facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News

Wir haben das Recht zu politischer Partizipation, unabhängig jeglicher Aufent-haltserlaubnis!

20140516_123550Deutschland sieht für Geflüchtete ein Lager-System vor. Menschen, die Asyl beantragen, werden in offene Gefängnisse fern ab größerer Städte gesteckt. Isolation findet rechtlich geschützt statt. Viele Menschen sind dazu gezwungen, Jahre lang in diesen Lagern zu leben.

Text in english p.1 and p.2

Um diese Ungerechtigkeit der Isolation zu bekämpfen und zu brechen, organisierten wir im Frühjahr 2013 die „Refugees’ Revolution Bustour“.

Was ist am 08.03.2013 in Karlsruhe passiert?

Nach einer Pressekonferenz in Stuttgart machten wir uns auf den Weg nach Karlsruhe. Dort besuchten wir das große Lager in der Durlacher Allee. Hunderte von Geflüchteten leben dort unter schlechtesten Umständen. Die Menschen, die in dem Lager leben, luden uns ein, hereinzukommen. Die Polizei und das Sichterheitsteam wollten uns jedoch dar-an hindern. Also begannen wir mit unserer Aktion vor dem Lagereingang und verteilten Flyer und Poster.

Wir sprachen mit den Menschen, die gezwungen sind, in den Lagern zu wohnen, über die Bewegung und was wir bisher erreicht hatten. Darauf folgte eine Spontanaktion, in der wir zusammen die Straße blockierten. Es kamen dutzende Polizeiwagen. Sie zwangen uns, die Straße zu verlassen, woraufhin wir zum Eingang des Lagers zurückgingen.

Als wir abfahren wollten, umzingelte uns die Polizei und fing an, uns zu schlagen. Drei von uns nahmen sie in Gewahrsam und versuchten, unsere Kamera wegzunehmen. Einer von uns wurde heftig zusammengeschlagen. Schläge trafen ihn sowohl direkt am Kopf als auch am restlichen Körper. Dann wurde er mitgenommen. Sie werfen ihm vor, eine Polizistin attackiert zu haben. Es hat lange gedauert, bis er wieder freigekommen ist. Er wurde durch die Polizei so schwer verletzt, dass wir ins Krankenhaus fuhren. In dersel-ben Nacht fanden Solidaritäts-Demos in Karlsruhe, Stuttgart und Berlin gegen diese Poli-zeigewalt statt.

Dürfen Geflüchtete nicht protestieren?
Wir sind immer wieder Opfer von Polizeigewalt, wobei uns die Polizei gleichzeitig als Kriminelle bezeichnet. Menschen, die demonstrieren, Proteste organisieren und Widerstand leisten, sind nicht die Kriminellen! Menschen, die Krieg führen, die andere Men-schen ausbeuten, diejenigen, die rassistisch sind, das sind die Kriminellen!Am 16.05.2014 um 13h findet das Gerichtsverfahren in zweiter Instanz in Karlsruhe ge-gen einen Geflüchteten-Aktivisten statt. Die untragbare Entscheidung des letzten Rich-ters in erster Instanz, eine weit übertriebene Strafe zu verhängen, die sogar höher war als die Staatsanwaltschaft forderte, veranlasste uns, in Berufung zu gehen. Die nächste Gerichtsverhandlung ist im Landgericht Karlsruhe.

Der Kampf geht weiter

Wie auch immer das Ergebnis dieser Gerichtsverhandlung ausfällt, wir werden unseren Protest für Freiheit und Gerechtigkeit weiterführen! Die „Refugees‘ Revolution Bustour“ war ein Anfang für viele weitere Proteste an unterschiedlichen Orten. Diese Proteste werden bis heute weitergeführt. Aus ihnen heraus in der Protestmarsch nach Brüssel entstanden.

Am 18.05.14 demonstrieren wir gemeinsam von Kehl nach Strasbourg, um dort den „Marsch der Freiheit“ nach Brüssel mit Geflüchteten der ganzen Welt zu starten. Kommt und macht mit!

