facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
International Women's Space

DEMO – International Resistance Against Violence Against Women! 25.November.2015

international resistance against violence against women

international resistance against violence against women

WHEN: 16:30 | 25th November 2015

START: U-Bahnhof Hermannplatz, Berlin

 

Resistance and self-organisation:

  • against governmental arbitrariness! More and more women are acknowledging their rights, fighting arbitrary controls and repression.
  • against political violence More and more women are recognising that the oppression they face is systematic
  • against employers! More and more women are fighting for their rights as workers and organising themselves in trade unions.
  • against husbands and violent relationships! Statistics show that the number of women leaving violent relationships is increasing everywhere

Women are successfully resisting global exploitation, oppression,wars and femincide!

Women in Rojava, North Syria and Iraq together with internationalist women are fighting successfully with their own defense group against internationally supported IS mercenaries.The women liberated Kobane, Rojava and Shingal from the hands of the butchers, rapists and slave holders. At the same time women build up their own self-organized structures, women’s co-operatives and councils is occurring based on the women’s liberation ideology of the Women’s movement KJK -the Kurdish Women’s Congress.

We demand:

  • Abolish all lagers! As long as lagers exist, there have to be women’s floors!
  • Gender specific persecution is a reason for asylum and needs to be acknowledged!
  • The personal is political: Make women and their work visible!
  • Whereever there is war, there is rape – stop exporting weapons, stop war!
  • There are no safe countries of origin for Roma-Women – Stop (Mass-) deportations to so-called safe countries!
  • Stop violence against WomenLesbianInterTrans*! Acknowledge the specific oppression and persecution of Transwomen of Colour!
  • Women are specifically affected by poverty – Stop capitalist exploitation and land grabbing!
  • Stop imperialistic politics against refugees! No borders, no fences! Freedom of movement!
  • Stop the misogynistic system!
  • Recognise and fight racism and sexism, in ourselves, in society and within the system- individually and structurally.
  • We women – united and organized – won’t allow capitalism to divide us!
  • Down with patriarchy!

All WomenLesbianInterTrans* are invited and encouraged to join International Women Space, DEST DAN e.V, Sosyalist Kadinlar Birligi, HDP Frauen Berlin, Kurdische Frauen Initiative and KNK Frauen Komitee in Berlin at the: FLIT* DEMO: International Day for the Elimination of Violence against Women
WHEN: 16:30 | 25th November 2015
START: U-Bahnhof Hermannplatz, Berlin


 

Internationaler Widerstand gegen Gewalt an Frauen!

Widerstand und Selbstorganisierung

  • gegen staatliche Willkür: immer mehr Frauen kennen ihre Rechte, wehren sich gegen willkürliche Kontrollen und Repression.
  • gegen politische Gewalt: immer mehr Frauen erkennen, dass ihre Unterdrückung System hat
  • gegen Arbeitgebende: immer mehr Frauen fordern Ihre Arbeitnehmerinnen-Rechte ein und organisieren sich gewerkschaftlich
  • gegen Ehemänner und gewaltvolle Beziehungen: Statistiken belegen, dass die Zahlen der Frauen, die sich aus Gewaltbeziehungen verabschieden, international zunimmt.

Trotz weltweiter Ausbeutung, Unterdrückung, Kriegen und Feminziden leisten Frauen erfolgreich Widerstand dagegen! Mit eigenen

Frauen-Verteidigungseinheiten kämpfen Frauen der Region Rojava, Nord-Syrien und Irak zusammen mit Internationalistinnen erfolgreich gegen die international unterstützten Söldnertrupps IS. Sie befreiten Kobane, Rojava und Shingal aus den Händen dieser Schlächter, Vergewaltiger und Sklavenhalter. Zeitgleich findet der Aufbau von Frauen Selbstverwaltungsstrukturen Frauen-Kooperativen, und -Räten auf der Basis der Frauenbefreiungsideologie der kurdischen Frauenbewegung KJK, Kongreß der Frauen Kurdistans statt.

