facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News

Pressemitteilung zur Situation in der Gerhard-Hauptmann-Schule am 21.10.2014

Statement ANOUR:

Aus unserer Sicht haben sich Bezirk und Senat nicht an Abmachungen gehalten. Wir haben bereits längst unsere eigenen Perspektiven für die Schule als selbstverwaltetes Refugee Center entwickelt, von der Fahrradwerkstatt über Druckerei, Restaurant, Musik- und Theaterveranstaltungen, Zentrum für Frauen auf der Flucht. Wir werden die Schule nicht verlassen, wir werden weiter um unsere Rechte kämpfen.

Statement TURGAY:

Es ist zynisch, dass Geld für Polizeieinsätze und Security da ist, während gleichzeitig unsere Kulturprojekte noch immer kein Geld erhalten. Wir halten die Taktik von Bezirk und Senat nicht für sinnvoll, uns zu kriminalisieren und auf Räumung und Abschiebung zu setzen. Wir wollen Kunst und Kultur machen! Hier in der G.Hauptmann-Schule.

Statement FISCHER-FELS:

Das Refugee-Thema ist ein zentrales gesellschaftliches Problem, zu dem sich auch die Kulturinstitute verhalten müssen. Wir schlagen vor, die Refugees von HG Schule und O-Platz nicht zu kriminalisieren, sondern ihnen und ihrem berechtigten Anliegen mit Respekt und Hochachtung zu begegnen. Diese Leute sind Zeitzeugen, die uns etwas

zu sagen haben. Und diese Leute haben angefangen, ihren Traum von einem selbstverwalteten „Cultural-Center“ in die Tat umzusetzen, mit Kompetenz und Energie! Wir müssen mit allen Beteiligten im Gespräch bleiben. Wir gehen davon aus, dass alle Beteiligten an einer friedlichen Lösung interessiert sind. Kulturinstitutionen und Künstler unterstützen die Refugees: Grips Theater, Theater an der Parkaue, Maxim Gorki Theater, Ballhaus Naunynstrasse, Theater Strahl u.v.a.

Das Ballhaus Naunynstrasse lädt zahlreiche Vertreter der Stadtgesellschaft im November zu einer Solidaritätskampagne mit dem Arbeitstitel „MY RIGHT IS YOUR RIGHT“ ein.

Nachbarschaftsgruppe

Statement Max Peitzsch:

Es gibt ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis zwischen den Anwohnern der Ohlauerstr. Wir kennen viele der Schulbewohner seit langem und freuen uns über den freundschaftlichen Austausch, die nachbarschaftliche Unterstützung. Wie können nicht verstehen, wieso unsere Nachbarn als kriminelle Gefahr dargestellt werden.

Statement Kim Archipova:

Der versuchte Räumung der Schule vergangenen Juli sah nicht wie ein „freiwilliger Auszug“ aus und wir befürchten mit dem Auszugsultimatum des Bezirksamtes eine erneute Eskalation in unserem Kiez. Die Umsetzung der Ideen der Leute aus der Schule wurden vom Bezirk nicht ausreichend gefördert. Wir bedauern, dass es dem Bezirk bisher nicht gelungen ist einen konstruktiven Dialog mit den Bewohnern der Schule zu führen.

Statement Ringo:

Die schlechte Versorgung von Fremden im eigenen Bezirk mitanzusehen, bereitet mir Scham. In Ländern mit viel weniger Geld ist die Gastfreundschaft größer.

Wir alle werden weiter für ein selbstverwaltetes Flüchtlingszentrum in der Ohlauerstr. kämpfen!

Moderation Mai, Bewohnerin der Schule

Redner: Anour, Bewohner der Schule

Turgay Ulu, Bewohner der Schule und Aktivist

Stefan Fischer-Fels, Intendant Grips Theater

Max Peitzsch, Ringo, Kim Archipova, Nachbarschaftsinitiativen


News

News / refugee-struggle

Roma-Black Box Solidarity – Break Deportation Aktion in Erfurt

Break Deportation Aktion in Erfurt – „Roma-Black Box Solidarity“ Roma Solidaritäts-Veranstaltung mit Diskussion und Kulturprogramm 17.12.2016, 16.00 Uhr in Erfurt, Schillerstraße 44, Filler This is the first Solidarity Event of our campaign to stop the deportation of the Roma family Haliti / Ristic Refugee activists will speak on their experiences with deportation and social exclusion… Read more »

roma-thuringen
News / refugee-struggle / the-voice-jenna

Vorbereitungstreffen für das “Break Deportation Solidarity Aktionswochenende” Januar 2017

English / Deutsch: Solidarity Aktionswochenende” im Januar 2017 Einladung zum Vorbereitungstreffen für das “Break Deportation Solidarity Aktionswochenende” im Januar 2017 Wann? Donnerstag, 08. Dezember um 18Uhr Wo? In den Räumen des Demokratischen Jugendrings (Seidelstraße 21) Jena Für das Wochenende vom 27. bis 29. Januar 2017 planen wir – das Netzwerk Break Deportation – in Jena… Read more »

break-the-deportation-culture
berlin news / News

Demo 10.12. Keine Abschiebungen nach Afghanistan!تظاهرات برای ماندن افغانها در المان، دیپورت را متوقف کنید!

Afghanistan ist alles andere als sicher. Seit mehr als drei Jahrzehnten sind Menschen auf der Flucht vor Terror und Krieg. Keine Abschiebungen nach Afghanistan! Demonstration am 10.12.2016, um 12:00 Uhr, U-Bahn Turmstraße, Berlin Der nun seit fast vier Jahrzehnten andauernde Krieg in Afghanistan hat 6 Millionen Menschen weltweit in die Flucht getrieben, und 2015 mehr… Read more »

afghandemo_fb

Featured

berlin news / News

Demo 10.12. Keine Abschiebungen nach Afghanistan!تظاهرات برای ماندن افغانها در المان، دیپورت را متوقف کنید!

