facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
News / Statements

Bündnis gegen Rassismus: Statement zum Tod von Sista Mimi und den Festnahmen von Bewohnern der Gerhart-Hauptmann-Schule

english below

Nicht mal vor einer Trauerfeier machen sie halt Wir sind entsetzt und wütend über die jüngsten Ereignisse rund um die Gerhart-Hauptmann-Schule (GHS) und verurteilen das Vorgehen vom Kreuzberger Bezirksamt und der Berliner Polizei aufs Schärfste.

Am Morgen des 10.12.14, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, drangen Polizei und Bezirksamt ohne Absprache oder Vorankündigung um 5 Uhr morgens in die GHS in der Ohlauer Straße ein. Mit Gewalt brach die Polizei Türen zu Schlafräumen auf, verwüstete die Zimmer der Bewohner*innen und verhaftete 3 Menschen aus dem Bett heraus.

Vorwand für die Begehung war eine Brandschutzkontrolle, die vom Bezirksamt angeordnet und durchgeführt wurde. Wir vermuten, dass die Brandschutzbegehung vornehmlich dazu diente, die dort lebenden Menschen einzuschüchtern, die Verhaftungen durchzuführen und um mögliche Gründe für eine Räumung zu (er-)finden. Wenn es sich nur um eine Brandschutzbegehung handelt, warum wurden die Bewohnenden im Vorfeld nicht über diese informiert? Warum fand sie um 5 Uhr morgens und unter Einsatz massiver Gewalt und Polizeipräsenz statt?

Am Morgen des 11.12.14 übertraf sich die Berliner Polizei an Dreistigkeit und Respektlosigkeit: Bei der Trauerfeier für die Aktivistin und Freundin Sista Mimi vor der Gerhart-Hauptmann-Schule blockierte die Polizei den Bürgersteig und erlaubte den ersten Trauernden zunächst nicht einmal vor die Schule zu treten, um für Sista Mimi Blumen oder Kerzen niederzulegen. Dieses Verhalten ist widerlich.

Die gesamte Feier über hielt es die Polizei nicht für nötig, respektvollen Abstand zu den Trauernden zu halten. Während des gemeinsamen Gedenkens verhaftete die Polizei einen weiteren Bewohner der Schule, als er von seiner Mitkämpferin Abschied nehmen wollte. Nicht mal vor einer Trauerfeier machen sie halt.

Die Polizei nimmt gezielt Bewohner*innen fest, um den Protest der Geflüchteten weiter zu kriminalisieren und durch massive Einschüchterungen zu schwächen. Das lassen wir nicht zu.

Mit Trauer und Wut gehen wir auf die Straße, um Sista Mimi zu gedenken und zusammenzuhalten. Treffpunkt des Gedenkmarsches ist am Samstag 13. Dezember 2014 um 14h am Oranienplatz.

“Equal Rights and Justice – we say we never stop to fight for it. We keep doing this and we will never stop. Peace!” (Sista Mimi in THE FREEUGEE MOVEMENT – The Calling)

Bündnis gegen Rassismus

*********************************************

Statement concerning the death of Sista Mimi and the detention of
Gerhart-Hauptmann-School residents

They didn’t even stop in the middle of a memorial service

We are appalled and angry about the most recent events at
Gerhart-Hauptmann-School (GHS) and we utterly condemn the behavior of
the Kreuzberg district authorities and the Berlin police.

On the morning of 10.12.14, the International Day of Human Rights, the
police and the district authorities entered the GHS on Ohlauer Street at
5am without any prior arrangement or advance notice. The police forced
open the doors to the sleeping rooms, vandalized the rooms of the
residents and detained three people straight out of their beds. The raid
on the school, an act which was ordered and carried out by the district
authorities, took place under the pretext of enforcing fire safety
regulations. We believe that aims of this enforcement of the fire safety
regulations were to intimidate the residents, carry out detentions and
try to find reasons for an eviction. If this was only about fire safety
regulations, why where the residents not priorly informed? Why was this
carried out at 5am accompanied by massive force and presence of the
police?

