facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News

Street block on Oranienplatz

Am 18.Juli 2013 blockierten die streikenden Geflüchteten in Berlin spontan die Strassen am Oranienplatz      Fotos 

Das langwährende Schweigen und die Ignoranz der verantwortlichen Politiker_innen in Berlin und in der Regierung über die immer und immer wiederholten Forderungen der Geflüchteten waren nicht länger tragbar. Weder die Bedingungen der Menschen im Camp selbst, noch die sozialen Bedingungen der Geflüchteten im ganzen Land haben sich in irgendeiner Weise geändert. Die aufgestaute Wut brach schließlich durch und die Geflüchteten, begleitet von Unterstützer_innen, gingen auf die Straße und blockierten den Verkehr. Auf Transparenten wurden die Forderungen gehalten und auf die Strasse gelegt, zudem wurden Stühle und Tische auf die Straße gestellt. Die Geflüchteten waren entschlossen, den Ort nicht zu verlassen, bis  wesentliche Vorschläge in Richtung einer Lösung der Problematik und der Erfüllung ihrer Forderungen  von den verantwortlichen Politikern zugesagt würden. Der Bezirksbürgermeister FRANZ SCHULZ  erschien gemeinsam mit dem Berliner stellvertretenden Beauftragten für Integration und Migration ANDREAS GERMERSHAUSEN  vor Ort und nach 4 Stunden harten Diskussionen wurde eine Vereinbarung getroffen: SCHULZ und GERMERSHAUSEN versprachen hochrangige Politiker und Mitglieder des Parlaments  zu einem  Gespräch auf dem Oranienplatz einzuladen, um  offene Verhandlungen über spezifische und allgemeine politische Lösungen für die gegebene soziale Situation der Geflüchteten zu führen.

Die Geflüchteten erklärten, dass sie sich im Falle keines befriedigenden Ergebnisses des Treffens  gezwungen fühlen, neue geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Zitat aus der offiziellen Einladung von Herrn SCHULZ: ” ( )  Das Büro der Beauftragten für Integration und Migration des Senats von Berlin und das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg möchten damit wieder die Gesprächskontakte aufnehmen um politische Lösungswege für die Flüchtlinge zu sondieren. Zu diesem Gespräch möchte ich sie ganz herzlich einladen. Das gemeinsame Gespräch soll stattfinden am:
 18. Juli 2013 um 13:00 Uhr 
Ort: Refugee-Camp am Oranienplatz in 10999 Berlin-Kreuzberg. ( )

english :

On July 18th 2013 the striking refugees in Berlin spontaniously blocked the streets crossing the Oranienplatz.      Fotos 

The longlasting silence and neglect of the responsable politicians in Berlin and within the government concerning the over and over repeated demands of the refugees was no longer sustainable.  Nor the conditions of the people in the camp itself nor the social conditions of the refugees across the country have changed in any way. The built-up rage eventually broke through and the refugees, accompanied by supporters, took to the street and blocked the traffic. On banners the demands were hold and later laid onto the ground, chairs and tables were taken to the street. The refugees were determined not to leave until some substantial propositions towards a solution of the set of problems and their demands were handed over by the responsable politicians. The district mayor FRANZ SCHULZ showed up together with the Berlin vice-commissioner for Integration and Migration ANDREAS GERMERSHAUSEN and after 4 hours of harsh discussions an agreement was settled:  SCHULZ and GERMERSHAUSEN promised to invite highranked politicians and members of parlament to join a meeting and round table  on Oranienplatz in order to get into outright negotiations towards specific and general political solutions to the given social situation of the refugees.

The invitation by mayor SCHULZ is sceduled on next week July 18th 2013 at 1 pm at Oranienplatz

The refugees declared that in case of no satisfactory outcome of the meeting they feel forced to take new appropriate actions.

quotation from the official invitation: “( ) The Office of the Commissioner for Integration and Migration of the Senate of Berlin and the district of Friedrichshain-Kreuzberg want it to resume  contacts in order to explore political solutions for the refugees. For this discussion, I would like to invite you cordially. The meeting shall be hold on:

 18th July 2013 at 13:00 clock
Location: Refugee camp on Oranienplatz in 10999 Berlin-Kreuzberg. ( )


News

News

Kundgebung 21.8.: Solidarität mit afghanischen Geflüchteten in Schweden!

  Das Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan solidarisiert sich mit allen afghanischen Geflüchteten die derzeit in Schweden gegen die grausame Abschiebepolitik Schwedens protestieren. Seit Anfang August finden in Schweden massive und komplett selbstorganisierte Proteste von Jugendlichen aus Afghanistan statt. Hunderte von Jugendlichen demonstrieren Tag und Nacht auf einem der größten Plätze in Stockholm. Sie… Read more »

News

Next Public Oplatz Meeting: Wednesday, 16 August, 18:00

Reclaim Oplatz! Next Public Oplatz Meeting: Action instead of Bureaucracy! Wednesday 16th of August, 18:00 on Oplatz Let’s make more plans for action and visible resistance. Looking forward to seeing you, Napuli and other Oplatz activists — Oplatz wieder zurückholen! Nächstes öffentliches Oplatz-Treffen: Aktion anstatt Bürokratie! Mittwoch 16.8., 18:00 auf dem OplatzLasst uns noch mehr… Read more »

News

03.08. Soli Crêpes against repressioncrap!

Vegan Crêpes against repressioncrap Wann: Donnerstag, 03.08.2017 ab 19:30 Uhr Wo: B-Lage, Mareschstraße 1, 12055 Berlin (S Sonnenallee)   Bei einer gemeinsamen Aktion werden manchmal nur einige verurteilt. Was nicht heissen muss, dass sie es alleine durchstehen müssen. 2014 während des March for Freedom in Luxemburg, gab es 13 brutale Festnahmen. Die Gefangenen wurden am… Read more »

