facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News

LIBERATION BUS TOUR IN SOUTH GERMANY

Join us to support the Refugee Liberation Bus Tour in Baden-Württemberg and Bayern

The Refugee Community Struggle Continues
Break Isolation Strike
Help to spread it and stay informed to get involved!

Fellow Comrades,

As Refugees take on the move to liberate themselves and to keep the system on trial, we break loose from the German state isolation system and persecution. We claim back our freedom and demand our dignity.

Since the launching of the Liberation Bus Tour in Karlsruhe on 26.04.13, we have achieved quite a lot of powerful mobilisations. Hence, the empowerment of the Refugees in the Lagers that we visited got stronger. Their attempt to give testimonies in front of the camera confirms their liberation from the Fear for Freedom.

On the move, we have reached many districts like Heidenheim, Schwäbisch-Hall, Hohenlohen, Main-Tauber, Neckar-Odenwald, Mannheim, Heidelberg, Rhein-Neckar, Heilbronn, Enzkreis ignoring every form of confrontation through state machineries. “Our mission is to reach out to fellow Refugees without distraction.”

New Videos and Reports

So far, we have been successful in compelling the authorities in Heidenheim and Kunselsau to condescend to the demands of the protesting Refugees. This should send a powerful signal to Freudenstadt.

Much more is yet to come! We are striking hard to tear down all borders because human dignity has no compromise.

Solidarity is the key!!!! Left networks in Baden Württemberg must wake up to the reality of addressing the everyday racism in this society and support the move of the oppressed.

We express our strong appreciation to the very few networks and individuals from Schwäbisch Gmünd, Karlsruhe, Heidenheim, Heilbronn, Mannheim and Aufgetaucht in Heidelberg whose solidarity has been enormous and encouraging. We also appreciate the different calls and mails of solidarious support from Tübingen, Konstanz, Lörrach, Kempten etc.

20 years of Refugees persecution. Enough is enough. Together against colonial injustice!

“Drei König Lebensmittelservice” the Company responsible for the supplies of expired and unhealthy food packages for Refugees will remain in focus. We invite you to join us at Linden 22, 73529 Bertringen – Schwäbisch Gmünd on 13.05.13 to protest against their role in this persecution.

The count down to The Internation Tribunal Against Germany has started!!! Testimonies upon testimonies are being collected. The forms of persecution become clearer day by day and our self-liberation has taken its space.

Money is always needed to meet the challenges of the Tour (bus, gas, flyers, posters and banners, transportation, documentation materials etc)
Bank Info: Code: Bus Tour Bank: Sparkasse Göttingen,
Konto nr.: 127829 BLZ: 260 500 01

We need volunteering drivers and people who could help us to organise funds and who are able to take responsibilities in preparing the different events (info action and demo; 23-28 August in Augsburg, 29th May – 8th June in Stuttgart). The planned demo in Augsburg and Stuttgart needs individuals and groups who would like to join the preparation for these events.

For our immediate demands:
To live in dignity without food vouchers and isolation in the Lagers!

We demand to Stop the deportation
We demand to Closedown down the Lagers
We demand to End the restriction of movement “residenzpflicht”
We demand to Closedown the deportation prisons

We must wake up to the reality of addressing the everyday racism in this society and support the move of the oppressed in solidarity with the refugee struggles.

Refugee Liberation Bus Tour

BUS PLAN ROUTES: Refugees Liberation Bus Tour – Starts in Karlsruhe: 26-28.4. April till 08.June 2013 in Baden Württemberg and Schwaben Bayern

Update News:
Polizei schikaniert die Refugees Liberation Bus Tour: Offene Protestnote an die Grün-Rote Landesregierung von Baden-Württemberg
http://thevoiceforum.org/node/3194

Schließt euch uns an und unterstützt die Refugee Liberation Bus Tour in Baden-Württemberg und Bayern!http://thevoiceforum.org/node/3196

Bank Info:
Code: Bus Tour Bank: Sparkasse Göttingen
Konto nr.: 127829 BLZ: 260 500 01

Contact:
The VOICE Refugee Forum (Stuttgart) Tel.: 017627873832
Email: thevoice_bdw@yahoo.de Internet: http:// thevoiceforum.org


News

berlin news / Demo / News

Black Lives Matter Protest Berlin | 24.06.17, 16.30 Uhr, Mohrenstr.

from blacklivesmatterberlin.de #BlackLivesMatterBerlin #BLMmonth2017 Rassismus ist für Schwarze Menschen in Deutschland anhaltender schmerzhafter Alltag. Rassistische Diskriminierung wirkt nicht nur in Racial Profiling, Straßenbenennungen, “Ausländer”-gesetzgebung und schulischer Bildung, sondern auch über Medien, die Auseinandersetzung mit Flucht und dem Zugang zum Arbeits- und Wohnungsmarkt fort. Wir sind nicht bereit Rassismus – die Verletzung unserer Menschenwürde und Rechte… Read more »

berlin news / News

FESTIYALLA – What The Volk?!

WANN: 28. Juni – 1. Juli WO: Theater X – Wiclefstraße 32, 10551 Berlin Festiyalla Programm Wir haben das Jugendtheaterfestival FESTIWALLA fünf Mal in großen Theaterhäusern durchgeführt und damit unsere eigenen Inhalte auf die großen Bühnen gebracht. Nun ist es Zeit für unser erstes junges CommUnity Kunstfestival im eigenen Kiez: FESTIYALLA Numero Eins! Dieses Jahr… Read more »

News / oplatz

Chöre der Angekommenen. Indiskrete Platzbefragung.

