facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
African Refugee Union / News / oplatz / Support/Solidarity

Fatou Diome: Migration to Europe as Freedom and Emancipation! Reading & Discussion

Date   15.07.2015, 18:00 – 21:00

Location  Oranienplatz, 10999 Berlin

„Migration is not only about poor, exploited people. It also includes people who leave to emacipate themselves, who leave in the name of liberty – and for a number of other reasons.“ Fatou Diome

The great Senegalese writer Fatou Diome will reflect upon flight and migration from her own, literary, and articulate perspective. She will read from her work and at the same time open a space for reflection and discussion. In light of current incidents and the catastrophic way the rising number of deaths in the mediterranean sea have been dealt with, she will discuss ways of understanding migration as freedom and emacipation, offer ideas of what this means for the discussion on the refugee question and how we can work together to make an emancipated and free mobility for all reality.

Fatou Diome is an author, activist and scientist. She was born on Niodior, a small island situated in front of the Senegalese coast, in 1968, and was initially raised by her grandmother. Before she started her studies in Dakar, she lived with three foster families in different cities. In 1990, she met a French working in Senegal and followed him to France four years later after their marriage, where she experienced various forms of everyday racism. After her divorce, she started to study literature, financing her studies through cleaning jobs.

After a collection of short stories and a novella, she published her first novel, „Le Ventre de l’Atlantique“, in 2003, a book which erned her internationally fame over night. It won the LiBeraturpreis, the Prix des Hémisphères Chantal Lapicque and the Jugendbuchpreis der Jury der jungen Leser. She has since published eight books, taught at the University of Strasbourg and the pedagogical college Karlsruhe, and presented the literary show “Nuit blanche” on France 3. In her works, she intensively deals with issues of migration, flight, and racism, as well as the relation between Senegal and France.

The reading will take place in French and German. The discussion will be translated into German (English translation possible).

The German passages will be read by the actrice Sara Hiruth Zewde.

The event takes place as part of the project “Why We Are Here!? African Perspectives on Flight and Migration“ conducted by AfricAvenir e.V. in 2015/2016. In cooperation with ARU and Oplatz media Group.

With the friendly support of the Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) and Engagement Global through means of the BMZ.

In case of rain the event will take place in the betahaus Berlin directly on Moritzplatz, Prinzessinnenstrasse 19-20, 10969 Berlin!

DIOME_Fatou

Fatou Diome: “L’immigration vers l’Europe: liberté et émancipation!” – Lecture et discussion

“L’immigration c’est aussi des gens qui partent pour leur émancipation, qui partent au nom de leur liberté…qui partent pour des tas d’autres raisons”. Fatou Diome
Femme de lettres sénégalaise de renommée internationale, Fatou Diome posera son regard personnel, aiguisé et littéraire sur la question de l’exil et des migrations. Elle lira des extraits de ses œuvres et proposera un espace de discussion et de revendications politiques en écho aux évènements actuels, aux innombrables migrants qui succombent chaque jour en tentant de passer la Méditerranée et à la réponse catastrophique des autorités. Fatou Diome nous permettra de comprendre en quoi la migration est aussi un acte de liberté et d’émancipation et ce que cela signifie dans les débats actuels sur les causes de l’exil. Il s’agira aussi de comprendre comment nous engager en faveur d’une mobilité libre et émancipatrice pour tous.
Fatou Diome est écrivaine, activiste et chercheuse. En 2005, son premier roman Le Ventre de l’Atlantique lui octroie une reconnaissance immédiate, récompensée notamment par le LiBeraturpreis de Francfort-sur-le-Main. Elle poursuit ensuite ses publications, enseigne dans les universités de Strasbourg et de Karlsruhe, et anime sur France 3 l’émission culturelle “Nuit blanche”. Ses œuvres sont traversées par les thèmes de la fuite, de la migration et du racisme, ainsi que par la question des relations entre Sénégal et France.
L’évènement se tiendra en français et en allemand (traduction en anglais possible).

