, die streikenden Flüchtlinge, es für notwendig, auf diesem Wege die Öffentlichkeit über einige Dinge in Kenntnis zu setzen.

Am 19. März 2012 entschlossen sich 10 Flüchtlinge selbständig und aus eigenem Willen heraus dazu, auf die Straße zu gehen. Sie taten dies aus dem Drang heraus, Widerstand zu leisten gegen die bestehenden Asylgesetze und die menschenverachtenden Verhältnisse, denen die Flüchtlinge ausgesetzt sind. Nach ungefähr 90 Tagen hat sich der Protest auf immer mehr Städte ausgeweitet – weiterhin von Flüchtlingen für Flüchtlinge organisiert und koordiniert.

Die solidarisierenden Gruppen handeln dabei  nur entsprechend ihres Verantwortungsbewusstseins gegenüber der Menschenwürde der Flüchtlinge und ihre Rolle besteht darin, diese und ihre Anliegen zu unterstützen.

Zuletzt bedanken wir uns bei allen Personen aus Verbänden, Gruppen und Parteien, sowie allen Privatpersonen, die uns bis zu diesem Punkt auf unserem Weg begleitet haben, und drücken ihnen auf das Wärmste die Hand.

پناهجویان با اندیشه مستقلِ برخاسته از شرایطی که در آن زندگی می کنند، برای تغییر قوانینی که اراده و استقلال آنان را محدود کرده مبارزات خود را ارگانیزه می کنند و پیش می برند.

 پس از گذشت 149 روز از آغاز اعتصاب خیابانی پناهندگان (19 مارس 2012) در شهر ورتسبورگ و گسترش آن به دیگر شهرهای آلمان، روزنامه تاتس برلین مطلبی ( 09 آگوست 2012) را مبنی بر ارگانیزه کردن این اعتراضات و اعتصابات توسط گروه کاروان در سرتاسر آلمان انتشار داد که با توجه به ماهیت جنبش اعتراضی و واقعیات موجود ما پناهندگان متحصن لازم می دانیم بدین وسیله نکاتی را به اطلاع عموم برسانیم.

در تاریخ 19 مارس 2012 تعداد 10 پناهنده با اراده شخصی و استقلال فکری و با هدف مبارزه بر علیه قوانین پناهندگی و شرایط غیرانسانی حاکم بر زندگی پناهجو به خیابان آمده و پس از گذشت چیزی حدود نود روز این جنبش به سایر شهر ها گسترش پیدا کرده و همچنان به وسیله پناهنده و برای پناهنده و به منظور تغییر قوانین سازماندهی و ارگانیزه شده و گروه های حامی فقط در راستای احساس مسئولیت نسبت به خواست های انسانی و حمایت از خواسته های پناهندگان در برطرف کردن بخشی از نیازهای آنان نقش داشته اند.

در انتها از تمامی اشخاص گروهها سازمانها و احزابی که در این راه در کنار ما بوده اند تشکر کرده و همچنان دست آنان را به گرمی می فشاریم.

Tags:


Uncategorized

german wide movement / refugee-struggle / Uncategorized

Call out for big Non-Citizen meeting 6.-7. September 2016 in Munich

Non-Citizens, Refugees and Supporters are invited to join us and become part of the movement! The issue of refugee´s struggle was perhaps always injustice; We left out home countries because of having inhuman laws, injustice kingdom systems have broken the system for a common person life. Life is cheaper than anything, politics is business, religion… Read more »

Featured

Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule

Recent

News

Schule ohne Abschiebung – die Broschüre

vom Roma Center Göttingen e.V Liebe Leute, die Broschüre der Kampagne Zukunft für Alle – Schule ohne Abschiebung ist da! Lest die Hintergründe der Kampagne, wie ihr Kinder und Jugendliche ohne sicheren Aufenthalt unterstützen könnt und an wen ihr euch wenden könnt. Die Kampagne richtet sich an Schulen, Lehrkräfte und Schüler_innen, kann aber auch von… Read more »

Zukunft für alle Schule ohne Abschiebung
berlin news / corasol / News

Yves’ Versprechen oder Warum es kein Zurück gibt

Ein Film mit anschließender Diskussion aus der Reihe “Blick nach Afrika” von attac Berlin und dem RegenbogenKINO am 15. April um 19:30 Uhr Wann: 15.04.2019 – 19:30 Uhr Wo: Lausitzer Straße 22, 10999 Berlin Online: https://attacberlin.de/news/yves-versprechen-oder-warum-es-kein-zurueck-gibt Ein Dokumentarfilm von Melanie Gärtner D 2017, 79 Min. Original mit deutschen Untertiteln Yves sitzt in Spanien fest. Es geht… Read more »

LMNB - Lager Mobilisation Network Berlin / News

Securityfirmen in Flüchtlingsunterkünften

WORKSHOP Lager Mobilisation Network Berlin WHEN / WANN: 30.03.2019 WHAT TIME / ZU WELCHER UHRZEIT: 2 p.m, 14 Uhr WHERE /WO : Friesenstr. 6, 10965 Berlin — english below / français ci-dessous — Wir wollen mit euch über Sicherheitsfirmen in der Flüchtlingsunterkunftreden. Wir besprechen was das deutsche Recht ihnen erlaubt und was nicht. Hierzu wird… Read more »

berlin news / Demo

Demonstration am 30.03.2019 in Berlin: „Für sichere Häfen und solidarische Städte: SeehoferWegbassen

von Seebrücke Samstag, 30. März, 14 UhrBerlin, bei der Oberbaumbrücke Heimathorst hat wieder zugeschlagen – diesmal besonders radikal. Für uns ist klar: hierauf bedarf es eine Antwort der solidarischen Gesellschaft, also von uns allen! Am 30.03.19 werden wir wieder richtig laut und streiten für unsere Gesellschaft der Vielen, der Sicheren Häfen und solidarischen Städte. Mach… Read more »

Karawane / Lager watch / News / Support/Solidarity

21.03.19 – Vortrag und Podiumsdiskussion: Ankerzentren – Isolation, Entrechtung und Gewalt

von Karawane München mit Bewohner*innen aus verschiedenen bayerischen AnkER-Zentren und der Sozialwissenschaflerin und Justizwatch-Aktivistin Aino Korvensyrjä Donnerstag , 21.März 2019, 19:00 UhrCafé des Bellevue de Monaco, Müllerstrasse 2-6, München Bayern ist bundesweit Vorreiter bei der Unterbringung von Geflüchteten in sog. ‚AnkER-Zentren‘. Seit dem 01. August 2018 werden alle neu ankommenden Flüchtlinge in den AnkER-Einrichtungen untergebracht…. Read more »