facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
Uncategorized

Hungerstrike of refugees in Munich

Again refugees come together to fight at Sendlinger-Tor-Platz in Munich for their rights, for their acceptance and for their participation in society. As medium for their protest they choose hunger strike:

“Our Rights Have Been Stolen

We, the refugees from different cities of Germany are announcing a hunger strike in Munich at Sendlinger-Tor-Platz.

Lagers/ camps  are prisons for us. Residenzpflicht/ residential obligation is a sign of slavery.  Restrictions of work and study are made to divide us from society and to force us to be in inhuman situations. Deportations by Dublin regulations are a sign of political organized policy from EU countries.

At this point we want to say we are not poor refugees, OUR RIGHTS HAVE BEEN STOLEN.

At this moment we are nowhere – we cannot return to our countries of origin, but we also cannot have a life in Germany, in these restrictions. We have been a part of different political activities in past and now we decide again that we will strike till we reach our freedom. We want to have basic human rights, we are not only demanding  a secure life, we are demanding to be treated as humans, to have rights as free persons. Considering that Germany includes round about 84 millions of people, by this only half million of them are refugees. This is not a big number for a very advanced country, it is nothing for a very rich country, for a country which is the world 3rd biggest weapon exporter.

We are humans we bring hundreds of talents with us. We want to live here.  When we accurse the countries where we never had any plan to stay, why we are going to be deported there. As well as we demand one and only that we want to live here, we want to have asylum here .We want to have basic human rights here.

To bee refugee was not our choice. But now our lives are in the hand of the government. Because we don´t want to go back, because we don’t want to be a part of any suicide bomb attack. To be a part of any political or civil war. We don’t want to be targeted by any drown missal or rocket. We don’t want to be a part of any state where hunger and thirst is waiting for us, because they steel our rights. We fled from our countries of origin, because we were not secure, because we asked there to have our rights, because we could not be quiet.

If you, Emilia Müller, minister of social affairs and you, Joachim Herrmann, minister for inner affairs think the Lager-system is human, we are asking from you to bring all German society to the Lagers we have to live in, or bring us into this society.

Because we will RISE”

https://www.facebook.com/refugeestruggle

http://refugeestruggle.org/

*******************************************

Erneut versammeln sich in diesen Minuten NonCitizens am Sendlinger-Tor-Platz in München, um für Ihre Rechte, für ihre Anerkennung, für ihre Teilhabe in der Gesellschaft zu kämpfen. Als Mittel ihres Protestes wählen sie den Hunger Streik:

“Unsere Rechte wurden gestohlen

Wir, die Flüchtlinge aus verschiedenen Städten Deutschlands kündigen hiermit einen Hungerstreik in München am Sendlinger-Tor-Platz an.

Lager sind Gefängnisse für uns. Residenzpflicht ist ein Zeichen der Sklaverei. Einschränkungen von Arbeit und Studium erfolgen, um uns von der Gesellschaft zu trennen und um uns in unmenschliche Situationen zu zwingen. Abschiebungen im Rahmen der Dublin Verordnungen sind ein Zeichen der organisierten Politik aus EU-Ländern.

An dieser Stelle wollen wir sagen, wir sind keine armen Flüchtlinge, UNSERE RECHTE WURDEN GESTOHLEN.

Im Moment sind wir nirgendwo – wir können nicht in die Herkunftsländer zurück, wir können aber auch kein Leben mit diesen Restriktionen in der BRD führen.

Wir waren ein Teil der verschiedenen politischen Aktivitäten in der Vergangenheit, jetzt entschieden wir uns aufs Neue, dass wir streiken werden, bis wir unsere Freiheit erreichen. Wir wollen unsere grundlegenden Menschenrechte haben, wir fordern nicht nur ein sicheres Leben, wir fordern auch, als Menschen behandelt zu werden, jene Rechte zu erhalten, wie freie Personen sie besitzen.

In Anbetracht dessen, dass Deutschland rund 84 Millionen Menschen umschließt und davon nur eine halbe Million geflüchtete Personen sind, ist das keine große Zahl für ein sehr fortschrittliches Land, es ist nichts für ein sehr reiches Land, für ein Land, das der dritt größte Waffenexporteur weltweit ist.

Wir sind Menschen, die hunderte von Talente mitbringen. Wir wollen hier leben. Wenn wir die Länder verfluchen, in welchen wir nie planten zu bleiben, warum sollten wir dann dahin abgeschoben werden. Sowie wir einzig und alleine fordern hier zu leben, fordern wir auch hier Asyl zu erhalten. Wir wollen hier grundlegende Menschenrechte haben.

Flüchtling zu sein, war und ist nicht unsere Wahl. Aber jetzt ist unser Leben in der Hand der Regierung. Denn zurück wollen wir nicht, da wir kein Teil eines Selbstmordattentates, kein Teil eines Krieges, kein Ziel einer Rakete sein wollen. Wir wollen kein Teil eines Staates sein, in welchem Hunger und Durst auf uns warten, weil sie unsere Rechte gestohlen haben. Wir flohen aus den Herkunftsländern, denn wir waren nicht sicher, da wir nach unseren Rechten verlangten, denn wir konnten nicht schweigen.

Falls Sie, Emilia Müller, Sozialministerin und Sie, Joachim Herrmann, Innenminister davon ausgehen, dass das Lager-System human ist, dann fordern wir Sie höflich auf, die gesamte deutsche Gesellschaft in Lagern unterzubringen, oder Sie lassen uns Teil dieser Gesellschaft sein.

We Will Rise!”