Afghanistan ist alles andere als sicher. Seit mehr als drei Jahrzehnten sind Menschen auf der Flucht vor Terror und Krieg. Keine Abschiebungen nach Afghanistan! Demonstration am 10.12.2016, um 12:00 Uhr, U-Bahn Turmstraße, Berlin Der nun seit fast vier Jahrzehnten andauernde Krieg in Afghanistan hat 6 Millionen Menschen weltweit in die Flucht getrieben, und 2015 mehr… Read more »

afghandemo_fb
Demo / International Women's Space / News / Refugee Groups Berlin / Support/Solidarity

Tag gegen Gewalt an Frauen* Internationalistische Frauen DEMO Freitag, 25.11.2016, 16 Uhr, Turmstrasse (U9)

Organizers: Frauen * von Ezidischer FrauenRat Berlin, Frauenrat Dest Dan, International Women Space, Interkulturelle Frauenzentrum S.U.S.I, Frauen aus Rojhilat, Sozialistischer Frauenbund Berlin-SKB, Women in Exile & Friends, JXK – Studierende Frauen aus Kurdistan, FrauenRat der PYD Berlin (Rojava Frauen), Frauenrat der HDK Berlin, Lara e.V „From feminicide to selfdefence” along the motto of the current… Read more »

international-women-space-demo
german wide movement / News / refugee-struggle / Support/Solidarity / Videos

Protest March Munich to Nuremberg

8th of  October 2016, Munich 33th day at Sendlinger Tor 1st day on Protest March We need your financial support for our protest march from Munich to Nürnberg – read more about it on our web page: refugeestruggle.org Spendenkonto: Account name: Refugee Struggle for Freedom BIC: GENODEM1GLS IBAN: DE 97 4306 0967 8229 1322 00… Read more »

protest-march-2016-munchen-to-nurnberg-16

Recent

News / refugee-struggle

Roma-Black Box Solidarity – Break Deportation Aktion in Erfurt

Break Deportation Aktion in Erfurt – „Roma-Black Box Solidarity“ Roma Solidaritäts-Veranstaltung mit Diskussion und Kulturprogramm 17.12.2016, 16.00 Uhr in Erfurt, Schillerstraße 44, Filler This is the first Solidarity Event of our campaign to stop the deportation of the Roma family Haliti / Ristic Refugee activists will speak on their experiences with deportation and social exclusion… Read more »

roma-thuringen
News / refugee-struggle / the-voice-jenna

Vorbereitungstreffen für das “Break Deportation Solidarity Aktionswochenende” Januar 2017

English / Deutsch: Solidarity Aktionswochenende” im Januar 2017 Einladung zum Vorbereitungstreffen für das “Break Deportation Solidarity Aktionswochenende” im Januar 2017 Wann? Donnerstag, 08. Dezember um 18Uhr Wo? In den Räumen des Demokratischen Jugendrings (Seidelstraße 21) Jena Für das Wochenende vom 27. bis 29. Januar 2017 planen wir – das Netzwerk Break Deportation – in Jena… Read more »

break-the-deportation-culture
alle bleiben / berlin news / refugee-struggle / Support/Solidarity / Videos

Right to stay for Hikmet! Bleiberecht für Hikmet!

Hikmet’s is getting the answer about “Bleiberecht” from the “Petition Office” Dec. 1. if he doesn’t get it he is threatened with deportation. And the oldest of his two brothers is also being threatened with deportation. Wir alle hoffen jetzt auf ein “Bleiberecht”, die Anhörung ist am 1. Dezember. Inzwischen droht ihrem älteren Bruder dasselbe… Read more »

Alle bleiben Freiheit für Hikmet
berlin news / Demo / LMB - lager mobilisation berlin

The break out from the Lager at Osloerstr 23 #CloseTheCamp #LagerOsloerstr23

On the 18th November, a group went to Bezirksparlaments im Rathaus Berlin-Mitte to tell their situation, as it is shortly explained below: Besuch der BVV und des Bezirksparlaments im Rathaus Berlin-Mitte Am 18. November 2016 besuchte eine Gruppe bestehend aus asylsuchenden Menschen aus dem BTB-betriebenen Lager (Notunterkunft) und der umgebenden Nachbarschaft Weddings die Bezirksverordnetenversammlung (BVV)… Read more »

putting candles
german wide movement / News / refugee-struggle / the-voice-jenna

Break Deportation Arena and Campaign to Break the deportation Culture

Upcoming events with The VOICE Refugee Forum: Hello All, Your are invited to join us in building “Break Deportation Arena and Campaign to Break the deportation Culture” in Germany There will be open meetings of Break Deportation – Refugee Community to discuss the upcoming events in Thueringen. Starting tomorrow, on Saturday, 26.11.16 in Jena at… Read more »

the-voice-refugee-forum
refugee-struggle / Support/Solidarity

Widerstand gegen die Abschiebemaschinerie, Knäste und Grenzzäune

Hallo Genoss*innen, am 21. Februar 2016 (1) sind zehn Geflüchtete aus verschiedenen Ländern im Abschiebeknast in Mühldorf am Inn, eine kleine Stadt in der Nähe von München, in den Hungerstreik getreten, weil ihnen gegen ihre Abschiebung kein anderes Mittel blieb. Allerdings wurde ihr Protest von Medien und Politik mit Ignoranz beantwortet.Aus politischer Solidarität und als… Read more »

gefluchtete-im-hungerstreik-solidaritat-in-muhldorf