Wir fordern:

  • Die Abschaffung aller Lager! Solange Lager existieren, muss es Frauenräume/Frauenetagen geben!
  • Geschlechtsspezifische Verfolgung ist ein Asylgrund und muss als solcher auch in der Praxis anerkannt werden!
  • Das Private ist politisch: Frauen und deren Arbeit sichtbar machen!
  • Wo es Krieg gibt, gibt es Vergewaltigung – Schluss mit den Waffenexporten, Schluss mit Krieg!
  • Es gibt keine sicheren Herkunftsstaaten für Roma-Frauen – Schluss mit (Massen-) Abschiebungen in “sichere Herkunftstaaten”!
  • Schluss mit Gewalt gegen FrauenLesbenInterTrans*! Anerkennung der spezifischen Unterdrückung und Verfolgung von Transfrauen of colour!
  • Frauen sind besonders betroffen von Armut – Schluss mit kapitalistischer Ausbeutung und Landraub!
  • Keine imperialistische Politik gegen Geflüchtete, keine Grenzen, keine Mauern – Freedom of Movement!
  • Schluss mit dem misogynistischen System!
  • Rassismus und Sexismus erkennen und bekämpfen – in uns selbst, unserer Gesellschaft und dem System- sowohl individuell als auch institutionell!
  • Gemeinsam und organisiert lassen wir Frauen uns vom Kapitalismus nicht spalten!
  • Nieder mit dem Patriarchat!

Alle FrauenLesbenInterTrans* sind herzlich eingeladen und aufgerufen, sich dem International Women Space, DEST DAN e.V:, Sosyalist Kadinlar Birligi, HDP Frauen Berlin, Kurdische Frauen Initiative and KNK Frauen Komitee in Berlin anzuschließen: FLIT* DEMO: Internationaler Tag zur Beseitigung der Gewalt an Frauen
WANN: 16:30 | 25. November 2015
START: U-Bahnhof Hermannplatz, Berlin

 

25nov-flyer-front-farsi

25nov-flyer-back-farsi


International Women's Space

berlin news / Demo / International Women's Space / News / oplatz

8th March International Women*s Struggle Demo Berlin 16:30, Warschauerstr.

Polnish Spanish English Hebrew Serbo-Croatian French German Persian Turkish Arabic القوة لجميع النساء*** ندعو جميع النساء* للمشاركة بالمظاهرة النسائية العالمية في تاريخ 8 مارس 2017 في تمام الساعة 16:30 في شارع Warschauer strasse في زاوية شارع Revaler strasse حتى الساعة 18:00 حيث سنكون في Oranienplatz نحن نتمرد ضد النظام! نحن نناضل ونرتب عملنا وحياتنا. نحن… Read more »

berlin news / International Women's Space / News / Refugee Groups Berlin

Impressions of the expert conference “Protection of Refugees against gender-based Violence”

text in german by International Women’s Space There are two forms of violence, according to Jennifer Kamau, an activist of International Women’s Space Berlin, a political group. The first form hits people directly and comes from individuals and structures, while the second form occurs when the public looks away and stays silent. The latter is… Read more »

International Women's Space / News / Statements

Brandenburg – Neuer Erlass zu Opfern von rassistisch motivierter Gewalt?

Gemeinsame Presseerklärung von International Women’s Space und Women in Exile english Wie alle Gruppen, die in Brandenburg mit Geflüchteten arbeiten, freuen wir uns über den neuen Erlass des Landes Brandenburg zu Personen, die Opfer von rassistische motivierten Gewalttaten wurden und abschiebebedroht sind.¹ Es ist ein erster Schritt, denen ein Bleiberecht zu geben, die von Nazis… Read more »

Featured

Demo / german wide movement / News / Support/Solidarity / the-voice-jenna

Jena: Stop Deportation Parade! In Protest against the G20 Summit and the wars against Refugees!!

Saturday, June 24, 2017 – 13:00 Jena Demonstration 24.06.2017 | Stop All Deportations | Smash the G20 Summit of Vampires and Mothers of all bombs Refugee Solidarity Parade Rally at 1pm | Demonstration at 4pm | Meeting point in Johannisplatz, Jena At 5pm in JenaOptic in Carl-Zeiss Strasse, there will be a symbolic memorial in… Read more »

Stop Deportation Parade! In Protest against the G20 Summit and the wars against Refugees Jena
News / oplatz

Wegweisendes Urteil gegen den Einsatz für das Grundrecht auf Asyl – Haftstrafen für vier DemonstrationsteilnehmerInnen des March for Freedom