Les extraits allemands seront lus par l’actrice Sara Hiruth Zewde.
Une manifestation dans le cadre de „Pourquoi nous sommes là !?“- Perspectives africaines sur la fuite et la migration”, un projet mené AfricAvenir pour la période 2015/16, en coopération avec ARU et Oplatz media Group.
Avec l’aimable soutien du service régional pour la coopération au développement (Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit – LEZ) et d’Engagement Global à travers les fonds du Ministère de la Coopération Allemande (BMZ).

En cas de pluie la lecture et discussion trouvera place au betahaus Berlin, près au Moritzplatz, Prinzessinnenstrasse 19-20, 10969 Berlin!


News

berlin news / Demo / News

Black Lives Matter Protest Berlin | 24.06.17, 16.30 Uhr, Mohrenstr.

from blacklivesmatterberlin.de #BlackLivesMatterBerlin #BLMmonth2017 Rassismus ist für Schwarze Menschen in Deutschland anhaltender schmerzhafter Alltag. Rassistische Diskriminierung wirkt nicht nur in Racial Profiling, Straßenbenennungen, “Ausländer”-gesetzgebung und schulischer Bildung, sondern auch über Medien, die Auseinandersetzung mit Flucht und dem Zugang zum Arbeits- und Wohnungsmarkt fort. Wir sind nicht bereit Rassismus – die Verletzung unserer Menschenwürde und Rechte… Read more »

berlin news / News

FESTIYALLA – What The Volk?!

WANN: 28. Juni – 1. Juli WO: Theater X – Wiclefstraße 32, 10551 Berlin Festiyalla Programm Wir haben das Jugendtheaterfestival FESTIWALLA fünf Mal in großen Theaterhäusern durchgeführt und damit unsere eigenen Inhalte auf die großen Bühnen gebracht. Nun ist es Zeit für unser erstes junges CommUnity Kunstfestival im eigenen Kiez: FESTIYALLA Numero Eins! Dieses Jahr… Read more »

News / oplatz

Chöre der Angekommenen. Indiskrete Platzbefragung.

Fotos Das Schwabinggrad Ballett, ein Zusammenschluss von Performer*innen, Musiker*innen und Aktivisti*nnen hat sich um die Jahrtausendwende in Hamburg gegründet, um jenseits ritualisierter Protestformen unerwartete Situationen herzustellen. 2014 hat das Kollektiv angefangen, mit Aktivist*innen der Refugee-Gruppe “Lampedusa in Hamburg” zusammenzuarbeiten, die später die Performancegruppe Arrivati formierten. Gemeinsam entwickelten Schwabinggrad Ballett und Arrivati Interventionen in Refugee-Camps und… Read more »

Featured

News / oplatz

Wegweisendes Urteil gegen den Einsatz für das Grundrecht auf Asyl – Haftstrafen für vier DemonstrationsteilnehmerInnen des March for Freedom

English Einladung zur Pressekonferenz, Montag 22.05.17, 11:00, Waldemarstr. 46 10999 Berlin   3 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom wurden vier TeilnehmerInnen einer friedlichen Demonstration in Luxembourg-Stadt zu hohen Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Verlauf des Prozesses und das Gerichtsurteil erscheinen bei nüchterner Betrachtung äußerst willkürlich und keinen rechtsstaatlichen Maßstäben entsprechend. Der March… Read more »

berlin news / News / oplatz / Workshop

Call for open meeting to Oplatz media group

Dear people, As media group from Oplatz we want to invite you to our open meeting every Sunday from 15h to 18h Friesenstr. 6 10965 Berlin U7-Gneisenaustr. As you know we are focused on giving the news about refugee struggles, situation in lagers, initiatives against racism, figths against deportations, for the right to stay, to… Read more »

Oplatz media group Workshop
Daily Resistance Newspaper

Distribute the latest edition of Daily Resistance newspaper: Non-citizen Rise Up in Bavaria