On the morning of 11.12.14 the police yet again outdid itself in
rudeness and lack of respect: during the memorial service for friend and
activist Sista Mimi in front of the Gerhart-Hauptmann-School, the
policed blocked the sidewalk and prevented the first mourners from
stepping to the front of the school in order lay down flowers and
candles for Sista Mimi. We find this behavior abhorrent. During the
entire service the police did not keep a respectful distance from the
mourning community. During the commemoration the police detained another
resident of the school, while he was bidding farewell to his fellow
fighter. They didn’t even stop during a memorial service.

The police purposefully detains residents in order to further
criminalize the refugees and weaken their political will through massive
intimidation.
We shall not accept this. In sorrow and with anger we will take to the
streets to remember Sista Mimi and to stand together. The meeting point
of the memorial March is Oranienplatz, Saturday, 13 December 2014 at
2pm.

"Equal Rights and Justice – we say we will never stop fighting for it.
We keep doing this and we will never stop. Peace!" (Sista Mimi in THE
FREEUGEE MOVEMENT - The Calling)

Bündnis gegen Rassismus
(Alliance against Racism)

News

News

Kundgebung 21.8.: Solidarität mit afghanischen Geflüchteten in Schweden!

  Das Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan solidarisiert sich mit allen afghanischen Geflüchteten die derzeit in Schweden gegen die grausame Abschiebepolitik Schwedens protestieren. Seit Anfang August finden in Schweden massive und komplett selbstorganisierte Proteste von Jugendlichen aus Afghanistan statt. Hunderte von Jugendlichen demonstrieren Tag und Nacht auf einem der größten Plätze in Stockholm. Sie… Read more »

News

Next Public Oplatz Meeting: Wednesday, 16 August, 18:00

Reclaim Oplatz! Next Public Oplatz Meeting: Action instead of Bureaucracy! Wednesday 16th of August, 18:00 on Oplatz Let’s make more plans for action and visible resistance. Looking forward to seeing you, Napuli and other Oplatz activists — Oplatz wieder zurückholen! Nächstes öffentliches Oplatz-Treffen: Aktion anstatt Bürokratie! Mittwoch 16.8., 18:00 auf dem OplatzLasst uns noch mehr… Read more »

News

03.08. Soli Crêpes against repressioncrap!

Vegan Crêpes against repressioncrap Wann: Donnerstag, 03.08.2017 ab 19:30 Uhr Wo: B-Lage, Mareschstraße 1, 12055 Berlin (S Sonnenallee)   Bei einer gemeinsamen Aktion werden manchmal nur einige verurteilt. Was nicht heissen muss, dass sie es alleine durchstehen müssen. 2014 während des March for Freedom in Luxemburg, gab es 13 brutale Festnahmen. Die Gefangenen wurden am… Read more »

Featured

News / oplatz

Wegweisendes Urteil gegen den Einsatz für das Grundrecht auf Asyl – Haftstrafen für vier DemonstrationsteilnehmerInnen des March for Freedom

English Einladung zur Pressekonferenz, Montag 22.05.17, 11:00, Waldemarstr. 46 10999 Berlin   3 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom wurden vier TeilnehmerInnen einer friedlichen Demonstration in Luxembourg-Stadt zu hohen Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. Der Verlauf des Prozesses und das Gerichtsurteil erscheinen bei nüchterner Betrachtung äußerst willkürlich und keinen rechtsstaatlichen Maßstäben entsprechend. Der March… Read more »

Daily Resistance Newspaper

Distribute the latest edition of Daily Resistance newspaper: Non-citizen Rise Up in Bavaria

Non-citizen Rise Up in Bavaria Dear people of the world, we have published the new issue of the newspaper “Daily Resistance”, and now it’s the time to bring the paper to the hands of people living in the lagers, by you! This issue comes “separately” in 7 languages This issue of Daily Resistance has a… Read more »

Daily Resistance Refugee Protest 2016 Bavaria
News

Information-Comic “Stop Deportation” is out now!

