facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News

NEIN zur Inhaftierung von Flüchtlingen!

“Flüchtlinge sollen fortan inhaftiert werden dürfen, um ihre Identität und ihr Recht auf Einreise zu überprüfen oder um Beweise zu sichern. Aber auch wer seinen Asylantrag zu spät stellt, nach Ansicht der Behörden die „nationale Sicherheit und Ordnung“ gefährdet oder untertauchen will, kann in Haft landen „Was sollte denn da noch als weiterer Grund angeführt werden?“, fragt Karl Kopp von Pro Asyl sarkastisch. „Das reicht doch schon aus, um jeden asylsuchenden Menschen in der EU jederzeit und an jedem Ort zu inhaftieren.“
Neue EU-Richtlinie zu Asylsuchenden – Mehr Info hier:
http://www.flucht-ist-kein-verbrechen.de/
http://www.taz.de/Neue-EU-Richtlinie-zu-Asylsuchenden/!109069/

Pro Asyl Logo Aktion von PRO ASYL:
Über 8000 Menschen haben sich an unserer E-Mail-Aktion gegen die sogenannte “EU-Aufnahmerichtlinie” beteiligt, die in Wahrheit ein Programm zur lückenlosen Inhaftierung von Asylsuchenden ist. Weil die ursprünglich für Mitte Januar angesetzte Abstimmung über die Richtlinie im EU-Parlament verschoben wurde, haben wir mehr Zeit: Bitte verbreitet unsere Aktion, damit noch mehr Menschen mitmachen können. Sagt Nein zur Inhaftierung von Flüchtlingen!

Zur Aktion:
Mit dieser E-Mail-Aktion werden die deutschen EU-Abgeordneten dazu aufgefordert, gegen die EU-Aufnahmerichtlinie zu stimmen.

Die Richtlinie kommt einem europaweiten Freibrief zur Inhaftierung von Asylsuchenden gleich. In Griechenland, Malta, Ungarn und in anderen Staaten werden Flüchtlinge direkt an der Grenze festgenommen. Oft bleiben sie monatelang eingesperrt. Mit der geplanten EU-Aufnahmerichtlinie soll diese menschenverachtende Praxis eine europarechtliche Grundlage erhalten.

PRO ASYL appellierte mit einem Brief an die deutschen Abgeordneten des EU-Parlaments, NEIN zu sagen gegen die Inhaftierung von Flüchtlingen. Einen Protestbrief in englischer Sprache schickte PRO ASYL an Multiplikatoren aus den anderen Staaten im EU-Parlament, um möglichst alle EU-Abgeordneten mit dem Appell zu erreichen. Bitte informieren Sie auch Freunde und Bekannte über die Aktion.

http://www.flucht-ist-kein-verbrechen.de/

Den Brief:
“Sehr geehrte Abgeordnete,
sehr geehrter Abgeordneter des EU-Parlaments,
stellen Sie sich vor, Sie müssen fliehen. Sie lassen alles zurück, was Sie besitzen. Nach langer und entbehrungsreicher Flucht erreichen Sie die EU. Hier herrschen Rechtsstaatlichkeit und Demokratie, denken Sie erleichtert und wähnen sich endlich in Sicherheit. Doch an der Grenze werden Sie sofort festgenommen. Man sperrt Sie ins nächste Haftlager – manchmal für Monate.

Dies ist gängige Praxis in Griechenland, Malta, Ungarn und in anderen Staaten. Griechenland hat erst im Oktober 2012 die mögliche Inhaftierungsdauer für Asylantragsteller auf zwölf Monate erhöht. Diese menschenrechtswidrige Praxis wird durch den Ihnen vorliegenden Vorschlag zu einer EU-Aufnahmerichtlinie nicht beendet, sondern erhält eine europarechtliche Grundlage.

Die geplanten Inhaftierungsregelungen greifen lückenlos. Sechs neue Haftgründe für Asylsuchende sollen in der Aufnahmerichtlinie eingeführt werden. Allein der Haftgrund “Feststellung der Identität” reicht für eine ausufernde Inhaftierungspraxis aus. Denn: Schutzsuchende haben in der Regel keine gültigen Dokumente. Der Haftgrund “Prüfung des Einreiserechts” führt dazu, dass bereits an der Grenze ausnahmslos jeder Schutzsuchende eingesperrt werden kann.

Wir appellieren an Sie: Verweigern Sie diesen flüchtlingsfeindlichen Vorlagen Ihre Zustimmung! Es darf keine Einigung um jeden menschenrechtlichen Preis geben.

