facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News

Benefit – Evening at Möbel Olfe: Solidarity with the refugees in the Gerhard-Hauptmann-School and the Roma families

olfe

There are still around 20 refugees living in the squatted part of the school, and their demands are still the same: residency rights, the right to work/education and training and improvements in their situation. They are still looking for a long-term prospect for the school, together with supporters. They are fighting against the district’s eviction orders, which have now been issued to everyone living in the school.

The Roma/Romanian families, who lived in the GHS until the partial eviction in 2014, are now in various refugee centres or are homeless. They face poverty, exclusion, forced displacement and racism day in and day out. Even with a “European” passport, it is virtually impossible for them to assert their right to a decent, dignified life.

Since August the Johanniter organisation has been running an emergency accommodation centre in the northern part of the school, mainly for families.

In the squatted south wing of the school there are language classes and an art project with the KUB, where old and new residents can meet and cooperate. There is still no open access or freedom for visitors to enter this part of the school.

Case-Pentru-Toti, the Roma Support Group, was set up when the families were still living in the Gerhardt Hauptmann School and has been supported them since then. NIO, the Ohlauer Straße Neighbourhood Initiative, which was set up when people were first evicted from the GHS, supports the people still living in the school and seeks to contribute to developing positive perspectives with them and for the GHS. The money raised at the benefit will help pay for legal expenses, travel costs, medical care, school supplies and general living expenses.

FREEDOM of MOVEMENT !!!!!   

A DECENT LIFE FOR EVERYONE!!!!!!!

SOLIDARITY AROUND THE WORLD – WELCOME !!!!!!

 

7th of Nov. 2016 – 8 p.m. – “Soli vom Fass” Benefit – Evening at Möbel Olfe, in the NKZ at KOTTI

In the passageway between Reichenberger Straße 177 / Adalbertstraße and Dresdener Straße

Resp. pursuant to German Press Law: Solid Rarität

==================================================================================

SOLIDARITÄT mit den Geflüchteten in der Gerhard-Hauptmann-Schule und den Romafamilien

Im besetzten Teil der GHS leben noch immer ca. 20 Geflüchtete. Ihre Forderungen nach Bleiberecht, Recht auf Arbeit/Bildung und Verbesserung ihrer Situation bestehen unverändert. Gemeinsam mit Unterstützer*Innen suchen sie nach wie vor nach einer dauerhaften Perspektive für die Schule. Sie kämpfen gegen die Räumungsklagen des Bezirks, die mittlerweile gegen jeden Einzelnen von ihnen gestellt sind.

Die Roma/rumänischen Familien, die bis zu der Teilräumung 2014 dort gelebt hatten, sind heute in verschiedenen Flüchtlingsheimen untergebracht oder obdachlos. Sie sind tagtäglich von Armut, Ausgrenzung, Vertreibung  und Rassismus betroffen. Trotz „europäischem“ Pass ist ein menschenwürdiges Leben für sie kaum durchzusetzen.

Seit August betreiben die Johanniter im Nordteil der Schule hauptsächlich für Familien eine Notunterkunft.

Im besetzten Südflügel gibt es Sprachkurse und ein Kunstprojekt mit der KUB e.V., in dem Begegnung und Zusammenarbeit zwischen den alten und neuen Bewohner*innen stattfindet. Freier Zugang und Besuch ist hier nach wie vor verboten.

Case-Pentru-Toti, die Roma Support Gruppe, gründete sich als die Familien noch in der ehemaligen Gerhardt Hauptmann Schule wohnten und begleitet sie seitdem. NIO, Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße, entstand während der Räumung, unterstützt die dort Gebliebenen nach wie vor und bemüht sich mit ihnen um Perspektiven für sie und die GHS. Die Einnahmen sind für Anwaltskosten, Fahrtkosten, medizinische Versorgung, Schulsachen und Lebenshaltungskosten gedacht.

FREEDOM of MOVEMENT !!!!!   

MENSCHENWÜRDIGES LEBEN FÜR ALLE !!!!!!!

FÜR EINE SOLIDARISCHE WELT – WELCOME !!!!!!