16.05., 12:30h, Karlsruhe: Treffpunkt zum Gerichtsverfahren,13Uhr 18.05., Freiburg: Border crossing Freiburg – Kehl – Strasbourg 19.05., Strasbourg: Auftakt-Aktion für den Marsch nach Brüssel 20.05., Strasbourg: Start des „Marsch der Freiheit“ nach Brüssel 

http://freedomnotfrontex.noblogs.org/

http://refugeesrevolution.blogsport.de


News

News / refugee-struggle

Roma-Black Box Solidarity – Break Deportation Aktion in Erfurt

Break Deportation Aktion in Erfurt – „Roma-Black Box Solidarity“ Roma Solidaritäts-Veranstaltung mit Diskussion und Kulturprogramm 17.12.2016, 16.00 Uhr in Erfurt, Schillerstraße 44, Filler This is the first Solidarity Event of our campaign to stop the deportation of the Roma family Haliti / Ristic Refugee activists will speak on their experiences with deportation and social exclusion… Read more »

roma-thuringen
News / refugee-struggle / the-voice-jenna

Vorbereitungstreffen für das “Break Deportation Solidarity Aktionswochenende” Januar 2017

English / Deutsch: Solidarity Aktionswochenende” im Januar 2017 Einladung zum Vorbereitungstreffen für das “Break Deportation Solidarity Aktionswochenende” im Januar 2017 Wann? Donnerstag, 08. Dezember um 18Uhr Wo? In den Räumen des Demokratischen Jugendrings (Seidelstraße 21) Jena Für das Wochenende vom 27. bis 29. Januar 2017 planen wir – das Netzwerk Break Deportation – in Jena… Read more »

break-the-deportation-culture
berlin news / News

Demo 10.12. Keine Abschiebungen nach Afghanistan!تظاهرات برای ماندن افغانها در المان، دیپورت را متوقف کنید!

Afghanistan ist alles andere als sicher. Seit mehr als drei Jahrzehnten sind Menschen auf der Flucht vor Terror und Krieg. Keine Abschiebungen nach Afghanistan! Demonstration am 10.12.2016, um 12:00 Uhr, U-Bahn Turmstraße, Berlin Der nun seit fast vier Jahrzehnten andauernde Krieg in Afghanistan hat 6 Millionen Menschen weltweit in die Flucht getrieben, und 2015 mehr… Read more »

afghandemo_fb

Featured

berlin news / News

Demo 10.12. Keine Abschiebungen nach Afghanistan!تظاهرات برای ماندن افغانها در المان، دیپورت را متوقف کنید!

Afghanistan ist alles andere als sicher. Seit mehr als drei Jahrzehnten sind Menschen auf der Flucht vor Terror und Krieg. Keine Abschiebungen nach Afghanistan! Demonstration am 10.12.2016, um 12:00 Uhr, U-Bahn Turmstraße, Berlin Der nun seit fast vier Jahrzehnten andauernde Krieg in Afghanistan hat 6 Millionen Menschen weltweit in die Flucht getrieben, und 2015 mehr… Read more »

afghandemo_fb
Demo / International Women's Space / News / Refugee Groups Berlin / Support/Solidarity

Tag gegen Gewalt an Frauen* Internationalistische Frauen DEMO Freitag, 25.11.2016, 16 Uhr, Turmstrasse (U9)

Organizers: Frauen * von Ezidischer FrauenRat Berlin, Frauenrat Dest Dan, International Women Space, Interkulturelle Frauenzentrum S.U.S.I, Frauen aus Rojhilat, Sozialistischer Frauenbund Berlin-SKB, Women in Exile & Friends, JXK – Studierende Frauen aus Kurdistan, FrauenRat der PYD Berlin (Rojava Frauen), Frauenrat der HDK Berlin, Lara e.V „From feminicide to selfdefence” along the motto of the current… Read more »

international-women-space-demo
german wide movement / News / refugee-struggle / Support/Solidarity / Videos

