facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News

Demo against Asylum Law Package II on Feb 16th

deutsch unten – francais en bas – TürkSrpskohrvatski – اردو – العربية

Gegen Asylrechtsverschärfungen!

No to even tighter laws! Yes to solidarity! Photo: Yusuf Beyazit

16th February 2016 at 6pm
start at LaGeSo (Turmstraße 21, 10559 Berlin) to Bundestag

In the next days the parliament will vote on a new law. This racist law is directed aggressively against refugees.

They Asylum Package II includes:
• “Special reception camps” for people from “secure” countries of origin, or people who are accused to have destroyed their documents, will be opened. In these camps the asylum procedure should be completed in three weeks with the aim to deport people faster.
• People coming from a country where there is war and who have the status of ‘Subsidiary Protection’ shall not be allowed to bring their family from abroad during the first two years of their stay.
• Deportations of people who are sick will be easier. Illnesses that people had already before they came to Germany will not be an obstacle to deportations anymore.
• Algeria, Tunesia and Marokko shall be declared as secure countries of origin in order to deport people more easily.

This Asylum Package II is an act of isolationist politics and division!
Let us not be played off against each other! Let’s get on the streets and be loud against these racist laws, against the violence of camp security and against the Lagers!

For the right to stay and the right to family for everyone!

Solidarity is: resistance!!


supporting groups:

African Refugees Union – International Women Space – Medibüro Berlin – Moabit hilft! – Weise-Kiez-Initiative – Bündnis für bedingungsloses Bleiberecht – Bündnis gegen Rassismus – My Right Is Your Right – Lager Mobilisation Group – Hände weg vom Wedding

Facebook

Demonstration gegen das Asylpaket II

am 16. Februar 2016 um 18 Uhr
Start am LaGeSo (Turmstraße 21, 10559 Berlin)

ausführlicher Aufruf
Mit dem Asylpaket II will die Bundesregierung in den nächsten Tagen rassistische Gesetzesänderungen verabschieden, die sich aggressiv gegen Geflüchtete richten.

Das Asylpaket II sieht vor:

  • Es werden “Spezielle Aufnahmezentren” eröffnet, in denen Menschen aus “sicheren” Herkunftsländern und Menschen, denen vorgeworfen wird ihre Papiere vernichtet zu haben, untergebracht werden. Dort sollen Asylanträge innerhalb von drei Wochen bearbeitet werden mit dem Ziel Menschen schneller abschieben zu können.
  • Menschen, die aus einem Land kommen in dem Krieg herrscht und die hier “subsidären Schutz” haben, können erst nach zwei Jahren ihre Familie nachholen.
  • Die Abschiebung von Menschen mit Krankheiten wird weiter erleichtert. Krankheiten, die schon vor der Einreise nach Deutschland bestanden, gelten nicht mehr als Abschiebehindernis.
  • Algerien, Tunesien und Marokko sollen zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden um Menschen schneller dorthin abschieben zu können.

Das Asylpaket II ist Ausdruck einer Politik der Abschottung und Spaltung! Lassen wir uns nicht gegeneinander ausspielen! Gemeinsam lautstark gegen die rassistischen Gesetze des Asylpaket II, Security-Gewalt und das Lagerregime!

Für Bleiberecht und das Recht auf Familie für alle!
Solidarität heißt Widerstand!!

*****

Manifestation contre La réforme du droit d’asile “Asylpacket 2”

le 16 Février 2016 à 18 heures
Départ devant le LaGeSo (Turmstraße 21, 10559 Berlin)

Avec la réforme intitulée « Asylpacket 2 », le gouvernement fédéral a l’intention d’adopter dans les prochains jours des réformes racistes affectant gravement les droits des personnes réfugiées.

La réforme du « Asylpacket 2 » prévoit :

­• L’ouverture de « centres d’accueil spéciaux », où les personnes venant de pays d’origine décrétés « sûrs» ainsi que les personnes soupçonnées de s’être débarrassé de leurs documents seront logées. Les demandes d’asile y seront traitées en seulement trois semaines, dans le but d’expulser les personnes le plus rapidement possible.
• Les personnes venant de pays en guerre ayant reçu la «protection subsidiaire » en Allemagne ne pourront faire venir leur famille qu’après une période de deux ans.
• La déportation des personnes atteintes de maladies sera encore une fois facilitée. Les maladies ayant été contractées avant l’entrée en Allemagne n’empêcheront plus la déportation.
• L’Algérie, la Tunisie et le Maroc doivent être déclarés « pays d’origine sûrs » afin d’être en mesure d’y déporter leurs citoyens plus rapidement.