Uncategorized

german wide movement / refugee-struggle / Uncategorized

Call out for big Non-Citizen meeting 6.-7. September 2016 in Munich

Non-Citizens, Refugees and Supporters are invited to join us and become part of the movement! The issue of refugee´s struggle was perhaps always injustice; We left out home countries because of having inhuman laws, injustice kingdom systems have broken the system for a common person life. Life is cheaper than anything, politics is business, religion… Read more »

Featured

german wide movement / News

Aufruf zu bundesweiten Aktionstagen ‚Welcome2stay‘ vom 18. bis zum 23. März 2017

English, Français and Arabic below! انجليزي وعربي تحت! Einfaches Deutsch unten! Alle Flyer unten! Für das Recht zu kommen, zu gehen und zu bleiben Das europäische System der Abschottung wird noch brutaler, Deutschland geht mit immer mehr Abschiebungen voran – lasst uns gemeinsam laut werden! Beteiligt Euch an den bundesweiten Aktionstagen vom 18. bis zum… Read more »

Welcome2stay Aufruf zu bundesweiten Aktionstagen ‚Welcome2stay‘ vom 18. bis zum 23. März 2017
Daily Resistance Newspaper

Distribute the latest edition of Daily Resistance newspaper: Non-citizen Rise Up in Bavaria

Non-citizen Rise Up in Bavaria Dear people of the world, we have published the new issue of the newspaper “Daily Resistance”, and now it’s the time to bring the paper to the hands of people living in the lagers, by you! This issue comes “separately” in 7 languages This issue of Daily Resistance has a… Read more »

Daily Resistance Refugee Protest 2016 Bavaria
german wide movement / News / refugee-struggle / Support/Solidarity / Videos

Protest March Munich to Nuremberg

8th of  October 2016, Munich 33th day at Sendlinger Tor 1st day on Protest March We need your financial support for our protest march from Munich to Nürnberg – read more about it on our web page: refugeestruggle.org Spendenkonto: Account name: Refugee Struggle for Freedom BIC: GENODEM1GLS IBAN: DE 97 4306 0967 8229 1322 00… Read more »

Recent

Demo / News / Statements / Support/Solidarity

KOMMT AM 8.MÄRZ MIT NACH EISENHÜTTENSTADT!

text in english Kundgebung am 8. März 2017 von 12.30 – 15.00 Uhr vor dem zentralen Erstaufnahmelager (ZAST) Poststrasse 72, Eisenhüttenstadt Wer als Geflüchtete nach Brandenburg kommt, wird zuerst nach Eisenhüttenstadt ins Erstaufnahme- lager gebracht. Hier wird entschieden, ob Du überhaupt eine Chance hast, einen Asylantrag zu stellen. Hier wird über Leben und Tod entschieden…. Read more »

alle bleiben / News

Aktionswochen gegen Abschiebelager in Ingolstadt 04.03.2017

Liebe Interessierte, wir möchten Euch heute auf die Aktionswochen gegen Abschiebelager in Ingolstadt aufmerksam machen. Es ist uns gelungen, ein vielfältiges und interessantes Programm aus Vorträgen, Konzerten und politischen Aktionen zusammenzustellen. Am Samstag, den 04.03. wird es im Rahmen der Veranstaltungen einen Aktionstag mit Demonstration geben. An diesem Tag lohnt es sich also auch für… Read more »

Demo / refugee-struggle / Statements

Anti-Sicherheitskonferenz-Demo München 18ter Februar 2017

Eine unserer Mitstreiterinnen hält auf der Demonstration gegen die sogenannte Sicherheitskonferenz, am 18.02 2017 eine Rede: Die Zeit der Willkommenskultur ist schon längst vorbei. Deutschland ist zum Abschiebeland geworden. Die Geflüchtetenpolitik der Europäischen Union hat eine tödliche Form bekommen. Allein im Jahr 2016 sind 5022 Geflüchtete bei der Flucht über das Mittelmeer gestorben. Die Zahl… Read more »

News

Demonstration against 20th European Police Congres/Demonstration against 20th European Police Congress

  21-22 Şubat 2017 tarihinde düzenlenecek olan 20. Avrupa Polis Kongresi protesto edildi. Düzenlenecek olan Polis kongresinin ana gündemi Avrupa’da genel olarak alınacak güvenlik önlemleri olarak belirlenmiştir. Bu kongre ile Avrupa’daki mülteci, göçmen ve diğer sistem karşıtı hareketlere karşı yeni sınırların ve baskı yasalarının çıkarılması hedeflenmektedir. Kapitalist merkezlerden ihraç edilen silahlarla Avrupa dışındaki bölgelerde sürekli… Read more »

Demo / international / News / Videos

#VolemAcollir Hundreds of Thousands Chanted “Open The Borders!” in #Barcelona

Written by Riot Turtle Up to 300.000 people (according to organisers) took the streets of Barcelona yesterday. Police authorities estimated that about 160.000 people joined the protests. The huge demonstration demanded from the government in Madrid to immediately meet its pledge to take in thousands of refugees. People were mobilised with the slogan volem acollir… Read more »

Daily Resistance Newspaper / News / oplatz

Daily Resistance is an instrument of organization / Daily resistance gazetesi bir örgütlenme aracidir

text in Turkish DAILY RESISTANCE IS AN INSTRUMENT OF ORGANIZATION Now we are publishing the third issue of our newspaper. We have distributed five thousand copies of its first issue. Local initiatives played an important role in that practice. However, we would like to stress that Daily Resistance is not only about publication and distribution…. Read more »