facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News / Statements / Videos

Berliner Polizei begeht Hausfriedensbruch!! Die Vereinsräume von Allmende wurden durch die Polize illegal besetzt

ILLEGAL! BRUTAL! FESTNAHMEN/ SCHWERVERLETZUNGEN

Berliner Polizei begeht Hausfriedensbruch!!

https://www.youtube.com/watch?v=kBzRT9nls_4?

Die Räume des migrantischen Vereins Allmende, die für verschiedenste Gruppen als Treffpunkt sozialer, politischer und kultureller Aktivitäten genutzt wurden, wurden 18 Stunden vor der angekündigten Zwangsräumung durch die Polizei besetzt.

Am Do, 26.3.2015 um 18 Uhr, hat die Polizei, in zivil und uniformiert, das Haus am Kottbusser Damm 25/26, in dem der Verein Allmende e.V. seit 2006 seine Vereinsräume hat, komplett abgeriegelt. Vereinsmitgliedern wurde das Betreten des Hauses bzw. der Vereinsräume verboten.

Die rechtswidrige Handlung der Polizei, für die der Berliner Senat zuständig ist, beruht auf Lügen: Teile der Vereinsräume wurden mietvertragswidrig durch die Polizei okkupiert. Die voreilige und brutale Handlung der Polizei zielt darauf ab, die breite Solidarität gegen die Zwangsräumung von Allmende schon im Vorfeld abzuwürgen. Sie haben Angst vor dem wachsenden Widerstand gegen Verdrängungen in der Stadt. Kurz nach dem Bekanntwerden der polizeilichen Besetzung haben Hunderte von Menschen ihre entschlossene Solidarität mit Allmende vor dem Haus zum Ausdruck gebracht. Eine angemeldete Kundgebung vor dem Haus wurde verboten. Die “Allmende bleibt/cikmiyor”, “Schluss mit der polizeilichen Besetzung von Allmende” rufende Menge, die kurz davor in guter Stimmung protestierte, wurde geschubst, getreten und geschlagen.

EINE JUNGE FRAU WURDE BEWUSSTLOS GESCHLAGEN. MEHRERE MENSCHEN WURDEN VERLETZT UND FESTGENOMMEN.

Ab 21 Uhr demonstrierten ca. 250 Menschen Menschen bis zum Kottbusser Tor. Bei der Abschlusskundgebung wendete die Polizei wieder unverhältnismäßig Gewalt an. Aus der Menge heraus wurden zwei Menschen rausgegriffen und abgeführt.

Unser Protest geht weiter!

·         Wir verlangen die sofortige Freilassung aller Festgenommenen!
·         Wir fordern die sofortige Rückgabe der Allmende Räume!
·         Wir verurteilen die illegale Besetzung der Allmende Räume!
·         Wir verurteilen die brutale Polizeigewalt! Der Senat trägt die Verantwortung!
·         Wir rufen den Eigentümer auf, den Mietvertrag mit uns zu verlängern.
·         Wir fordern den Bezirk auf, Räumlichkeiten Initiativen z.V. zu stellen.
·         Wir fordern die Politik auf, mietergerechte Stadtpolitik zu entwickeln.

Die Stadtpolitik begünstigt den Wandel des Kiezes im Interesse der Profiteure. Die Mieten im Bezirk werden immer teurer, Menschen werden gezwungen, ihre Wohnungen zu verlassen, kleine Läden und Initiativen oder Kitas verdrängt.
Allmende ist ein Treffpunkt für ALLE! Das „Haus alternativer Migrationspolitik und Kultur“ ist eine Begegnungsstätte für soziale, politische und kulturelle Aktivitäten. Ein Schwerpunkt von Allmende ist der Kampf gegen Rassismus in allen Ebenen. In diesen Zusammenhängen hat Allmende v.a. auf die staatliche Verantwortung hingewiesen. Und Allmende ist Teil des stadtweiten Widerstands gegen jede Art von Verdrängung, Ausgrenzung und Unterdrückung.