The stop deportation info comic is finished, translated, and ready to spread. You can find it in Arabic, English, Farsi, French, German, Romanes, Serbo-Croatian, Spanish and Turkish here: http://oplatz.net/stop-deportation The comic contains useful and important information for people under threat of deportation, but also for people supporting them. Spread it and share the link in your… Read more »

Ways to stop deportation

Recent

News

Kundgebung 21.8.: Solidarität mit afghanischen Geflüchteten in Schweden!

  Das Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan solidarisiert sich mit allen afghanischen Geflüchteten die derzeit in Schweden gegen die grausame Abschiebepolitik Schwedens protestieren. Seit Anfang August finden in Schweden massive und komplett selbstorganisierte Proteste von Jugendlichen aus Afghanistan statt. Hunderte von Jugendlichen demonstrieren Tag und Nacht auf einem der größten Plätze in Stockholm. Sie… Read more »

Lager Mobilization – Wedding / Lager watch / LMNB - Lager Mobilisation Network Berlin

The show must go on: BTBs Elendsverwaltung mit neuem Vertrag belohnt.

  Menschlich skandalös, jedoch wirtschalich günstig: Die Firma “BTB – Bildungszetrum Berlin“, dass in ihrer Zeit beim Betrieb der Turnhallen-Lager in Berlin-Wedding an der Osloerstr. 26 sowie Wiesenstr. so negativ auffiel –siehe unten die Links, die BTBs Machenschaften dokumentieren– darf wieder ein Lager betreiben; diesmal an der Hohenschönhauser Str. 76 in 10369 Berlin-Lichtenberg. Wir lassen… Read more »

berlin news / Lager watch / LMNB - Lager Mobilisation Network Berlin / Women

Das Lager in der Niedstraße ist kein sicherer Ort für Frauen! Von einer Überlebensexpertin aus Berlin, Name geändert.

English Es ist Dienstagnachmittag und ich treffe Nira, um mit ihr über ihre Zeit im Lager in der Niedstraße zu sprechen. Im Rathaus Friedenau werden seit Februar 2016 Frauen und Kinder mit besonderem Schutzbedarf untergebracht. Viele geflüchtete Frauen haben Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt gemacht – im Herkunftsland, auf der Flucht oder in Aufnahmeeinrichtungen in Berlin…. Read more »

Niederstr lager front door
News

Next Public Oplatz Meeting: Wednesday, 16 August, 18:00

Reclaim Oplatz! Next Public Oplatz Meeting: Action instead of Bureaucracy! Wednesday 16th of August, 18:00 on Oplatz Let’s make more plans for action and visible resistance. Looking forward to seeing you, Napuli and other Oplatz activists — Oplatz wieder zurückholen! Nächstes öffentliches Oplatz-Treffen: Aktion anstatt Bürokratie! Mittwoch 16.8., 18:00 auf dem OplatzLasst uns noch mehr… Read more »

School

Räumung oder Nachbarschaft? Die Bewohner der Gerhart-Hauptmann-Schule und die Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Strasse nehmen Stellung zur Situation im Kiez und Urteil des Berliner Landgerichts vom 12.07.2017 über eine mögliche Räumung der Gerhart-Hauptmann-Schule.

  some texts in english further below! Der Bezirk gibt 100.000 Euro/ Monat für Wachdienst aus, die Bewohner der Gerhart-Hauptmann-Schule haben Besuchsverbot, viele der Leute in der Schule bekommen kein Geld und dürfen nicht arbeiten. Trotzdem haben sie starke Verbindungen aufgebaut und leben seit Jahren zusammen mit den Menschen im Kiez. Obwohl ‘Integration’ in Deutschland… Read more »

picture from a press conference on the situatin in Ohlauer Str.
News

03.08. Soli Crêpes against repressioncrap!

Vegan Crêpes against repressioncrap Wann: Donnerstag, 03.08.2017 ab 19:30 Uhr Wo: B-Lage, Mareschstraße 1, 12055 Berlin (S Sonnenallee)   Bei einer gemeinsamen Aktion werden manchmal nur einige verurteilt. Was nicht heissen muss, dass sie es alleine durchstehen müssen. 2014 während des March for Freedom in Luxemburg, gab es 13 brutale Festnahmen. Die Gefangenen wurden am… Read more »