Setzen Sie sich dafür ein, dass die Inhaftierung von Flüchtlingskindern, von neu ankommenden Schutzsuchenden und von sogenannten Dublin-Fällen in Europa endlich beendet wird. Die Europäische Union darf diesen Weg der systematischen Missachtung von Flüchtlings- und Menschenrechten nicht weiter beschreiten. Flucht ist kein Verbrechen! Bitte stimmen Sie mit NEIN! ”
[ HIER_ERSCHEINT_IHR_NAME ]


News

Lager watch / LMB - lager mobilisation berlin / News

Police wants to evict the Brienner Str Protest, urgent support needed

After six days of protest, the administration of the district in Berlin wants to end the protest, this morning they took all sleeping bags and tents  but people want to stay in the street with their children. There is an urgent need of support, if possible bring covers, sleeping bags and anything warm to be… Read more »

In fron to lager at Brienner Str police wants to evict the protest
berlin news / Lager Mobilization – Wedding / Lager watch / LMB - lager mobilisation berlin / News

At Brienner Str Lager, people have said enough is enough #Berlin #LMG

In the last days, the life in the Lager at Brienner Str. 16, 10713 Berlin, has become unsustainable. Is well known that the conditions of the lagers of Berlin are always bad, there are always with problems with health, food, mistreatment of security hired by the responsible of the lager, hygienem, etc… Now in lager… Read more »

Featured

News / oplatz

Wegweisendes Urteil gegen den Einsatz für das Grundrecht auf Asyl – Haftstrafen für vier DemonstrationsteilnehmerInnen des March for Freedom

English Einladung zur Pressekonferenz, Montag 22.05.17, 11:00, Waldemarstr. 46 10999 Berlin   3 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom wurden vier TeilnehmerInnen einer friedlichen Demonstration in Luxembourg-Stadt zu hohen Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Verlauf des Prozesses und das Gerichtsurteil erscheinen bei nüchterner Betrachtung äußerst willkürlich und keinen rechtsstaatlichen Maßstäben entsprechend. Der March… Read more »

berlin news / News / oplatz / Workshop

Call for open meeting to Oplatz media group

Dear people, As media group from Oplatz we want to invite you to our open meeting every Sunday from 15h to 18h Friesenstr. 6 10965 Berlin U7-Gneisenaustr. As you know we are focused on giving the news about refugee struggles, situation in lagers, initiatives against racism, figths against deportations, for the right to stay, to… Read more »

Oplatz media group Workshop
Daily Resistance Newspaper

Distribute the latest edition of Daily Resistance newspaper: Non-citizen Rise Up in Bavaria

Non-citizen Rise Up in Bavaria Dear people of the world, we have published the new issue of the newspaper “Daily Resistance”, and now it’s the time to bring the paper to the hands of people living in the lagers, by you! This issue comes “separately” in 7 languages This issue of Daily Resistance has a… Read more »

Daily Resistance Refugee Protest 2016 Bavaria

Recent

Lager watch / LMB - lager mobilisation berlin / News

Police wants to evict the Brienner Str Protest, urgent support needed

After six days of protest, the administration of the district in Berlin wants to end the protest, this morning they took all sleeping bags and tents  but people want to stay in the street with their children. There is an urgent need of support, if possible bring covers, sleeping bags and anything warm to be… Read more »

In fron to lager at Brienner Str police wants to evict the protest
berlin news / Lager Mobilization – Wedding / Lager watch / LMB - lager mobilisation berlin / News

At Brienner Str Lager, people have said enough is enough #Berlin #LMG

In the last days, the life in the Lager at Brienner Str. 16, 10713 Berlin, has become unsustainable. Is well known that the conditions of the lagers of Berlin are always bad, there are always with problems with health, food, mistreatment of security hired by the responsible of the lager, hygienem, etc… Now in lager… Read more »

alle bleiben / deportations / News / Statements / Support/Solidarity

Offener Brief des Tribunal NSU Komplex auflösen mit Unterstützung der kooperierenden Theater und Organisationen gegen die Abschiebung von Selami Prizreni

  von Alle Bleiben! Selami Prizreni wurde vom Tribunal „NSU-Komplex auflösen“, das aktuell in Köln stattfindet, als Künstler und Redner eingeladen. Jedoch wurde er vor zwei Tagen abgeschoben. Dazu erklären die am Tribunal beteiligten Theaterhäuser Schauspiel Köln, Akademie der Künste der Welt Köln, Haus der Kulturen der Welt Berlin und HAU Hebbel am Ufer in… Read more »

News

Videokundgebungen gegen die G20-Afrika-Partnerschaftskonferenz am 26.5. und 9.6.

Videokundgebungen auf dem Oranienplatz – umsonst und draußen Gegen die G20-Afrika-Partnerschaftskonferenz! Für globale Bewegungsfreiheit und selbstbestimmte Entwicklung! Freitag, 26. Mai, 20:30 Uhr „Zu reich für den Frieden – Raubbau im Kongo“. Der Kongo ist ein Land reich an Rohstoffen. Doch er gehört zu den ärmsten afrikanischen Ländern, denn die Rohstoffe werden entweder von Drittländern ausgebeutet… Read more »

Chad / Chad Youth in Germany / international / Support/Solidarity

Tchad: pétition pour Mayadine Mahamat Babouri, détenu et séquestré et torturé

      le lien pour signer: http://freebabouri.wesign.it/fr Le journaliste et activiste tchadien, engagé, Mayadine Mahamat croule depuis septembre 2016 dans le bagne de Koro-Toroa. Son tort : avoir critiqué et dénoncé les dérives dictatoriales inadmissibles encours au Tchad et la mauvaise gouvernance du pouvoir d’Idriss Deby. Rappel des faits : Mayadine Mahamat Babouri est… Read more »