Fotos Das Schwabinggrad Ballett, ein Zusammenschluss von Performer*innen, Musiker*innen und Aktivisti*nnen hat sich um die Jahrtausendwende in Hamburg gegründet, um jenseits ritualisierter Protestformen unerwartete Situationen herzustellen. 2014 hat das Kollektiv angefangen, mit Aktivist*innen der Refugee-Gruppe “Lampedusa in Hamburg” zusammenzuarbeiten, die später die Performancegruppe Arrivati formierten. Gemeinsam entwickelten Schwabinggrad Ballett und Arrivati Interventionen in Refugee-Camps und… Read more »

Featured

News / oplatz

Wegweisendes Urteil gegen den Einsatz für das Grundrecht auf Asyl – Haftstrafen für vier DemonstrationsteilnehmerInnen des March for Freedom

English Einladung zur Pressekonferenz, Montag 22.05.17, 11:00, Waldemarstr. 46 10999 Berlin   3 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom wurden vier TeilnehmerInnen einer friedlichen Demonstration in Luxembourg-Stadt zu hohen Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Verlauf des Prozesses und das Gerichtsurteil erscheinen bei nüchterner Betrachtung äußerst willkürlich und keinen rechtsstaatlichen Maßstäben entsprechend. Der March… Read more »

berlin news / News / oplatz / Workshop

Call for open meeting to Oplatz media group

Dear people, As media group from Oplatz we want to invite you to our open meeting every Sunday from 15h to 18h Friesenstr. 6 10965 Berlin U7-Gneisenaustr. As you know we are focused on giving the news about refugee struggles, situation in lagers, initiatives against racism, figths against deportations, for the right to stay, to… Read more »

Oplatz media group Workshop
Daily Resistance Newspaper

Distribute the latest edition of Daily Resistance newspaper: Non-citizen Rise Up in Bavaria

Non-citizen Rise Up in Bavaria Dear people of the world, we have published the new issue of the newspaper “Daily Resistance”, and now it’s the time to bring the paper to the hands of people living in the lagers, by you! This issue comes “separately” in 7 languages This issue of Daily Resistance has a… Read more »

Daily Resistance Refugee Protest 2016 Bavaria

Recent

Lager watch / LMB - lager mobilisation berlin / Women-fights

Wir fordern eine menschliche Behandlung für Frauen und andere Geflüchtete

English || Srpski || Farsi || Arabic Liebes LAF, liebe Frau Breitenbach und andere Verantwortliche für Flüchtlingsangelegenheiten in Berlin! Am 20. Mai fand ein heiteres Fest mit dem Namen “Yalla! Lass feiern!” im ZK/U statt. Das Fest wurde von verschiedenen selbst-organisierten Initiativen, die mit Asylbewerber*innen und Geflüchteten zusammenarbeiten, ins Leben gerufen. Wir, die weiblichen Bewohnerinnen… Read more »

deportations

Manifestation against Deportations, 29.06.2017, Flughafen Berlin-Tegel

Wir sind Geflüchtete aus Pakistan und wir leben in Deutschland. Wir haben Probleme in unserem Herkunftsland und wir sind von dort weg gegangen. Jetzt will uns die deutsche Regierung wieder abschieben. Was wird dann mit uns passieren? Am Flughafen in Pakistan werden wir am Flughafen von der Polizei festgenommen und wenn unsere Familien oder Freunde… Read more »

stop deportation illustration
berlin news / Demo / News

Black Lives Matter Protest Berlin | 24.06.17, 16.30 Uhr, Mohrenstr.

from blacklivesmatterberlin.de #BlackLivesMatterBerlin #BLMmonth2017 Rassismus ist für Schwarze Menschen in Deutschland anhaltender schmerzhafter Alltag. Rassistische Diskriminierung wirkt nicht nur in Racial Profiling, Straßenbenennungen, “Ausländer”-gesetzgebung und schulischer Bildung, sondern auch über Medien, die Auseinandersetzung mit Flucht und dem Zugang zum Arbeits- und Wohnungsmarkt fort. Wir sind nicht bereit Rassismus – die Verletzung unserer Menschenwürde und Rechte… Read more »

Demo

We are here! Demonstration 24th of June 2017, 14 o’clock, Hamburg

Hier der Aufruf für die Demo am 24.06., 2017 um 14 Uhr am Hachmanplatz/Hauptbahnof HH zum Downloaden und vervielfältigen – die Rückseite enthält wichtige Informationen zum G20 und zum Umgang mit der Polizei. Deutsch / Englisch / Französisch / Arabisch / Dari / Kurdisch / Serbo-Kroatisch / Italienisch / Tigrinya (Nur Vorderseite – Rückseite folgt)… Read more »

berlin news / News

FESTIYALLA – What The Volk?!

WANN: 28. Juni – 1. Juli WO: Theater X – Wiclefstraße 32, 10551 Berlin Festiyalla Programm Wir haben das Jugendtheaterfestival FESTIWALLA fünf Mal in großen Theaterhäusern durchgeführt und damit unsere eigenen Inhalte auf die großen Bühnen gebracht. Nun ist es Zeit für unser erstes junges CommUnity Kunstfestival im eigenen Kiez: FESTIYALLA Numero Eins! Dieses Jahr… Read more »

News / oplatz

Chöre der Angekommenen. Indiskrete Platzbefragung.

Fotos Das Schwabinggrad Ballett, ein Zusammenschluss von Performer*innen, Musiker*innen und Aktivisti*nnen hat sich um die Jahrtausendwende in Hamburg gegründet, um jenseits ritualisierter Protestformen unerwartete Situationen herzustellen. 2014 hat das Kollektiv angefangen, mit Aktivist*innen der Refugee-Gruppe “Lampedusa in Hamburg” zusammenzuarbeiten, die später die Performancegruppe Arrivati formierten. Gemeinsam entwickelten Schwabinggrad Ballett und Arrivati Interventionen in Refugee-Camps und… Read more »