Non-citizen Rise Up in Bavaria Dear people of the world, we have published the new issue of the newspaper “Daily Resistance”, and now it’s the time to bring the paper to the hands of people living in the lagers, by you! This issue comes “separately” in 7 languages This issue of Daily Resistance has a… Read more »

Daily Resistance Refugee Protest 2016 Bavaria

Recent

Lager watch / LMB - lager mobilisation berlin / Women-fights

Wir fordern eine menschliche Behandlung für Frauen und andere Geflüchtete

English || Srpski || Farsi || Arabic Liebes LAF, liebe Frau Breitenbach und andere Verantwortliche für Flüchtlingsangelegenheiten in Berlin! Am 20. Mai fand ein heiteres Fest mit dem Namen “Yalla! Lass feiern!” im ZK/U statt. Das Fest wurde von verschiedenen selbst-organisierten Initiativen, die mit Asylbewerber*innen und Geflüchteten zusammenarbeiten, ins Leben gerufen. Wir, die weiblichen Bewohnerinnen… Read more »

deportations

Manifestation against Deportations, 29.06.2017, Flughafen Berlin-Tegel

Wir sind Geflüchtete aus Pakistan und wir leben in Deutschland. Wir haben Probleme in unserem Herkunftsland und wir sind von dort weg gegangen. Jetzt will uns die deutsche Regierung wieder abschieben. Was wird dann mit uns passieren? Am Flughafen in Pakistan werden wir am Flughafen von der Polizei festgenommen und wenn unsere Familien oder Freunde… Read more »

stop deportation illustration
berlin news / Demo / News

Black Lives Matter Protest Berlin | 24.06.17, 16.30 Uhr, Mohrenstr.

from blacklivesmatterberlin.de #BlackLivesMatterBerlin #BLMmonth2017 Rassismus ist für Schwarze Menschen in Deutschland anhaltender schmerzhafter Alltag. Rassistische Diskriminierung wirkt nicht nur in Racial Profiling, Straßenbenennungen, “Ausländer”-gesetzgebung und schulischer Bildung, sondern auch über Medien, die Auseinandersetzung mit Flucht und dem Zugang zum Arbeits- und Wohnungsmarkt fort. Wir sind nicht bereit Rassismus – die Verletzung unserer Menschenwürde und Rechte… Read more »

Demo

We are here! Demonstration 24th of June 2017, 14 o’clock, Hamburg

Hier der Aufruf für die Demo am 24.06., 2017 um 14 Uhr am Hachmanplatz/Hauptbahnof HH zum Downloaden und vervielfältigen – die Rückseite enthält wichtige Informationen zum G20 und zum Umgang mit der Polizei. Deutsch / Englisch / Französisch / Arabisch / Dari / Kurdisch / Serbo-Kroatisch / Italienisch / Tigrinya (Nur Vorderseite – Rückseite folgt)… Read more »

berlin news / News

FESTIYALLA – What The Volk?!

WANN: 28. Juni – 1. Juli WO: Theater X – Wiclefstraße 32, 10551 Berlin Festiyalla Programm Wir haben das Jugendtheaterfestival FESTIWALLA fünf Mal in großen Theaterhäusern durchgeführt und damit unsere eigenen Inhalte auf die großen Bühnen gebracht. Nun ist es Zeit für unser erstes junges CommUnity Kunstfestival im eigenen Kiez: FESTIYALLA Numero Eins! Dieses Jahr… Read more »

News / oplatz

Chöre der Angekommenen. Indiskrete Platzbefragung.

Fotos Das Schwabinggrad Ballett, ein Zusammenschluss von Performer*innen, Musiker*innen und Aktivisti*nnen hat sich um die Jahrtausendwende in Hamburg gegründet, um jenseits ritualisierter Protestformen unerwartete Situationen herzustellen. 2014 hat das Kollektiv angefangen, mit Aktivist*innen der Refugee-Gruppe “Lampedusa in Hamburg” zusammenzuarbeiten, die später die Performancegruppe Arrivati formierten. Gemeinsam entwickelten Schwabinggrad Ballett und Arrivati Interventionen in Refugee-Camps und… Read more »