ALLMENDE                                                                                                                       Fr, 27.3.2015, 7:30

Pressesprecher_innen:
Garip:   0173-57 63 048
Bahar:  0179-100 41 27
Ahmet: 0157-743 533 08


News

Eure Geschicte / Frauen Stimme Magazin / News

Natacha

Hallo, mein Name ist Natacha, ich komme aus Kamerun und wohne seit drei Jahren in Berlin im Henningsdorfer Heim. Seitdem ich in Deutschland bin, ist mein Alltag von Einsamkeit geprägt und der Stress verdirbt mein Leben. Ich wünsche mir neue Bekanntschaften und Freundschaften und möchte gerne Orte kennenlernen, wo man die Freizeit verbringen kann. Ich… Read more »

Featured

News / oplatz

Wegweisendes Urteil gegen den Einsatz für das Grundrecht auf Asyl – Haftstrafen für vier DemonstrationsteilnehmerInnen des March for Freedom

English Einladung zur Pressekonferenz, Montag 22.05.17, 11:00, Waldemarstr. 46 10999 Berlin   3 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom wurden vier TeilnehmerInnen einer friedlichen Demonstration in Luxembourg-Stadt zu hohen Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Verlauf des Prozesses und das Gerichtsurteil erscheinen bei nüchterner Betrachtung äußerst willkürlich und keinen rechtsstaatlichen Maßstäben entsprechend. Der March… Read more »

Daily Resistance Newspaper

Distribute the latest edition of Daily Resistance newspaper: Non-citizen Rise Up in Bavaria

Non-citizen Rise Up in Bavaria Dear people of the world, we have published the new issue of the newspaper “Daily Resistance”, and now it’s the time to bring the paper to the hands of people living in the lagers, by you! This issue comes “separately” in 7 languages This issue of Daily Resistance has a… Read more »

Daily Resistance Refugee Protest 2016 Bavaria
News

Information-Comic “Stop Deportation” is out now!

The stop deportation info comic is finished, translated, and ready to spread. You can find it in Arabic, English, Farsi, French, German, Romanes, Serbo-Croatian, Spanish and Turkish here: http://oplatz.net/stop-deportation The comic contains useful and important information for people under threat of deportation, but also for people supporting them. Spread it and share the link in your… Read more »

Ways to stop deportation

Recent

Demo / international

Demonstration at the international day against violence against woman 25.11.2017, 15:00 Hermannplatz

below: English, deutsch, kurmanji, فارسی, Türkçe, سۆرانی, polska, Español, Français, Italiano, Rusyn, português, TIẾNG VIỆT , عربى, zazaki ***Continue fighting the feminicide*** through women’s self organization and women’s self defence 25th of November, the international day against violence against women, is the expression of resistance of women around the world! Whether it is in Kurdistan… Read more »

African Refugee Union / African Refugee Union / African youth community / Chad / Chad Youth in Germany / cispm / corasol / Demo / the-voice-jenna

DEMONSTRATION FÜR EIN ENDE DER VERSKLAVUNG, FOLTER, VERGEWALTIGUNGEN UND ERMORDUNGEN VON SCHWARZEN MENSCHEN IN LIBYEN Samstag, 25. November, 13:00-15:00 Uhr

Die SCHWARZE COMMUNITY IN DEUTSCHLAND lädt alle Schwarzen Organisationen, Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen und ihre FreundInnen und UnterstützerInnen zu einer bundesweiten Demonstration vor der libyschen Botschaft in Berlin ein, um das sofortige Ende der Versklavung, des Verkaufs, der Vergewaltigungen und Tötungen von Schwarzen Menschen in Libyen zu fordern. Datum und Uhrzeit: Samstag, 25. November, 13:00-15:00… Read more »

Frauen Stimme Magazin / News

Bericht von der Demo Gegen G20 am 10. Juni in Berlin

Bei 30° Hitze, ungefähr um 15 Uhr, begann eine riesige Menge den Potsdamer Platz zu besetzen. Ein Ort, der im Herzen der Berliner Hauptstadt liegt, nicht weit von der Bundeskanzlerin… Dieser Ort könnte ein Bezugspunkt für die historischen Konflikte sein, in die Deutschland verwickelt war. Hier, heute und ein weiteres Mal, vermischen sich die Gefühle,… Read more »

Frauen Stimme Magazin / News

Eröffnung des Frauen-Internet­-Cafés »Women’s Space« in Berlin-Marzahn

Obwohl wir alle in einer Stadt leben und die Globalisierung uns viele Türen öffnet und unsere Neugier über andere Kontinente stillen kann, sehen wir sogar in Berlin täglich die soziale Trennung zwischen Einheimischen und Geflüchteten. Liegt es an der Intoleranz beider Seiten, sich der anderen Kultur gegenüber zu öffnen, oder spielen mehr Faktoren hier eine… Read more »