La réforme du « Asylpacket 2 » est le produit d’une politique de verrouillage des frontières et de division ! Ne nous laissons pas jouer les uns contre les autres !

Luttons ensemble contre les lois racistes du « Asylpacket 2 », contre la violence sécuritaire et le régime des camps! Pour le droit de séjour et le droit à la famille pour tous et toutes!

Résistance sans frontière !

–turkish–

İltica Paketi Kanunu 2’ye Karsi Gösteri

16 Şubat, Saat: 18.00

Başlama Yeri: LaGeSo ( Turmstrasse 21, Berlin )

Önümüzde ki günlerde meclis de yeni bir yasa oylanacak. Bu ırkçı yasa, mültecilere karşı, agresif bir tutumdur.

İltica Paketi Kanunu 2’nin İçerdikleri:

1- Güvenli menşei ülkelerinde ve belgelerini tahrip etmek ile suçlanan kişiler insanlar için özel resepsiyon kampları, iltica prosedürü ile, insanları hızlı bir biçimde ve 3 hafta içerisinde sınır dışı etmeyi planlamaktadır.

2- Savaş ve Bağlı Koruması için izin verilmeyecektir. Hangi ülkeden gelen olursa olsun, 2 yıl boyunca burada kalacakları süre içerisin de ailesini buraya getiremeyecektir.

3- Hasta olana veya Almanya’ya gelmeden önce hasta olan insanların, geri gönderilmesine bir engel yoktur. Hasta olmanız sınır dışı edilmeye engel olmayacaktır.

4- Cezayir, Tunus ve Fas güvenli ülkeler ilan edilecek ve buran gelen insanların sınır dışı edilmesi hızlanacaktır.

Bu sığınma paketi, izolasyonizm siyaset ve bölünme eylemidir. Beraber çalısalım. Sokak ve kamp güvenliği için, şiddete karşı durmak için, bu ırkçı yasalara karşı durmak için, birlik olalım. Bireysel ve ailesel kalma hakkı için.

DAYANIŞMA, DİRENMEKTİR.

 –serbo croatian–

Prosvjed protiv paketa II Zakona o azilu

 16. veljače 2016 U 18 sati

Početak u LaGeSo (Turmstraße 21, 10559 Berlin)

Sljedećih dana parlament će glasovati o novom zakonu. Ovaj rasistički zakon agresivno je usmjeren direktno protiv izbjeglica.

Paket II Zakona o azilu uključuje:

“Posebne prihvatne kampove” za ljude koji su iz “sigurnih” zemalja porijekla ili za ljude koji su optuženi da su uništili svoje dokumente. U tim kampovima postupak azila trebao bi se završiti u tri tjedna s ciljem bržeg deportiranja ljudi.

Ljudima koji dolaze iz zemlje u kojoj je rat i koji imaju status „supsidijarne zaštite“ neće biti dozvoljeno da dovedu svoju obitelj iz inozemstva tijekom prve dvije godine njihova boravka.

Deportacije ljudi koji su bolesni bit će lakše. Bolest koju su ljudi imali prije dolaska u Njemačku više neće biti prepreka za deportacije.

Alžir, Tunis i Maroko bit će proglašene kao sigurne zemlje porijekla kako bi se ljude moglo lakše deportirati.

Ovaj paket II Zakona o azilu je čin politike izolacionizma i podjele! Ne dopustimo da nas okrenu jedne protiv drugih! Izađimo na ulice i budimo glasni protiv ovih rasističkih zakona, protiv nasilja sigurnosnih kampova i protiv logora!

Za pravo na ostanak i pravo na obitej za sve!

Solidarnost je: otpor!


News

berlin news / News / oplatz

O-Platz Verein

english & arabic below Der Oplatz war eines der Zentren der Protestbewegung geflüchteter Menschen in Deutschland. Der neu gegründete OPlatz Verein will diesen Protest durch politische Bildungsarbeit aus geflüchteter Perspektive weiterführen. Dazu sind Workshops, Theateraufführungen, Informationsveranstaltungen, Info-Points in verschiedenen Städten, Veranstaltungen rund um den Jahrestages der Besetzung des Oranienplatzes und weitere Aktionen geplant. Wenn ihr… Read more »