English Einladung zur Pressekonferenz, Montag 22.05.17, 11:00, Waldemarstr. 46 10999 Berlin   3 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom wurden vier TeilnehmerInnen einer friedlichen Demonstration in Luxembourg-Stadt zu hohen Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Verlauf des Prozesses und das Gerichtsurteil erscheinen bei nüchterner Betrachtung äußerst willkürlich und keinen rechtsstaatlichen Maßstäben entsprechend. Der March… Read more »

berlin news / News / oplatz / Workshop

Call for open meeting to Oplatz media group

Dear people, As media group from Oplatz we want to invite you to our open meeting every Sunday from 15h to 18h Friesenstr. 6 10965 Berlin U7-Gneisenaustr. As you know we are focused on giving the news about refugee struggles, situation in lagers, initiatives against racism, figths against deportations, for the right to stay, to… Read more »

Oplatz media group Workshop

Recent

Lager watch / LMB - lager mobilisation berlin / Women-fights

Wir fordern eine menschliche Behandlung für Frauen und andere Geflüchtete

English || Srpski || Farsi || Arabic Liebes LAF, liebe Frau Breitenbach und andere Verantwortliche für Flüchtlingsangelegenheiten in Berlin! Am 20. Mai fand ein heiteres Fest mit dem Namen “Yalla! Lass feiern!” im ZK/U statt. Das Fest wurde von verschiedenen selbst-organisierten Initiativen, die mit Asylbewerber*innen und Geflüchteten zusammenarbeiten, ins Leben gerufen. Wir, die weiblichen Bewohnerinnen… Read more »

deportations

Manifestation against Deportations, 29.06.2017, Flughafen Berlin-Tegel

Wir sind Geflüchtete aus Pakistan und wir leben in Deutschland. Wir haben Probleme in unserem Herkunftsland und wir sind von dort weg gegangen. Jetzt will uns die deutsche Regierung wieder abschieben. Was wird dann mit uns passieren? Am Flughafen in Pakistan werden wir am Flughafen von der Polizei festgenommen und wenn unsere Familien oder Freunde… Read more »

stop deportation illustration
berlin news / Demo / News

Black Lives Matter Protest Berlin | 24.06.17, 16.30 Uhr, Mohrenstr.

from blacklivesmatterberlin.de #BlackLivesMatterBerlin #BLMmonth2017 Rassismus ist für Schwarze Menschen in Deutschland anhaltender schmerzhafter Alltag. Rassistische Diskriminierung wirkt nicht nur in Racial Profiling, Straßenbenennungen, “Ausländer”-gesetzgebung und schulischer Bildung, sondern auch über Medien, die Auseinandersetzung mit Flucht und dem Zugang zum Arbeits- und Wohnungsmarkt fort. Wir sind nicht bereit Rassismus – die Verletzung unserer Menschenwürde und Rechte… Read more »

Demo

We are here! Demonstration 24th of June 2017, 14 o’clock, Hamburg

Hier der Aufruf für die Demo am 24.06., 2017 um 14 Uhr am Hachmanplatz/Hauptbahnof HH zum Downloaden und vervielfältigen – die Rückseite enthält wichtige Informationen zum G20 und zum Umgang mit der Polizei. Deutsch / Englisch / Französisch / Arabisch / Dari / Kurdisch / Serbo-Kroatisch / Italienisch / Tigrinya (Nur Vorderseite – Rückseite folgt)… Read more »

berlin news / News

FESTIYALLA – What The Volk?!

WANN: 28. Juni – 1. Juli WO: Theater X – Wiclefstraße 32, 10551 Berlin Festiyalla Programm Wir haben das Jugendtheaterfestival FESTIWALLA fünf Mal in großen Theaterhäusern durchgeführt und damit unsere eigenen Inhalte auf die großen Bühnen gebracht. Nun ist es Zeit für unser erstes junges CommUnity Kunstfestival im eigenen Kiez: FESTIYALLA Numero Eins! Dieses Jahr… Read more »

News / oplatz

Chöre der Angekommenen. Indiskrete Platzbefragung.

Fotos Das Schwabinggrad Ballett, ein Zusammenschluss von Performer*innen, Musiker*innen und Aktivisti*nnen hat sich um die Jahrtausendwende in Hamburg gegründet, um jenseits ritualisierter Protestformen unerwartete Situationen herzustellen. 2014 hat das Kollektiv angefangen, mit Aktivist*innen der Refugee-Gruppe “Lampedusa in Hamburg” zusammenzuarbeiten, die später die Performancegruppe Arrivati formierten. Gemeinsam entwickelten Schwabinggrad Ballett und Arrivati Interventionen in Refugee-Camps und… Read more »