Featured

News / oplatz

Wegweisendes Urteil gegen den Einsatz für das Grundrecht auf Asyl – Haftstrafen für vier DemonstrationsteilnehmerInnen des March for Freedom

English Einladung zur Pressekonferenz, Montag 22.05.17, 11:00, Waldemarstr. 46 10999 Berlin   3 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom wurden vier TeilnehmerInnen einer friedlichen Demonstration in Luxembourg-Stadt zu hohen Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Verlauf des Prozesses und das Gerichtsurteil erscheinen bei nüchterner Betrachtung äußerst willkürlich und keinen rechtsstaatlichen Maßstäben entsprechend. Der March… Read more »

Daily Resistance Newspaper

Distribute the latest edition of Daily Resistance newspaper: Non-citizen Rise Up in Bavaria

Non-citizen Rise Up in Bavaria Dear people of the world, we have published the new issue of the newspaper “Daily Resistance”, and now it’s the time to bring the paper to the hands of people living in the lagers, by you! This issue comes “separately” in 7 languages This issue of Daily Resistance has a… Read more »

Daily Resistance Refugee Protest 2016 Bavaria
News

Information-Comic “Stop Deportation” is out now!

The stop deportation info comic is finished, translated, and ready to spread. You can find it in Arabic, English, Farsi, French, German, Romanes, Serbo-Croatian, Spanish and Turkish here: http://oplatz.net/stop-deportation The comic contains useful and important information for people under threat of deportation, but also for people supporting them. Spread it and share the link in your… Read more »

Ways to stop deportation

Recent

News

Kundgebung 21.8.: Solidarität mit afghanischen Geflüchteten in Schweden!

  Das Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan solidarisiert sich mit allen afghanischen Geflüchteten die derzeit in Schweden gegen die grausame Abschiebepolitik Schwedens protestieren. Seit Anfang August finden in Schweden massive und komplett selbstorganisierte Proteste von Jugendlichen aus Afghanistan statt. Hunderte von Jugendlichen demonstrieren Tag und Nacht auf einem der größten Plätze in Stockholm. Sie… Read more »

Lager Mobilization – Wedding / Lager watch / LMNB - Lager Mobilisation Network Berlin

The show must go on: BTBs Elendsverwaltung mit neuem Vertrag belohnt.

  Menschlich skandalös, jedoch wirtschalich günstig: Die Firma “BTB – Bildungszetrum Berlin“, dass in ihrer Zeit beim Betrieb der Turnhallen-Lager in Berlin-Wedding an der Osloerstr. 26 sowie Wiesenstr. so negativ auffiel –siehe unten die Links, die BTBs Machenschaften dokumentieren– darf wieder ein Lager betreiben; diesmal an der Hohenschönhauser Str. 76 in 10369 Berlin-Lichtenberg. Wir lassen… Read more »

berlin news / Lager watch / LMNB - Lager Mobilisation Network Berlin / Women

Das Lager in der Niedstraße ist kein sicherer Ort für Frauen! Von einer Überlebensexpertin aus Berlin, Name geändert.

English Es ist Dienstagnachmittag und ich treffe Nira, um mit ihr über ihre Zeit im Lager in der Niedstraße zu sprechen. Im Rathaus Friedenau werden seit Februar 2016 Frauen und Kinder mit besonderem Schutzbedarf untergebracht. Viele geflüchtete Frauen haben Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt gemacht – im Herkunftsland, auf der Flucht oder in Aufnahmeeinrichtungen in Berlin…. Read more »

Niederstr lager front door
News

Next Public Oplatz Meeting: Wednesday, 16 August, 18:00

Reclaim Oplatz! Next Public Oplatz Meeting: Action instead of Bureaucracy! Wednesday 16th of August, 18:00 on Oplatz Let’s make more plans for action and visible resistance. Looking forward to seeing you, Napuli and other Oplatz activists — Oplatz wieder zurückholen! Nächstes öffentliches Oplatz-Treffen: Aktion anstatt Bürokratie! Mittwoch 16.8., 18:00 auf dem OplatzLasst uns noch mehr… Read more »

School

Räumung oder Nachbarschaft? Die Bewohner der Gerhart-Hauptmann-Schule und die Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Strasse nehmen Stellung zur Situation im Kiez und Urteil des Berliner Landgerichts vom 12.07.2017 über eine mögliche Räumung der Gerhart-Hauptmann-Schule.

  some texts in english further below! Der Bezirk gibt 100.000 Euro/ Monat für Wachdienst aus, die Bewohner der Gerhart-Hauptmann-Schule haben Besuchsverbot, viele der Leute in der Schule bekommen kein Geld und dürfen nicht arbeiten. Trotzdem haben sie starke Verbindungen aufgebaut und leben seit Jahren zusammen mit den Menschen im Kiez. Obwohl ‘Integration’ in Deutschland… Read more »

picture from a press conference on the situatin in Ohlauer Str.
News

03.08. Soli Crêpes against repressioncrap!

Vegan Crêpes against repressioncrap Wann: Donnerstag, 03.08.2017 ab 19:30 Uhr Wo: B-Lage, Mareschstraße 1, 12055 Berlin (S Sonnenallee)   Bei einer gemeinsamen Aktion werden manchmal nur einige verurteilt. Was nicht heissen muss, dass sie es alleine durchstehen müssen. 2014 während des March for Freedom in Luxemburg, gab es 13 brutale Festnahmen. Die Gefangenen wurden am… Read more »