Oplatz Verein
berlin news / News / Support/Solidarity

Roma-Frau klagt gegen rassistische Straftäterin

von RAN – Roma Antidiskrimination Network Am 29. März waren M., ihr Mann und ihr Schwager in einer Berliner U-Bahn unterwegs, als sie von einer Frau mit einem Messer attackiert wurden. Die Frau hat dem Schwager in den Bauch gestochen und nur um 2cm die Leber verfehlt. Als sie M.s Mann angreifen wollte, konnte dieser… Read more »

berlin news / News

Roma-Aktivistin wehrt sich gegen Messerangriff

von Alle Bleiben vor kurzem wurde die Roma-Aktivistin M. in einer Berliner U-Bahn angegriffen. Eine Frau hat M. und ihren Schwager, der mit ihr unterwegs war, rassistisch beleidigt und sie dann mit einem Messer attackiert. M.konnte der Angreiferin das Messer entwenden. Weitere Passagiere schritten erst ein, als sie wahrnahmen, dass M. stark blutete. Die Angreiferin… Read more »

Featured

Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule

Recent

berlin news / Demo

Demo in Berlin: Abschiebehaft abschaffen! Für eine (Un)Geordnete Rückkehr zur Menschenwürde und Solidarität!

( english | francais |العربية (arabisch))Facebook | Twitter Pünktlich zum 100. Geburtstag der Abschiebehaft in Deutschland soll diese mit dem  “Geordnete-Rückkehr-Gesetz” massiv ausgebaut werden. Da gibt’s nichts zu feiern!        Wird dieses Gesetz in der aktuellen Form verabschiedet, können geflüchtete und migrierte Menschen bald ohne richterlichen Beschluss oder Einzelfallprüfung in normalen Gefängnissen inhaftiert werden. Die    Voraussetzungen für eine Inhaftierung sollen enorm abgesenkt werden… Read more »

berlin news / News / oplatz

O-Platz Verein

english & arabic below Der Oplatz war eines der Zentren der Protestbewegung geflüchteter Menschen in Deutschland. Der neu gegründete OPlatz Verein will diesen Protest durch politische Bildungsarbeit aus geflüchteter Perspektive weiterführen. Dazu sind Workshops, Theateraufführungen, Informationsveranstaltungen, Info-Points in verschiedenen Städten, Veranstaltungen rund um den Jahrestages der Besetzung des Oranienplatzes und weitere Aktionen geplant. Wenn ihr… Read more »

Oplatz Verein
berlin news / News / Support/Solidarity

Roma-Frau klagt gegen rassistische Straftäterin

von RAN – Roma Antidiskrimination Network Am 29. März waren M., ihr Mann und ihr Schwager in einer Berliner U-Bahn unterwegs, als sie von einer Frau mit einem Messer attackiert wurden. Die Frau hat dem Schwager in den Bauch gestochen und nur um 2cm die Leber verfehlt. Als sie M.s Mann angreifen wollte, konnte dieser… Read more »

berlin news / News

Roma-Aktivistin wehrt sich gegen Messerangriff

von Alle Bleiben vor kurzem wurde die Roma-Aktivistin M. in einer Berliner U-Bahn angegriffen. Eine Frau hat M. und ihren Schwager, der mit ihr unterwegs war, rassistisch beleidigt und sie dann mit einem Messer attackiert. M.konnte der Angreiferin das Messer entwenden. Weitere Passagiere schritten erst ein, als sie wahrnahmen, dass M. stark blutete. Die Angreiferin… Read more »

News

Schule ohne Abschiebung – die Broschüre

vom Roma Center Göttingen e.V Liebe Leute, die Broschüre der Kampagne Zukunft für Alle – Schule ohne Abschiebung ist da! Lest die Hintergründe der Kampagne, wie ihr Kinder und Jugendliche ohne sicheren Aufenthalt unterstützen könnt und an wen ihr euch wenden könnt. Die Kampagne richtet sich an Schulen, Lehrkräfte und Schüler_innen, kann aber auch von… Read more »

Zukunft für alle Schule ohne Abschiebung
berlin news / corasol / News

Yves’ Versprechen oder Warum es kein Zurück gibt

Ein Film mit anschließender Diskussion aus der Reihe “Blick nach Afrika” von attac Berlin und dem RegenbogenKINO am 15. April um 19:30 Uhr Wann: 15.04.2019 – 19:30 Uhr Wo: Lausitzer Straße 22, 10999 Berlin Online: https://attacberlin.de/news/yves-versprechen-oder-warum-es-kein-zurueck-gibt Ein Dokumentarfilm von Melanie Gärtner D 2017, 79 Min. Original mit deutschen Untertiteln Yves sitzt in Spanien fest. Es geht… Read more »