 

Mo. 07.11.2016 – 20.00 Uhr – „Soli vom Fass“ bei Möbel Olfe, im NKZ am KOTTI

Der Durchgang zwischen Reichenberger Straße 177 / Adalbertstraße und Dresdener Straße

V.i.S.d.P.: Solid Rarität


News

Eure Geschicte / Frauen Stimme Magazin / News

Natacha

Hallo, mein Name ist Natacha, ich komme aus Kamerun und wohne seit drei Jahren in Berlin im Henningsdorfer Heim. Seitdem ich in Deutschland bin, ist mein Alltag von Einsamkeit geprägt und der Stress verdirbt mein Leben. Ich wünsche mir neue Bekanntschaften und Freundschaften und möchte gerne Orte kennenlernen, wo man die Freizeit verbringen kann. Ich… Read more »

Featured

News / oplatz

Wegweisendes Urteil gegen den Einsatz für das Grundrecht auf Asyl – Haftstrafen für vier DemonstrationsteilnehmerInnen des March for Freedom

English Einladung zur Pressekonferenz, Montag 22.05.17, 11:00, Waldemarstr. 46 10999 Berlin   3 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom wurden vier TeilnehmerInnen einer friedlichen Demonstration in Luxembourg-Stadt zu hohen Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Verlauf des Prozesses und das Gerichtsurteil erscheinen bei nüchterner Betrachtung äußerst willkürlich und keinen rechtsstaatlichen Maßstäben entsprechend. Der March… Read more »

Daily Resistance Newspaper

Distribute the latest edition of Daily Resistance newspaper: Non-citizen Rise Up in Bavaria

Non-citizen Rise Up in Bavaria Dear people of the world, we have published the new issue of the newspaper “Daily Resistance”, and now it’s the time to bring the paper to the hands of people living in the lagers, by you! This issue comes “separately” in 7 languages This issue of Daily Resistance has a… Read more »

Daily Resistance Refugee Protest 2016 Bavaria
News

Information-Comic “Stop Deportation” is out now!

The stop deportation info comic is finished, translated, and ready to spread. You can find it in Arabic, English, Farsi, French, German, Romanes, Serbo-Croatian, Spanish and Turkish here: http://oplatz.net/stop-deportation The comic contains useful and important information for people under threat of deportation, but also for people supporting them. Spread it and share the link in your… Read more »

Ways to stop deportation

Recent

Demo / international

Demonstration at the international day against violence against woman 25.11.2017, 15:00 Hermannplatz

below: English, deutsch, kurmanji, فارسی, Türkçe, سۆرانی, polska, Español, Français, Italiano, Rusyn, português, TIẾNG VIỆT , عربى, zazaki ***Continue fighting the feminicide*** through women’s self organization and women’s self defence 25th of November, the international day against violence against women, is the expression of resistance of women around the world! Whether it is in Kurdistan… Read more »

African Refugee Union / African Refugee Union / African youth community / Chad / Chad Youth in Germany / cispm / corasol / Demo / the-voice-jenna

DEMONSTRATION FÜR EIN ENDE DER VERSKLAVUNG, FOLTER, VERGEWALTIGUNGEN UND ERMORDUNGEN VON SCHWARZEN MENSCHEN IN LIBYEN Samstag, 25. November, 13:00-15:00 Uhr

Die SCHWARZE COMMUNITY IN DEUTSCHLAND lädt alle Schwarzen Organisationen, Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen und ihre FreundInnen und UnterstützerInnen zu einer bundesweiten Demonstration vor der libyschen Botschaft in Berlin ein, um das sofortige Ende der Versklavung, des Verkaufs, der Vergewaltigungen und Tötungen von Schwarzen Menschen in Libyen zu fordern. Datum und Uhrzeit: Samstag, 25. November, 13:00-15:00… Read more »

Frauen Stimme Magazin / News

Bericht von der Demo Gegen G20 am 10. Juni in Berlin

Bei 30° Hitze, ungefähr um 15 Uhr, begann eine riesige Menge den Potsdamer Platz zu besetzen. Ein Ort, der im Herzen der Berliner Hauptstadt liegt, nicht weit von der Bundeskanzlerin… Dieser Ort könnte ein Bezugspunkt für die historischen Konflikte sein, in die Deutschland verwickelt war. Hier, heute und ein weiteres Mal, vermischen sich die Gefühle,… Read more »

Frauen Stimme Magazin / News

Eröffnung des Frauen-Internet­-Cafés »Women’s Space« in Berlin-Marzahn

Obwohl wir alle in einer Stadt leben und die Globalisierung uns viele Türen öffnet und unsere Neugier über andere Kontinente stillen kann, sehen wir sogar in Berlin täglich die soziale Trennung zwischen Einheimischen und Geflüchteten. Liegt es an der Intoleranz beider Seiten, sich der anderen Kultur gegenüber zu öffnen, oder spielen mehr Faktoren hier eine… Read more »