Protest March Munich to Nuremberg

8th of  October 2016, Munich 33th day at Sendlinger Tor 1st day on Protest March We need your financial support for our protest march from Munich to Nürnberg – read more about it on our web page: refugeestruggle.org Spendenkonto: Account name: Refugee Struggle for Freedom BIC: GENODEM1GLS IBAN: DE 97 4306 0967 8229 1322 00… Read more »

protest-march-2016-munchen-to-nurnberg-16

Recent

News / refugee-struggle

Roma-Black Box Solidarity – Break Deportation Aktion in Erfurt

Break Deportation Aktion in Erfurt – „Roma-Black Box Solidarity“ Roma Solidaritäts-Veranstaltung mit Diskussion und Kulturprogramm 17.12.2016, 16.00 Uhr in Erfurt, Schillerstraße 44, Filler This is the first Solidarity Event of our campaign to stop the deportation of the Roma family Haliti / Ristic Refugee activists will speak on their experiences with deportation and social exclusion… Read more »

roma-thuringen
News / refugee-struggle / the-voice-jenna

Vorbereitungstreffen für das “Break Deportation Solidarity Aktionswochenende” Januar 2017

English / Deutsch: Solidarity Aktionswochenende” im Januar 2017 Einladung zum Vorbereitungstreffen für das “Break Deportation Solidarity Aktionswochenende” im Januar 2017 Wann? Donnerstag, 08. Dezember um 18Uhr Wo? In den Räumen des Demokratischen Jugendrings (Seidelstraße 21) Jena Für das Wochenende vom 27. bis 29. Januar 2017 planen wir – das Netzwerk Break Deportation – in Jena… Read more »

break-the-deportation-culture
alle bleiben / berlin news / refugee-struggle / Support/Solidarity / Videos

Right to stay for Hikmet! Bleiberecht für Hikmet!

Hikmet’s is getting the answer about “Bleiberecht” from the “Petition Office” Dec. 1. if he doesn’t get it he is threatened with deportation. And the oldest of his two brothers is also being threatened with deportation. Wir alle hoffen jetzt auf ein “Bleiberecht”, die Anhörung ist am 1. Dezember. Inzwischen droht ihrem älteren Bruder dasselbe… Read more »

Alle bleiben Freiheit für Hikmet
berlin news / Demo / LMB - lager mobilisation berlin

The break out from the Lager at Osloerstr 23 #CloseTheCamp #LagerOsloerstr23

On the 18th November, a group went to Bezirksparlaments im Rathaus Berlin-Mitte to tell their situation, as it is shortly explained below: Besuch der BVV und des Bezirksparlaments im Rathaus Berlin-Mitte Am 18. November 2016 besuchte eine Gruppe bestehend aus asylsuchenden Menschen aus dem BTB-betriebenen Lager (Notunterkunft) und der umgebenden Nachbarschaft Weddings die Bezirksverordnetenversammlung (BVV)… Read more »

putting candles
german wide movement / News / refugee-struggle / the-voice-jenna

Break Deportation Arena and Campaign to Break the deportation Culture

Upcoming events with The VOICE Refugee Forum: Hello All, Your are invited to join us in building “Break Deportation Arena and Campaign to Break the deportation Culture” in Germany There will be open meetings of Break Deportation – Refugee Community to discuss the upcoming events in Thueringen. Starting tomorrow, on Saturday, 26.11.16 in Jena at… Read more »

the-voice-refugee-forum
refugee-struggle / Support/Solidarity

Widerstand gegen die Abschiebemaschinerie, Knäste und Grenzzäune

Hallo Genoss*innen, am 21. Februar 2016 (1) sind zehn Geflüchtete aus verschiedenen Ländern im Abschiebeknast in Mühldorf am Inn, eine kleine Stadt in der Nähe von München, in den Hungerstreik getreten, weil ihnen gegen ihre Abschiebung kein anderes Mittel blieb. Allerdings wurde ihr Protest von Medien und Politik mit Ignoranz beantwortet.Aus politischer Solidarität und als… Read more »

gefluchtete-im-hungerstreik-solidaritat-in-muhldorf